Tonleitern für Riffs/Rhythmus Parts?

von derDirk, 07.06.05.

  1. derDirk

    derDirk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.04
    Zuletzt hier:
    22.03.06
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.05   #1
    Mal ne Frage die mich ernsthaft beschäftigt.

    Ich übe zur Zeit die Pentatonik, um auch mal ein paar Melodien spielen zu können. Ich habe auch das Gefühl, das es mir unterbewust auch dabei hilft, mir Riffs und Rhythmus Parts auszudenken. Aber wenn ich mir Riffs ausdenke, spiele ich einfach spontan ein paar Powerchords bis ein colles Riff entsteht.

    Jetzt meine Frage an die Leute hier die schon Bands und eigene Songs haben: Komponiert ihr Rhythmus Parts auch mit Hilfe von Tonleitern oder spielt ihr wie ich einfach drauf los?
     
  2. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 07.06.05   #2
    Mal so mal so. Manchmal hocke ich mich hin und spiel einfach was auf der Gitarre bis was cooles entsteht, manchmal nehem ich mir auch TOnleiter und Quintenzirkel zur Hand und denke mir mit Hilfe davon etwas aus.
     
  3. derDirk

    derDirk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.04
    Zuletzt hier:
    22.03.06
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.05   #3
    dumme Frage: was ist ein Quintenzirkel?
     
  4. CruzCampo

    CruzCampo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.05   #4
    das hier:

    [​IMG]

    ist ein quintenzirkel. geneaueres gibt's hier (glaub aber leider grad offline..)

    cruz
     
  5. Haloman

    Haloman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    7.08.14
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 07.06.05   #5
    Innen sind Moll und außerhalb die Dur-Töne. Am Quintenzirkel sieht man genau, welcher Dur Ton, welchem MollTon entspricht. # und b sind eigentlich nur wichtig fürs Notenpapier.
    Genaueres kannst du eigentlich googlen...
     
  6. derDirk

    derDirk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.04
    Zuletzt hier:
    22.03.06
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.05   #6

    Ja ist offline. Könnte mir jemand in 2 Sätzen verklickern wie ich den Quintenzirkel zum komponieren nutzen kann? Wenn nicht ist auch nicht schlimm, dann schaue ich in die sufu.

    Wenn man Riffs mit Powercords über Pentatonik spielen will, ist es warscheinlich besser mehere Fingersätze zu können oder? Man spielt man ja eher auf den 3 tiefen Saiten und da finde ich, ist nur ein Fingersatz wenig.
     
  7. spiralspark

    spiralspark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    85
    Erstellt: 10.06.05   #7
    Hmm ob ich Tonleitern für Riff nehme?

    Für Rhythmus Parts spiele ich frei nach Schnauze.
    Ich denke aber auch das es sich dabei positiv auswirkt Tonleitern zu können, auch wenn man diese nicht bewusst anwendet, da das es Gehör schult.
     
Die Seite wird geladen...

mapping