Tonart und Auflösungszeichen

von schmied, 23.02.06.

  1. schmied

    schmied Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    106
    Ort:
    nun Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 23.02.06   #1
    Huhu,

    ich hab Sufu genutzt, vielleicht falsch, aber nicht wirklich was aufschlussreiches gefunden.

    Es geht um das folgende Stück im Anhang. Das steht ja in G-moll (?)

    Das heißt, die Noten b und e werden jeweils um einen Halbton tiefer gespielt. Der Rest bleibt. ... Glaube ich zumindest ;p

    Bei dem zweiten Block mit 16-tel Noten ist die erste ja mit einem "flat" und einem Auflösungszeichen behaftet. Heißt das jetzt, dass es dann Tonart a-moll ist und ich aber dennoch, weil sich die ja nicht ändern, ein g-flat und ein a spiele?

    Gilt das Auflösungszeichen bis zum Ende des Taktes für alle Noten? Das hab ich zumindest per Sufu rausgelesen, doch hört es sich ein wenig schief dann an. Wenn nicht, warum ist das dann da?

    Wäre dankbar für jede Hilfe ... auch mit spöttsichen Worten behangenden Verweisen zu bereits dagewesenen Threads :p
     

    Anhänge:

    • noten.JPG
      Dateigröße:
      29,6 KB
      Aufrufe:
      157
  2. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 23.02.06   #2
    Hallöchen!

    Den hier find ich echt gut. Steht eigentlich alles drin.

    Bingo!

    Yepp.

    Tut es nicht. Es gilt für alle "A"'s in dem Takt. Nicht für die anderen Noten. So ein Auflösungszeichen gilt immer nur für den Ton - also die Tonhöhe - vor dem's steht.

    Hoffe, ich war nicht zu spöttisch.
     
  3. schmied

    schmied Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    106
    Ort:
    nun Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 23.02.06   #3
    Supi! Genau so für mich zugeschnitten hab ich das gebraucht. Ich verdammter Egoist *g*

    Dann hab ich das mit dem Auflösungszeichen jetzt auch verstanden.


    Dickes Dankeschön ;)

    Danke auch für den Link ;)

    alle Guten dinge sind drei ... hmm.. ah ja,

    Danke für's nicht so spöttsich sein *g
     
  4. schmied

    schmied Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    106
    Ort:
    nun Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 23.02.06   #4
    Eine Sache wurmt mich doch noch.

    Wenn der Ton a in dieser Tonart sowieso a bleibt - auch mit Auflösungszeichen - warum ist dann überhaupt das Zeichen da?

    Sorry für Doppelpost.
     
  5. Houellebecq!

    Houellebecq! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 23.02.06   #5
    normalerweise macht man sowas, wenn etwa im Takt vorher das a erhöht oder erniedrigt wurde, um zusätzlich nochmal anzuzeigen, dass es jetzt tatsächlich wieder natural ist. ansonsten hat es imho keinen Sinn.
     
  6. whir

    whir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    10.06.16
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    292
    Erstellt: 24.02.06   #6
    Ich find das Notenbild irgendwie verwirrend. Sieht so aus, als ob die Achtelnoten im Bass immer genau dann gespielt werden, wenn die Oberstimmen Pause haben, aber wenn man die 16tel mal nachzählt, passt es nicht zusammen.
     
  7. Martin WPunkt

    Martin WPunkt Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    24.12.12
    Beiträge:
    949
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.022
    Erstellt: 24.02.06   #7
    Die beiden Stimmen passen rythmisch nicht zusammen. Oben 12 16tel (quasi 3/4), unten 4 8tel (quasi 2/4). Und dann noch so notiert, dass es scheint, es passt doch zusammen.:confused:

    Was gehen würde: zweimal Sextolen in der Oberstimme. Dann passts!
     
  8. jani

    jani Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    19.07.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.06   #8
    ...oder im Baß jeweils hinter die Achtel (also bei der Note und Pause) ein Punkt... das sieht sehr nach Schuberts Ave Maria aus...stimmt's? dort ist es so....:-)
     
  9. schmied

    schmied Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    106
    Ort:
    nun Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 24.02.06   #9
    Ja, es ist Ave Maria in der Schubert Partitur ;)

    Dort passt es zusammen. Ich habe mal einen kompletten Takt rausgescannt,
    damit die Verwirrung etwas gelegt wird ;)
     

    Anhänge:

    • noten.JPG
      Dateigröße:
      63,7 KB
      Aufrufe:
      114
Die Seite wird geladen...