Tonart dieses Riffs

von sideb, 15.04.08.

  1. sideb

    sideb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    21.06.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.08   #1
    Hey ! kann mir irgendwer sagen welchen Tonart das ist oder ob das da wechselt? ich hab da überlegt und überlegt. Denn die einzige verbindung ,die ich zwischen gmoll und Adur kenne ist A7


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------
    -----------------------------------------------------------------------6---6-6-6-6-6-6---------------
    -------5-x-5-5-5-5-5-5-------------5---5-5-5-5-5-5---------------7-x-7-7-7-7-7-7---------5-7---
    -------5-x-5-5-5-5-5-5--5-3-------5---5-5-5-5-5-5--3h5-4-------7-x-7-7-7-7-7-7---/7-5--------
    -1-2--3-x-3-3-3-3-3-3-------1-2--3-x-3-3-3-3-3-3----------3-5--5-x-5-5-5-5-5-5---------------

    --------------------
    --------------------
    -5------------------
    -5-(8x)-3-4-5-----
    -3------------------
     
  2. mYa

    mYa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    901
    Ort:
    Nordwestschweiz
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 15.04.08   #2
    Ich sag mal unvorsichtig, das is D-Dur. Passen alle Töne, wenn es kein Gm wäre sondern Gdur.
    Die Töne F und C sehe ich mal als "Bluesnote"!? Weiß jetzt net wie das oben gespielt ist, aber klingt iwie bluesig dann. Sicher das es Gm ist?
     
  3. mYa

    mYa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    901
    Ort:
    Nordwestschweiz
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 16.04.08   #3
    mh hab nochmal nachgedacht, wie wärs mit D-Moll als Tonart und Harmonisches Moll?
    Dann wäre das GM drinne und nen C# fürs Adur oder?
     
  4. PVaults

    PVaults Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.08
    Zuletzt hier:
    4.05.10
    Beiträge:
    1.212
    Ort:
    Banane
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    17.604
    Erstellt: 18.04.08   #4
    Es ist D-Moll, weil die Subdominante G-Moll wäre, die Dominante somit a-moll, und Dominanten können bekanntlich als (Dur-)Dom7-Akkorde gespielt werden, weil man immer in den Dominantring (Quintenzirkel) wechseln kann.

    Du hast also richtig analysiert. HM sehe ich so nicht ganz, das kann man auch nicht immer so feststellen, weil das nur in der Theorie so funktioniert.

    Ich sehe es ganz allgemein gesagt eher so, als daß mal eine HM, dann wieder eine Natürlich-Moll-Tonleiter verwendet wird. Sonst kannst du die Durchgangsnoten im Bass kaum erklären (G-G#-A usw.), es muß also ein Skalenwechsel stattfinden, funktional ändert sich nichts. Das ist im Übrigen der Vorteil funktionalen Denkens, da ist dann nämlich die Skala (mehr oder weniger) wurscht.

    mYa, freut mich wirklich, daß du dich intensiver mit der Musiktheorie befaßt. Du bist auf einem guten Weg, der Gott-sei-Dank und so-du-willst zeitlebens nicht enden wird und deshalb auch keine Langeweile aufkommen kann.

    Das ist schade, wenn du nur diese "Verbindung" kennst. Ich rate dir dringend, dich mit dem Quintenzirkel und dem Tonleitersystem auseinanderzusetzen, unter den Bücherthread habe ich bereits einige gute Bücher empfohlen, schau dir das mal an.

    Nichts ist schlimmer als ein fauler Musiker... ;)
     
  5. sideb

    sideb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    21.06.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.04.08   #5
    vielen dank für die Antwort,mir ist jetzt auf jeden fall einiges klarer.
    Der Refrain in diesen Lied geht D7 C7 f# G und C B d
    Die ersten 4 müssten doch G dur sein, aber die letzten drei ,da komm ich nicht drauf.
     
Die Seite wird geladen...