Tone Bones von TAD - Erfahrungen?

von Lord Ashram, 06.04.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Lord Ashram

    Lord Ashram Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.12
    Zuletzt hier:
    6.02.17
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Wittgenstein
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    506
    Erstellt: 06.04.12   #1
    Hallo Gemeinde!

    Ich habe keinen Thread gefunden, der sich damit beschäftigt - (falls es doch einen gibt - bitte verlinken!) also frage ich:

    Welche Erfahrungen habt ihr mit den ToneBones vom Röhrenverstärker-Doktor gemacht? Gibt es was, das man beachten sollte? Wie verändert sich der Klang? Haltet ihr die Dinger für sinnvoll?

    Hintergrund: Ich benutze sowohl einen Engl Classic 50 als auch einen Laney GH100L für meine StonerRock-Combo und leider sind beide Teile so laut, daß ich die gewünschte Endstufenzerre nicht nutzen kann und nur von meinen beiden kleinen PeaveyClassic20-Freunden her kenne. (die muß ich aber auch vollkommen bis zum Äußersten aufreißen, damit mich die Kollegen hören:bad:)

    Vielen Dank für Eure Hilfe!

    Seine Lordschaft
     
  2. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    56.869
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    15.443
    Kekse:
    219.273
    Erstellt: 06.04.12   #2
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Lord Ashram

    Lord Ashram Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.12
    Zuletzt hier:
    6.02.17
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Wittgenstein
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    506
    Erstellt: 06.04.12   #3
    Ok, Danke schonmal Peter! Das hat weitergeholfen!

    Andere Frage:
    Gibt es Erfahrungen von Nutzern, die die Tone-Bones länger genutzt haben? Die sind ja nun einige Zeit auf dem Markt, da müsste es "Langzeit-einsätze" ja geben...Halten die Teile? Wie schnell geben die Röhren der TB's auf?

    Nochmal Danke!
     
Die Seite wird geladen...

mapping