Tool zum abspielen von HDCDs

von Nimrod-666, 07.05.07.

  1. Nimrod-666

    Nimrod-666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    820
    Ort:
    Saarbrücken
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    436
    Erstellt: 07.05.07   #1
    Hi habe grade erfahren das meine Tool CD "Lateralus" eine sogenannte HDCD ist.
    Wem das nix sagt : http://de.wikipedia.org/wiki/HDCD

    Jetzt habe ich mich gefragt mit welchem Programm man das ganze auch als 20 Bit öffnen kann und nicht blos mit 16 und wie ich es anstelle das ich es als Mp3s im 20 Bit Format rippe?
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 07.05.07   #2
    Steht doch im wiki-link (wnn ich es richtig verstanden habe): Der Windows Media Player spielt HDCD ab.
    Ich weiß nicht (steht auch nicht im wiki-Artikel) wie HDCD genau funktioniert (das da das ganze doppelt drauf ist kann ich mir schon von der Datenmenge nicht vorstellen). Vielleciht kann MP3 das ganze auch technisch gar nicht. Vor allem aber klingt es etwas paradox, dass man einerseits nach hoheraufösten CDs fragt, und anschließend das ganze als MP3 encodieren will.
     
  3. Nimrod-666

    Nimrod-666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    820
    Ort:
    Saarbrücken
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    436
    Erstellt: 07.05.07   #3
    Ka hätte mich einfach mal interessiert. Hätte ja sein können das die Mp3s dann einfach größer wären aber trotzdem kleiner als Wav files.

    Ich stell mir das wie bei ner Aufnahme mit z.B. Cubase vor wenn man mit 24 Bit aufnimmt. Nur hat man da halt nur 20.
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 07.05.07   #4
    Im Grunde ist es ja auch so. Aber du solltest dir die Frage stellen, ob du das hörst. Wenn dir die Klangqualität von MP3 reicht bzw. du keinen Unterschied zu einer normalen CD hörst (was ja bei gut encodieren MP3s auch OK ist, geht ja den meisten so), glaube ich nicht, dass es dir etwas bringt, wenn du eine CD hast, die noch besser als eine normale CD klingt.

    Eine MP3, die du mit 128kBit/s kodierst ist genau 128kBit/s groß. Ganz egal welche Datenrate (die sich bei unkomprimierten WAV-Dateien eben aus Abtastrate und Bit-Auflösung ergibt) das Ausgangsmaterial hatte. Eine mit 256kBit/s kodierte Datei ist halt doppelt so groß, aber klingt potentiell eben auch besser.
     
  5. Nimrod-666

    Nimrod-666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    820
    Ort:
    Saarbrücken
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    436
    Erstellt: 07.05.07   #5
    Okidoki ich glaub ich kapiers :)
     
  6. Gong

    Gong Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    4.07.13
    Beiträge:
    338
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 13.05.07   #6
    also ich hab mir mal von CAN das Album "Ege Bamyasi" als SACD gekauft, welches noch besser ist als HDCD und die SACD ließ sich problemlos encoden auf dem PC und überall abspielen da sie wie die HDCD eine Hybrid-CD ist. Man kann sie wie normale CDs behandeln und nutzen aber auch in speziellen Abspielgeräten in der SACD Quali genießen. Wird bei HDCD wohl auch so sein.
    Das Beste ist sowieso DVD-Audio... ich hör mein Stupid Dream Album von Porcupine Tree immer auf DVD-Audio im 24-Bit Stereo Mix.. uuuh sowas glasklares.. klingt unglaublich...(hab die beiliegende normale Audio-CD des Albums noch kein einziges mal im CD-Player gehabt lol). Wenn ich endlich meine 5.1 Anlage habe kann ich die DVD-A auch endlich im 5.1 dts (digital surround) Mix hören. Für DVD-A braucht man aber wieder einen DVD Player der auch DVD-A fähig ist.
     
  7. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 13.05.07   #7
    Ich glaube nicht, dass das das gleiche ist. SACD ist völlig inkompatibel zu einer CD. Zunächjst mal ist der physikalischer Datenträger ein anderer: Die CD ist halt eine CD, die SACD ist eine DVD, also mit anderer Strukturbreite, man benötigt einen anderen LAser zum LEsen etc. Udns zusätzlich ist eben der INalt auch noch völlig anders (CD benutzt PCM, SACD benutzt DSD). Bei den hybridscheiben handelt es sich tatsächlich um quasi zwei aufeinander geklepte Plastikscheiben. Da sind wikrlich zwei Schichten drauf, eine CD und eine SACD. Wenn man die in einen normalen CD-PLayer legt, dann sieht der halt eine ganz normale CD und kann sie entsprechend abspielen.
    Bei der HDCD ist das irgendwie anders. Das sind keine zwei Schichten, da ist höchstens eben zusätzliche DAten drauf, aber eben im normalen CD-Datenstrom. Und ich denke soagr , auch irgendwie im normalen PCM-Signal steckt.
    Ist da keine unkomrpimierte Mehrkanalspur drauf? Das ist ja eigentlcih gerade der Vorteiel der DVD-Audio. 5.1 dts geht auch auf eine DVD-Video. Und DTS ist wie MP3 verlustbehaftete komprimiert :-)