Toneworks AX1500G oder Zoom G2.1u ?

von Looser10, 29.03.07.

  1. Looser10

    Looser10 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    13.02.10
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 29.03.07   #1
    Halllo,

    ich dachte mir, es wird Zeit sich mal ein paar Effektchen anzuschaffen.. deshalb meine Frage, welches der im Thema genannten Multis ihr mir eher empfehlen würdet...

    1.Ich spiele einen DSL 401
    2.Hauptsächlich soll das Teil schnell reagieren...
    3...und auch die effekte sollen sich natürlich zimelich gut anhören
    4.Ich bräuchte vielleicht manchmal die ein oder andere Zerre, zum Spaß vll mal ultra verzerrt, dann für so teile wie vll Still got the blues (wobei ich dass mit der Zerre des DSL's auch gut hinbekäme) und für so DTH geschichten ...

    Das Multieffekt sollte nicht mehr wie 180€ kosten und eben für mich das beste bringen
    Bitte nicht streiten welches besser ist oder nicht...
    ... ich hätte am liebsten meinungen von denen die beide vll schon mall angespielt haben, vielleicht sogar noch über nen DSL, aber natürlich auch von anderen... ;)

    Danke für die Antworten
    Gruß
     
  2. Looser10

    Looser10 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    13.02.10
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 29.03.07   #2
    Warum bekomm ich keine Antworten ? :(

    Ich hätte nur gerne ein paar Erfahrungen von Euch gesammelt über eines des beiden geräte....
    nach etwas: was hat es mit dem Bank-Up, Bank-Down treter zu tun, was beim AX1500 so vermisst wird ? Ich hab keine Ahnung was das ist... :confused:

    Bitte Antwortet :)
     
  3. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 30.03.07   #3
    Ehrlich gesagt - wenn Dir die Amp Zerren gefallen kann ich Dir keines der beiden Geraete empfehlen. Das Problem ist halt bei beiden, dass Du Dich halt entscheiden musst, ob Du's vor dem Amp oder im Loop betreiben willst - vor dem Amp kannste die Modulationseffekte, Hall und Delay nicht benutzen, im Loop keine Zerren (generell) und je nach Geschmack auch keine Wahs... Damit Du beides gleichzeitig nutzen koenntest, braeuchteste ein Geraet, welches fuer die Vierkabelmethode geeignet ist - d.h. das Geraet muss ueber nen eigenen FX Loop verfuegen, in den man die Vorstufe des Verstaerkers einschleift.

    Hier empfehlen sich z.B. das GT-8, das AX3000G, und das Zoom G9.2tt. Allerdings alles ausserhalb Deiner Preisklasse (400, 300 und 400 ungefaehr...)... wenn Du diese Kompromisse nicht eingehen willst kriegste halt unter den 300 fuer's AX3000G nix... aber schau mal gebraucht - fuer 200 muesste man da das 3000 schon finden...
     
  4. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 30.03.07   #4
    also den wesentlich besseren effektsound, sowie kürzere umschaltzeiten hast du beim Zoom. ausserdem hat das Korg AX 1500 einen entscheidenden nachteil
    es schluckt sound, dynamik und lautstärke, sprich, du bist mit der kiste wesentlich leiser.

    ansonsten schließ ich mich bemymonkey an.
    entweder im loop, dann bräuchtest du aber noch n extra zerrpedal vor dem amp (denn im loop klingts echt grausam)
    oder du hängst die teile davor, kannst aber dann nur clean spielen und kastrierst damit den guten grundsound deines amps.

    andere alternativen in dieser preisklasse gäbe es eigentlich nur gebraucht. ich bin ein fan der Boss GT Serie. das GT3 und das GT5 bekommst du für dieses Budget.
    Vorteil hierbei.
    eine frei wählbare effektkette. sprich du verbindest GT und deinen Amp mit der 4-Kabelmethode (SUFU benutzen da findest du ne menge dazu). somit ist der amp als externe zerre in das effektgerät eingeschliffen.
    je nach geschmack kannst du dann wah, volumepedal, und Zerre VOR den DSL und die mod-effekte, delay und reverb NACH dem DSL schalten. so wie es sich gehört.
    ich hab das ne zeitlang erfolgreich mit meinem switchblade so gespielt, hatte auch schon den DSL 100 mit nem GT8 von Boss so verwendet und es funzt.
    die effektqualität vom GT4 und GT5 ist immer noch hervorragend, klar hat sich in der zeit auch was getan und es gibt geräte die besser klingen. du hast mit den geräten halt den meisten nutzen und sound für dein geld
     
  5. Looser10

    Looser10 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    13.02.10
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 30.03.07   #5
    Achso, also wenn ich das richtig verstanden habe .. :

    Ein AX1500 bringt mir nur etwas, wenn ich praktischen nen sehr guten Clean-Kanaler hab mit FX-Loop..

