Tonabnehmer zum nachrüsten...aber welche?

von chaot82, 12.02.05.

  1. chaot82

    chaot82 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    12.02.05
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.05   #1
    Hi Ihr,

    ich hab eine ältere Career E-Gitarre und wollte den Steg-Tonabnehmer erneuern, jedoch weiß ich nicht was für einer geeignet wäre...Dimarzio schwirrt mir im Kopf herum, allerdings gibt es davon endlos verschieden viele!
    Ich mache Musik in Richtung WIZO oder Ärzte; Punk eben.
    Vielleicht Könnt ihr mir weiterhelfen welcher Tonabnehmer hierfür an besten wäre!
    Ach ja, mein Amp von Peavy mit 65 Watt. Vielleicht hilft des noch irgendwie weiter um einen ordentlich Klang erzeugen zu können.

    Also danke schonmal
    Bye Chaot 82
     
  2. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 12.02.05   #2
    ich empfehle den seymour duncan jeff beck oder einen häussel vintage+,die sollten vorzüglich klingen!!
     
  3. Psycho0815

    Psycho0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    11.11.16
    Beiträge:
    317
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    36
    Erstellt: 12.02.05   #3
    also wo du schon sagst ärzte, wenn man mal davon ausgeht das farin urlaub die gleichen pickups spielt wie in seiner signature gitarre wären das dimarzio Megadrive/Breed und Düsenberg PU's. aber vielleicht tuns auch welche von rockinger? die sind sehr günstig und sollen recht gut klingen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping