Tontechniker kurzfristig ausgefallen - was tun?

von JeffVienna, 27.11.05.

  1. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 27.11.05   #1
    Wir hatten gestern einen Gig im Wiener "Unplugged". Die Location ist ja wirklich recht nett, auch wenn das Equipment schon einen recht retrohaften Eindruck macht.

    Beginn: 19:30
    Es ist 18:00, wir bauen gerade auf, da kommt der Veranstalter (Besitzer des Lokals) und meint: "Es gibt keinen Tontechniker, er ist krank geworden". Spitze. Irgendwie hat er dann doch einen aufgetrieben, der aber nur die ersten 80min des Gigs Zeit hatte und dann das Pult an einen unseren Musiker übergab, der ab diesem Zeitpunkt eh keinen Part mehr im Gig hatte. Also irgendwie hat es dann doch recht aber schlecht geklappt.

    Wir waren trotzdem mordssauer auf den Veranstalter. Wir haben unseren Teil erfüllt, sogar mehr als doppelt soviele Besucher gebracht, als im Vertrag vereinbart wurde.

    Was würdet Ihr in diesem Fall tun?
     
  2. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 27.11.05   #2
    Vorteil ausnutzen und einen Folge-Gig vereinbaren!!! ...oder auch 2-3...
    Da ich hier keine Böswilligkeit oder Vorsatz erkennen kann, würde ich das einfach "wegstecken" und zu meinen Gunsten "ausschlachten"..., es ist dumm gelaufen und er ist euch einen Gefallen schuldig - mehr aber auch nicht.
    Wenn ihr gut Publikum gezogen habt, kann ja die Gage beim nächsten Mal etwas angepaßt werden.
     
  3. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 27.11.05   #3
    Shit happens! Bei Krankheit lässt sich einfach nix mehr machen, auch wenn's ärgerlich ist.

    Auf der sicheren Seite ist man nur, wenn man seinen eigenen Tech mitbringt, was aber wieder Geld kostet. Schließlich kann es auch passieren, dass der Veranstalter jemanden ans Pult stellt, der null Plan davon hat. Da wär's dann schon fast besser gewesen, er hätte den Posten unbesetzt gelassen...

    Ok ok, eigenen Tech kann sich nicht jeder leisten. Daher würde ich auch sagen: Freut euch, dass der Gig irgendwie über die Bühne ging, und nutzt eure Verhandlungsposition aus. Neue Gigs festmachen!

    LeGato
     
  4. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 28.11.05   #4
    Ersatz sollte der Veranstalter beschaffen, das würde ich auch in den AGB vereinbaren.

    Sonst gibt es über den www.pdlt.org eine Art Notdienst
     
  5. JeffVienna

    JeffVienna Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 30.11.05   #5
    Danke für Eure Tipps! Werde ich mir beim nächsten Mal sicherlich berücksichtigen.
    Was soll's, Gig ist vorüber...
     
  6. fummi

    fummi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    23.12.10
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Langenfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.05   #6
    Naja, was macht ihr denn, wenn ihr als Headliner auftreten sollt und sich euer Gitarrist morgens nen Finger bricht oder verdammt hohes Fieber hat? Auch nur absagen .. also solltet ihr da echt nicht sauer auf den Veranstalter sein.
     
Die Seite wird geladen...