    Ich hab hier ein GT-6 entdeckt, was denk ihr was es zum schluss hin kosten wird, weil es sieht schon noch gut aus ... http://cgi.ebay.de/BOSS-GT-6-Gitarr...ameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem#ebayphotohosting

    D.h. : Testen bräuchte ich fast gar nicht, da die Effekte die drinnen sind wirklich sehr gut sind und son paar Zerren die ich nicht unbedingt brauche hat es auch ...

    Gruß
     
  6. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 30.03.07   #6
    Genau anders rum - Ein AX1500G oder Zoom G2.1u bringt Dir nur was, wenn Du damit Deinen gesamten Sound gestalten willst (und die Zerre vom DSL nicht mehr benutzt), oder es nur fuer Modulationseffekte, Hall und Delay einsetzen willst (dann hauste's in den Loop). Oder Du packst es halt einfach vor den Amp und kannst die Modulationen, Hall und Delay nicht benutzen... (bzw. kannst sie nur im Cleankanal des Amps benutzen)...

    Ich wuerde unbedingt antesten - das Boss ist zwar sozusagen der Industrie-Standard, ich find's aber trotzdem noch nicht so toll (alleine vom Sound her)... obwohl, zur Not kriegste's ja wieder vermutlich zum gleichen Preis los...
     
  7. Looser10

    Looser10 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    13.02.10
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 30.03.07   #7
    Ok, dann ma bitte eure Hilfe: Was muss ich kaufen (nicht mehr wie 180€) um gute grundeffekte zu besitzen und auch noch n paar nette Zerrungen?

    Bekomm ich für 180€ n Boss GT-6 ?
    Bringt es was, wenn ich ohne Garantie gebraucht kaufe ?

    Oder nochwas: Es wär zwar ziemlich gut vielseitiger durch mehr Zerrngen zu sein, ihr könntet mir aber auch mal Tipps geben für nur Effekte, weil ich denke, dass man so auch noch gut was aus dem DSL Combo rausholen kann oder ? Dann darfs aber auch weniger kosten, wenn ich nur effekte will...

    Gruß
     
  8. Carlos44

    Carlos44 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.06
    Zuletzt hier:
    19.10.12
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Gladbeck/NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    227
    Erstellt: 30.03.07   #8
    Hi Looser,

    die Zerren in den Multieffekten innerhalb Deiner Preisvorgaben werden Dich im Vergleich zur DSL-Zerre nicht zufriedenstellen - deshalb würde ich an Deiner Stelle zunächst erstmal hauptsächlich auf die DSL-Zerre setzen und versuchen da noch mehr rauszuholen !!

    Ein reines Bodenmulti ohne (Modeling-) Zerren und nur mit Effekten gibt es neu in der 180 Euro - Klasse meines Wissens nach nicht.

    Ich würde die vorhandenen 180 Tacken jetzt nicht auf Teufel komm raus auf den Markt schmeissen denn hinterher biste unzufrieden und kaufst wieder was Neues - wie heisst es so schön ? Wer billig kauft, kauft zweimal !!
    Auch solltest Du Dir Gedanken über die Bedienbarkeit des Multis machen - z.B. habe ich auf der Bühne einfachen Zugriff auf die wichtigen Parameter ? Kann ich die Ampkänäle über das Multi schalten oder muss ich einen Steptanz veranstalten ? Hat das Multi einen Einschleifweg und bin ich flexibel in der Effektkonfiguration ?

    Ich stelle im Moment die gleichen Überlegungen an wie Du !!

    Zerrmäßig bin ich mit dem DualDrive erstmal bestens bestückt - Reverb, Delays und Modulation kommen im Moment mehr recht als schlecht von einem Yamaha Magicstomp (auch aus der 180Euro-Klasse) !! Bei mir läuft es auf das Boss GT8 hinaus wegen der o.g. Faktoren - auch wenn es den Preisrahmen sprengt !! Das Geld was ich seinerzeit für das Magicstomp ausgegeben habe ist für die Katz gewesen !!!

