Toneworks Ax10b ??

von wu, 08.05.06.

  1. wu

    wu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.06
    Zuletzt hier:
    4.06.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Groß Umstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    345
    Erstellt: 08.05.06   #1
    Hi..
    Ich ( noob ) wollte mir in nächser Zeit einen billigen Multieffekt für meinen Bass zulegen.
    Ich hab allerdings eigentlich 0 Erfahrung mit Effekten.
    Mir ist dann neben dem Vamp dies hier ins Auge gefallen https://www.thomann.de/de/toneworks_ax10b.htm
    Ist mir sehr sympatisch.

    Da ich eher zum AX 10 neige als zum Vamp wollte ich mal ne Rückmeldung haben was andere davon halten. Leider hat niemand den ich kenne jemals vom AX 10 gehört und die Sufu hat auch nichts ergeben also muss ich mich wohl oder übel an euch wenden :)
    Vielleicht habt ihr auch noch andere Vorschläge/Tipps...

    Wie gesagt ich bin Anfänger und mir genügt meiner Meinung nach ein Effekt in der Art vom Vamp oder dem AX 10 vollkommen also sind Kommentare wie:
    "Ich denke wenn man sich einen Bassmultieffekt zulegt sollte man schon ein wenig mehr Geld hinblättern... fürn AX 3000 zum Beispiel..." überflüssig :)

    Danke schön im vorraus :)
    Hoffe auf eure Hilfe!
     
  2. DocKeule

    DocKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Freiburg, Breisgau
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 08.05.06   #2
    Ich hatte vor einigen Jahren das noch kleinere Modell, das AX 1b. Natürlich sagt das erstmal nicht viel über das 10b aus, aber das AX 1b war ziemlicher Müll. Die Sound klangen extrem billig und unnatürlich, die Programmiererei hat genervt. Das einzig Gute war, daß ich direkt über die PA spielen konnte, wenn nötig.

    Ich würde dir dann doch empfehlen, eher ein paar Euro mehr auf den Tisch zu legen und dafür ein Gerät zu erwerben, an dem du länger Freude hast. Für etwa das Doppelte des Preises bekommst du z.B. das ME-50b von Boss. Das Modell kann ich dir aus eigener Erfahrung sehr ans Herz legen. Die Sounds klingen gut, das Board enthält alles, was man auch für den gehobenen Anspruch braucht und durch die Ausführung mit den durch Drehregler einstellbaren Effekten ist die Handhabung angenehm einfach, auch für Anfänger.
     
  3. wu

    wu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.06
    Zuletzt hier:
    4.06.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Groß Umstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    345
    Erstellt: 08.05.06   #3
    Danke für deine Hilfe...
    ein >paar< Euro.. na ja .. :)
    Wäre natürlich schon verlockend.
    Aber wenn es das wirklich sein sollte dann müsste ich echt noch en Weilchen sparn.
    Mal sehn.
    Erst mal ein paar andere Meinungen abwarten.
     
  4. EddyK

    EddyK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.05
    Zuletzt hier:
    24.10.09
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    310
    Erstellt: 09.05.06   #4
    Ich hab den Ampworks Bass.

    http://www.amptown-music.de/item/korg-toneworks-awb-0-0-0-5407.html

    Hat soweit ich weiß dieselbe Modeling-Technologie. Ist zum Üben für zu hause sehr gut, aber Live oder im Proberaum würde ich das Ding nicht einsetzen. Rauscht leicht und die Effekt- und Modelingqualität ist auch nicht so dass ich sie wirklich einsetzen würde. Wie gesagt, für zu Hause sehr gut, aber für den "richtigen" Einsatz würde ich auf was besseres sparen, hast Du im Zweifel mehr von.
     
  5. wu

    wu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.06
    Zuletzt hier:
    4.06.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Groß Umstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    345
    Erstellt: 09.05.06   #5
    Sieht wohl so aus als müsste ich echt auf etwas wie den ME-50b sparen.
    Ich wollte mit dem Effekt nämlich nur im Proberaum spielen.
     
  6. Holger Gast

    Holger Gast Produktspezialist LAG-Guitars

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    31.07.08
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 09.05.06   #6
    Hallo wu,

    ich nutze selber das AX10B immer, um einen Bass für meine Songs, Demos und Playbacks aufzunehmen. Also ist es auf allen Songs zu hören, die so meinen Rechner verlassen. Mir gefällt es bestens: es ist schnell zu bedeinen, drückt gut und hat alles, was ich so brauche. Ich bin zwar eigentlich Gitarrist, aber selbst Bassisten sagten, dass es richtig gut ist.

    Gruß,
    Holger
     
Die Seite wird geladen...

mapping