ToneRegler als Effekt ?

von Lenny, 27.01.05.

  1. Lenny

    Lenny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 27.01.05   #1
    Mal angenommen ich hab ne Gitarre ohne ToneRegler, gibts wiie Distortion oder so auch nen ToneEffekt, der das wieder "ausgleicht" ? Kann nämlich evtl günstig ne Peavey Wolfgang bekommen, aber die hat nur nen VolumeRegler.
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 27.01.05   #2
    Dreh halt die Höhen am Amp weg...Toneregler an der Gitarre sind eh nur Höhenkiller. Von ausnahmen (bassabsenkungen und aktive Elektronik) mal abgesehn.

    Equalizer tun da auch gute Dienste.


    Oder man setzt sich einfach ein Mastertone-Poti mit Kondensator rein. Fehlende Regler sind eigentlich kein Grund, sich eine Gitarre nicht zu kaufen. Das ist bei ner Gitarre mit Pickguard minimaler Aufwand, bei einer ohne muss man halt noch ein etwas genaueres Loch bohren. Aber so oder so Pippifax.
     
  3. Lenny

    Lenny Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 27.01.05   #3
    Was genau ist das ?
    Also wenn das mit den Potis so einfach ist, und nicht zu teuer, würde ich nämlich direkt 2 Tones und ein Volume reinhauen, wie bei meiner Paula. Dann lohnt sich der Aufwand wenigstens. Und vom Wiederverkaufswert isses mir egal, ich kauf ne Gitarre um sie zu spielen, nicht um sie zu verkaufen. ;)
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 27.01.05   #4
    Ein Tonpoti halt, für beide PUs. Wird ja immer mehr zum Standard.

    Normalerweise reicht das, es sei denn, man benutz bewusst beide PUs mit verschiedenen Ton-Einstellungen und muss schnell hin und herschalten.

    Du kannst dir auch 2 einbauen. Ich dachte jetzt halt von wegen minimalem aufwand und so....-> ein Poti

    Kleines Loch in Pickguard bohren (oder halt Holz), Poti reinstecken, festschrauben, Kondensator dran, parallel an den/die Pick Up(s) hängen, fertig.

    Kost 5 Euro für ein anständiges Poti, und der KOndensator halt ein paar Cent. Dazu zwei cm Lötzinn und ein bisschen Strom ausser Steckdose. Und ne Viertelstunde Zeit. :)
     
  5. Lenny

    Lenny Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 28.01.05   #5
    Naja eigentlich brauche ich schon zwei mal Tone, damit ich zwischen angezerrtem und cleanem PU wechseln kann.
    Aber das geht natürlich auch mit nem Master. Halt nen MasterVolumepoti (also das was drin ist ersetzen, und dann zwei Tonepotis.
    hmmmm
    Es gibt doch diese Drückpotis, die man reindrücken und rausziehen kann, was machen die denn nochmal ?

    PS:Sorry @Mods, dass das jetzt hier von Effekte zu Technik mutiert ;)n Effekte zu Technik mutiert ;)
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 28.01.05   #6
    Dafür braucht man eher zwei Volumenpotis. Beim Zurückdrehen der Lautstärke an der Gitarre geht ja (im Gegensatzu zum Matser-Volumenregler am Amp) Zerre (und Höhen) flöten.

    Am Toneregler dagegen gehen nur Höhen flöten. An der Zerre ändert sich da nix. Bei voller Zerre kreischt es einfach nur weniger, wenn man den Tonregler zudreht :-)

    Die haben einfach einen Schalter unten dran, der mit der POTI-Funktion nix zu tun hat. Man benutzt einfach die unbenutzte Achse (hoch-runter) für einen schaltvorgang, der mit dem Poti (drehen links rechts) garnix zu tun hat.

    Du kannst damit auch den Funksender fürs Garagentor aktivieren oder sonstwas schalten :D
     
  7. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 28.01.05   #7

    ganz köstlicher humor *gggggggg* :great:
     
  8. Lenny

    Lenny Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 28.01.05   #8
    :D

    Also quasi zwei zusätzliche Potis, eins als zweites Volume und ein Tone ja ?
    Ne Vorstellung was so ein Spass kostet (also mit fräsen lassen, umlöten etc) ?
     
  9. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 28.01.05   #9
    Z.B. Dann kannste über die beiden Volumes die Zerre der beiden PUs steuern, und übers Tone den Ton gemeinsam.

    Obwohl ich dann gleich ne Paula-schaltung draus machen würde. Also zwei Ton, zwei Vols.

    Ich hab das ja oben nur gesagt wegen Einfachheit. Noch ein Poti rein als Mastertone, fertig.

    Wenn du aber soweiso noch mehr dranhaben willst, kannste auch gleich 3 weitere draufsetzen als nur 2.

    Pro neuem Poti (gute anständige Japan-Potis) 5 Euro. Superpotis mehr, brauchts aber wirklich net. (obwohl Fender-CTS schon verdammt genial sind).

    Abzuraten ist von Billigzeug, evtl. gar nicht als Gitarrenpoti gedacht. So einfach Plastikteile oder so.

    Kondensator kack drauf, Centbeträge.

    Wenn dus selber machst, also <20 Euro für ne richtig schön 4-Poti-Klangregelung. Eins haste ja schon.

    Wenn du's machen lässt, kommts drauf an. Haste nen Stammladen, wo du auch sonst mal kaufst?

    Die Wolfgang hat ja normalerweise kein Pickguard. Müssen halt noch drei Löcher in die Decke. Aber das ist ja nicht wirklich Arbeit fürn Gitarrenbauer...

    Und löten..hm, naja.

    In einigen Läden würde das für paar Euro in die Kaffeekasse gemacht. In anderen verlangen sie vielleicht ganz normal ne angebrochene Arbeitsstunde. V.a. wenn da ein echter Meister sitzt.

    K.a.
     
  10. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 28.01.05   #10
    10 Band Equilizer, kannst eohne Probleme zuschalten und bypassen
     
  11. Lenny

    Lenny Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 28.01.05   #11
    Also ich hab in dem Laden, wo ich das machen lassen würde schonmal was reparieren lassen bei meiner Paula. Neuer Poti (war im Arsch) und neuer Kondensator (und glaube noch ein paar Lötstellen nachbessern, war etwas porös gelötet alles) das hatte glaube ich 12 Euro nochwas gekostet (oder waren es 22 ? ich glaube eher 12, bin nicht sicher). Ich glaube ich ruf da heute mal an, wie teuer das wäre, die müssesn wissen, schliesslich verkaufen die selber Wolfgangs.
     
  12. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 28.01.05   #12
    Jo, wieso dann erst die Tausen fragen ???
     
  13. Lenny

    Lenny Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 28.01.05   #13
    Kann ja sein, dass es schonmal jemand gemacht hat, deshalb.
     
  14. Lenny

    Lenny Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 28.01.05   #14
    [​IMG]
    Also Platz müsste genug sein, dass man nur Löcher bohrt ohne hinten was rauszufräsen. Ist ja mehr Abdeckplatte als bei ner LesPaul.
     
  15. Lenny

    Lenny Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 29.01.05   #15
    Die Gitarren werden ja nicht mehr hergestellt, meint ihr die sind in 10 Jahren oder so was wert ?
     
  16. Birdseye

    Birdseye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    2.03.12
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 31.01.05   #16
    die "richtigen" Wolfgangs, also USA und Custom Shop wahrscheinlich schon. Bei den QTs aus Korea bin ich mir da nicht so sicher.
    Aber ich dachte du wolltest die Gitarre spielen, und nich verkaufen :rolleyes:
     
  17. Lenny

    Lenny Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 03.02.05   #17
    Klar klar, war ja nur ne Frage grundsätzlich. :D
    Ihr sagt alle, dass ToneRegler Höhen wegnehmen, wie hab ich das zu verstehen ?
    Wenn ich mit richtig fetter Zerre (egal welcher der beiden HBs) spielen will, hab ich immer Tone und Volume auf 10 stehen. Wenn tone ruterregle, klingt immer dumpfer. Wie ist das denn bei der Wolfgang ? Ich mein ich hab sie im Laden angespielt, aber es war natürlich n anderer Amp als meiner, deshalb weiss ich ja net wie das Teil auf meinem klingt (zumal ich nen TransistorAmp habe). Heisst das, ich kann mir der Wolfgang ohne Tone nicht so krasse Zerre machen wie bei meiner Les Paul, wo ich Tone immer auf 10 stehen habe ? :confused:

    Wenn der Tone runtergedreht ist, klingt das bei mir, als wäre der Treble beim Amp runtergedreht.
     
  18. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 03.02.05   #18
    So, als wär das Tonpoti immer offen. Nur hat sie eben kein Poti.

    Kein Poti = wie offenes Poti. Streng genommen sogar noch etwas offener, denn auch ein offenes Poti klaut noch bissel Höhen.
     
  19. Lenny

    Lenny Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 03.02.05   #19
    Aso, dann ist ja super, ich dachte, wenn kein Tonepoti da ist, klingt, als wäre Tone auf null, und das wäre etwas dumm :p .
    Ja super, dann ist das meine Gitarre :) .
     
  20. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 03.02.05   #20
    Vieleicht trägt dieser Beitrag zum Verständnis bei?

    Ulf
     
Die Seite wird geladen...

mapping