    Deshalb halte noch ein wenig die Pennies zusammen und kauf Dir etwas vernünftiges - hast Du mit dem DSL ja schließlich auch getan !!!

    PS: Die letzten Boss Gt 6 gingen bei Ebay zwischen 240 - 260 Euro übern virtuellen Tisch !!

    Greetz Carlos
     
  9. Looser10

    Looser10 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    13.02.10
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 31.03.07   #9
    Okay, danke für die Tipps...

    ich werde morgen trotzdem mal in nen Laden gehn und mal n bisschen umschaun.

    Wie siehts aus mit einzelnen, nacheinander gekauften kleinen bodentretern ?

    Wenn ich mir nun 1 Effekt hole, mit welchem fange ich an, um meinen Grundsound zu verbessern...
    also ich spreche von so etwas: https://www.thomann.de/de/digitech_digidelay_bodeneffekt.htm und https://www.thomann.de/de/boss_ch1_super_chorus.htm

    Nur noch ne frage, ich hab noch nie so richtig was mit effekten zu tun gehabt: Für was ist Delay und Chorus gut ? Also gehört hab ichs schon, aber ich weiß nimmer was für was gut is ...

    Das Problem ist, ich kann mindestens in den nächsten 2-3 jahren nicht wirklich mehr als die 180€ ausgeben, weil ich hart für den Führerschein und Auto kämpfen will und muss, und dann nebenbei doch schon einige kleine soundverschönerungen gerne hätte ... ;)

    Gruß
     
  10. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 31.03.07   #10
    Da stimme ich 100%ig zu - allerdings wollte der Looser auch etwas Flexibilitaet in den Zerren...


    An Deiner Stelle wuerde ich mich nicht auf Einzeleffekte festlegen, ausser Du nimmst Dir die Zeit und probierst wirklich so lange in Geschaeften rum, bis Du die einzelnen Effekte kennst, und auch genau weisst, welche Du gerne haben wuerdest und welche Du brauchst - scheinst ja noch nicht ne genaue Vorstellung davon zu haben.

    Am Ehesten (falls Du sofort was haben willst) wuerde ich Dir ein kleines Multi fuer den FX Loop an's Herz legen - ein Zoom G2 oder was von Digitech, oder auch ein gebrauchtes AX1500G. Damit kannste dann Hall, Delay und Modulationseffekte benutzen, womit man schon sehr viel Flexibilitaet gewinnt.

    Die restlichen ~80 Euro, die dann uebrig bleiben, koenntest Du dann in ein Zerrpedal stecken, welches Dir die Flexibilitaet vom DSL etwas erweitert. Je nachdem was fuer Zerren Du noch benoetigst halt...
     
  11. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 31.03.07   #11
    ich sag nur soviel
    fürn GT6 musste immer deutlich über 200 euros einplanen
    die beiden vorgängermodelle GT3 und GT5 bekommste schon um die 150 euro.
    bei ebay ist ein GT3 ,für 145 sofortkauf drin, hier im flohmarkt sind auch zwei zum verkauf. das gerät ist voll OK, ich bin mit dem Teil letztes jahr noch auf der bühne gestanden, dann kam das GT8...

    zum thema gebraucht und ohne garantie:
    die boss GT-geräte sind komplett aus stahlblech, die taster aus wirklich unverwüstlichem kunststoff, das pedal ebenfalls aus stahlblech. das Gt3 z.B. ist über 8 jahre alt, ich hatte bislang noch bei keinem der geräte ein problem. die sind halt gebaut wie´n panzer.
    ich bin der meinung, dass du damit das meiste an sound für dein geld rausholen kannst.
    aber neu würde ich für den preis wirklich nicht kaufen, ist wie carlos schon gesagt hat: einfach zwanghaft geld aus dem fenster zu werfen bringt nichts und wer billig kauft, kauft zweimal

    von einzeleffekten würde ich DIR in DEINER situation abraten
     
  12. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 31.03.07   #12
    ich werf mal noch das zoom gfx-8 in den raum:
    http://www.musik-service.de/Zoom-GFX-8-prx395338138de.aspx

    technisch vielleicht nich mehr auf dem neusten stand (das korg ax1500g aber auch nich), dafür kann das teil aber ne ganze menge und klingt echt nich übel. für den gebrauchtpreis von unter 150 euro ne runde sache. hatte das teil ne ganze weile bis ich mir das g7.1ut gekauft hab.
    wenn du noch n bisschen sparst kriegst du mit n bisschen glück n zoom g7.1ut, das hab ich hier im flohmarkt schon für 230 gesehn (neu 300). klanglich bin ich mit dem teil absolut zufrieden und auch sonst hab ich nix dran aus zu setzen, ausser dass sich bei mir grad n schalter verabschiedet.

    edit:
    link zum g7.1ut neu:
    http://www.musik-service.de/Zoom-G-7-Iut-Guitar-Effects-pedal-prx395751916de.aspx
     
  13. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 31.03.07   #13
    Sorry, aber das ist quatsch. Das würde das Konzept von Multieffektgeräten geradezu ad absurdum führen. Bei Verwendung von Multieffektgeräten muss nur der Kompromiss eingegangen werden, entweder alle Effekte vor dem Amp oder alle Effekte im Effect Loop zu betreiben (einige Multis bieten jedoch auch dafür eine Lösung, man kann beides machen).
     
  14. Looser10

    Looser10 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    13.02.10
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 01.04.07   #14
    Sry Leute, hab mir aber heute das Zoom G2.1 angeschafft.. vom preis/leistungsverhältnis war es ffür mich am besten geeignet, da ich alle Effekte in einem habe ....

    Für was isses besser die Effekte innen FX-Loop zu führen ?

    Bei mir rauscht es um einiges mehr mit effekten dran .. isses normal ?

    Übrigens: Die integrierte Drummer ist auch sehr gut zu gebrauchen ...
     
  15. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 01.04.07   #15
    Super, ich war mit meinem G2.1u auch voellig zufrieden, und mit meinem G2 jetzt auch... Ich wuensch' Dir viel Spass damit ;)...

    Wenn Du Fragen hast schauste am Besten mal im G2 Userthread vorbei - einfach mal in der SuFu nach "Zoom G2 Thread" suchen...

    Modulationseffekte (Chorus, Flanger, Step... etc.), Hall und Delay meistens...

    Nicht wirklich - haste zusaetzlich noch was anderes in der Effektkette? Alle Kabel OK? Als Notloesung kannste wohl die Rauschunterdrueckung am Geraet aktivieren...



    Jo, zum ueben toll :)
     
  16. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 01.04.07   #16
    son drumcomputer fehlt mir im g7 immer...
     
  17. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 01.04.07   #17
    Heheh, mein Mitbewohner war auch total enttaeuscht als er gemerkt hat, dass sein G9 keinen hat...
     
  18. Looser10

    Looser10 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    13.02.10
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 02.04.07   #18
    Also das Noisegate funktioniert nur minimal bei mir ... ich hab ne Ibanez SA160, mit singlecoil, welche natürlich rauschen ... sobald ich den Fx-Loop regler weiter aufdrehe rauscht es etwas mehr
    Ich habe 2 x 2 Meter Kabel gekauft für je 8€, ist zwar nicht sehr teuer, kamen mir aber qualitativ sehr hochwertig vor...
    Neben bei .. ich glaub ich hab für mein Fender Vintage Voltage 5,5 Meter 38 € bezahlt, und sehs im Internet gerade für gerade mal 13 ??!?? Ich bin sehr verwundert - is das billig für das Kabel ?

    Bei meinem Delay hab ich so ganz kleine Probleme .. man hört den Anschlag der Saiten immer so arg danach, is das wegen meinem DSL ?

    Gruß
     
  19. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 02.04.07   #19
    Oeh... das mit dem Delay klingt ehrlich so, als haetteste Dir darunter was anderes vorgestellt...?

    Ist doch einfach ein Echo von dem, was Du spielst, oder klingt das etwa anders?
     
  20. Looser10

    Looser10 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    13.02.10
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 03.04.07   #20
    Doch natürlich weiß ich was ein Delay bewirkt. Nur bei meinem Gitarrenlehrer hört sichs um einiges geiler an...
    Man hört eben immer den Saitenanschlag sehr sehr laut, was ein bisschen stört und das Rauschen ist im Lead kanal mit den Singlecoil fast schon unerträglich.

    Hab schon überlegt es zurück zu geben, oder hat noch einer Tipps für mich ?

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping