Topteil und nu ?

von Birnensaft, 15.05.08.

  1. Birnensaft

    Birnensaft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    14.10.08
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.08   #1
    Hallo Liebes Forum,

    Werde demnächst (Ende der Woche) mein Hughes + Kettner Topteil erhalten:

    http://www.hughes-and-kettner.com/products.php?mode=prod&id=95&hus=d80a99e345e67637d4aacb2372c48c9f

    Habe es als Ausstellungsstück für 219 Euro bei Thomann gekauft!

    Nun such ich noch eine passende Box! Nach langem Überlegen suche ich doch eine 4x12 Box! Würde diese gerne neukaufen, sprich erwarte von Euch sämtliche Empfehlungen von Boxen bei Thomann, Musicstore, Musikproduktiv usw.

    Die Hughes + Kettner Box gibt es für 450...
    ´
    Allerdings würde ich für die Box am liebsten höchstens 300 ausgeben! Sie sollte gut geeignet sein für Hardcore + Screamo, jedoch auch cleane, ruhige Sounds abkönnen!

    Lieben Gruß
     
  2. killmesarah

    killmesarah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    14.08.15
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    222
    Erstellt: 15.05.08   #2
  3. Gast 120987345

    Gast 120987345 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    225
    Erstellt: 16.05.08   #3
    Die Behringer-Box ist Müll. Das Holz ist mies, die Mitten sind mies und die Bässe sind mies.

    Ich rate dir zu einer Fame G1, das ist ein Musikstore-Hausprodukt. Die verbauen Vintage30-Speaker (sollte alles sagen). Ausserdem ist bei Boxen die Wanddicke sehr wichtig. Die ist bei der G1 ganz ok. Ich selber hatte mal eine und finde sie super geil für ihr 399 Euro. Sicherlich schiebt die net wie ne Mesa-Box, die kosten aber auch das 4-fache.

    Für unter 500 nimm die G1, der Rest ist Müll und das nimm wörtlich. Man hört es einfach zu krass. Billigboxen klingen nicht gut.

    MFG
     
  4. Birnensaft

    Birnensaft Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    14.10.08
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.08   #4
  5. The_Tank

    The_Tank Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    553
    Ort:
    JEM Land
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.059
    Erstellt: 16.05.08   #5
    guckst du hier -> www.tube-town.de

    und nimm ne 2x12er, die reicht dick für den verstärker.
     
  6. Birnensaft

    Birnensaft Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    14.10.08
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.08   #6
    Hallo,

    Habe ein Angebot bekommen!
    Eine Marshall 4x10 Box 1965A LEAD

    170 Euro ?

    Soll ich zuschlagen oder nicht ?
     
  7. chinaski

    chinaski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    334
    Erstellt: 16.05.08   #7
    ausprobieren! und wenn dir der klang zusagt, zuschlagen. was hast du davon, wenn einer sagt, daß die box der hammer ist und der nächste findet sie scheiße...

    edit: ich habe bis jetzt mit 12 zöllern durchweg gute erfahrung gemacht, so daß ich dir daher zu ner box mit 12er rate, aber wer weiß, wie sich die 4x10 macht. probiers doch mal aus und erzähl uns, wie es klingt. ich denke, die meisten hier im forum haben noch keine gitarre über ne 10 zöller-box gespielt, sodaß das recht interessant sein könnte...
     
  8. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 16.05.08   #8


    mach dir über die box nicht soviel gedanken, denn in deinem setup ist nicht die box die schwachstelle, sondern das topteil. der Matrix ist (wie die MG´s bei Marshall, die Frontmans bei Fender etc...) so ziemlich der schlechteste und mistigste Amp den Hughes & Kettner je gebaut hat. gerade für deine Musikrichtung hättest du auch keine schlechtere Wahl treffen können. :(

    sorry für die ehrlichen und harten worte, aber ich bin auch weissgott kein H&K-Basher, im Gegenteil ich schwöre seit Jahren auf die Marke und habe von von H&K bereits ATS, Attax, Edition One, Silver + Blue, Tube 50, Tube 100, die CF-Enstufen und den Switchblade bessessen und live gespielt. ich finde auch, dass es relativ wenig firmen gibt, die ein so gutes Preis/Leistungsverhältnis bieten.
    Leider hat die Entwicklungsabteilung beim Matrix voll ins klo gegriffen.
    ich hab mir die amps mal seeehr genau angesehen, da ich ne all-in-one-lösung für clubgigs und zum üben in nebenbands/jammen gesucht habe.
    der amp klingt alleine nicht schlecht, geht im Bandkontext aber sowas von gnadenlos unter, dass alles zu spät ist. die zerrsounds matschen sehr schnell, die frequenzen sind sehr schlecht untereinander abgestimmt und überlagern sich mit dem rest der band (bass, becken vom schlagzeug etc...)
    ich bin auch wirklich nicht der einzige oder erste der das sagt, schau mal mit der suchfunktion, da findeste ne menge dazu.
    wenn möglich würde ich dir raten, den Amp an Thomann zurückzuschicken und dir stattdessen den neuen Attax 100 Combo zu holen.

    der hat wie der Matrix 4 Kanäle, eingebaute effekte und ist mit 100 watt für alle anwendungen mehr als ausreichend. klar ein combo macht optisch nicht so viel her wie ein halfstack, aber der sound ist wirklich um längen besser (selbst mit nur einem speaker)

    wenn das für dich nicht in frage kommt...
    zum thema Box:

    die Behringer ist für ihr geld wirklich mehr als gut. wird von vielen auch als die bessere 1960 (marshall) bezeichnet, weil sie im Klangbild wesentlich ausgewogener ist und grad in den höhen und hochmitten nicht so brüllt.

    marshall 1960 ist einfach der standard und gebraucht für 300 euro zu haben. ist langfristig auch ne gute investition, die sich jederzeit ohne großen wertverlust wieder verkaufen lässt. der gebrauchtmarktpreis ist schon seit jahren stabil.

    HarleyBenton 412 mit V30ern. kostet 349 und der 50er Aufpreis macht sich durchaus positiv im sound bemerkbar.

    von der epiphone box, von der peavey windsor und peavey valveking würd ich schonmal die finger lassen, die taugen leider nicht wirklich was

    grundsätzlich lege ich dir nen Gebrauchtkauf ans herz:
    Marshall 1960, Laney (die etwas älteren 412er mit H/H-Speakern), Hughes&Kettner(Tube, Triamp, ATS, Attax), Framus (Dragon 212/412) sind allesamt hervorragende und gut klingende Boxen die gebraucht unter 300 euro zu haben sind.
    und wofür braucht man bei ner box garantie? (ich habs in 16 jahren musiker- und tourleben nicht einmal gebraucht). macken und kratzer kommen sowieso drauf, nur bei ner neuen ärgert man sich drüber;)

    denk einfach mal drüber nach


    greetz

    pat

    PS: und bevor ichs vergesse: nur weil Vintage30 speaker drin sind, heisst das noch lange nicht, dass auch guter sound rauskommt:cool:
     
  9. glenn tipton

    glenn tipton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.06
    Zuletzt hier:
    15.07.16
    Beiträge:
    427
    Ort:
    home of boarisch steel
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    965
    Erstellt: 16.05.08   #9
    muss pat.lane recht geben. gegen ne gebrauchte 1960er marshall 4x12er gibt´s nix einzuwenden. is ne geile box, gebraucht günstig zu haben und kannst auch bei bedarf jederzeit wieder verkaufen.
     
  10. jimROOT

    jimROOT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    14.08.16
    Beiträge:
    3.674
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.156
    Erstellt: 16.05.08   #10
    wie wärs mit der hier... lässt sich später noch aufstocken/erweitern durch eine 2.
     
  11. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 16.05.08   #11
    dem grunde nach nicht schlecht,

    aber...

    die HarleyBenton G212 ist beim Thoman auf Monate ausverkauft.
    Anfang Juni kommt ne neue Lieferung aus Fernost, die aber bereits durch die Vorbestellungen restlos ausverkauft ist. dabei konnten noch nicht mal alle bestellungen berücksichtigt werden und täglich kommen neue dazu.

    ich würde daher mal sagen, dass man sich über diese variante bis auf weiteres keine gedanken machen muss, bzw. nach weiteren alternativen suchen sollte:rolleyes:
     
  12. Lautenquäler

    Lautenquäler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.368
    Erstellt: 16.05.08   #12
    Hallo
    Erstmal Glückwunsch zum neuen Amp, dennoch ein dennoch.
    Ich habe mich auch für den Matrix interessiert und war recht verwundert zu welchen Preisen die letzten abverkauft wurden, ich meine fürn 4 Kanaler mit 100 Watt sind die Dinger ja fast verschenkt.
    Mein Musikalienhändler hat den Matrix nicht verkauft (redete von Qualitätsproblemen weil Fernostfertigung) verwies mich auch auf den kommenden Attax der ja eigentlich ne Weiterentwicklung des Matrix ist (Sämtliche technische Daten identisch).
    Ich würde den Rat von Pat insoweit beherzigen und das Teil zumindest mit irgendeiner fremdbox auf Bandtauglichkeit prüfen, ich kann mir auch vorstellen das ein Amp welches ne Tedennz zum zumatschen hat mit ner 10er Speakerbestückung besser bedient ist, das aber muss man probieren.
    Letztendlich mus das Amp dir gefallen mehr Komfort bekommst du auf jden Fall bei keinem anderen Hersteller für das Geld, es gibt hier auch Leute die den Matrix gut finden (Ich konnte ihn leider selbst nicht testen) wenn das mit dem Matschen zu arg ist würde ich ihn zurücksenden.
    Wünsche dir das der Matrix besser als sein Ruf ist denn dann ist es ein Schnäppchen.
    Gruß
    Hartmut
     
  13. Jerry77

    Jerry77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    17.01.10
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    260
    Erstellt: 16.05.08   #13
    und ich muss auch mal einwerfen dass Behringer KEIN Müll ist.
    Die BGH412 ist durchaus brauchbar!

    Zumindest die alte, wo Behringer noch keine eigenen Bugera Speaker sondern Jensen verbaut hat.

    Ich habe eine und bin damit zufrieden

    Ok, zufrieden heisst: Für den Preis geschenkt!
    Dennoch verkaufe ich die bald und hole mir ne andere Box, möchte mal so 1000,- für ne Box ausgeben.
     
  14. killmesarah

    killmesarah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    14.08.15
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    222
    Erstellt: 16.05.08   #14
    stimmt, hatte nicht darauf geachtet, dasse mittlerweile bugera verbauen...
     
  15. lespaulfreak

    lespaulfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.324
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    197
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 16.05.08   #15
    @Kazaam666
    Ich hatte auch mal eine Fame Box sogar die teure Version und ich muss leider sagen auch wenn da Vintage 30 draufsteht muss da noch lange kein V30 drin sein!!! Du erkennst die Unterschiede an den Schriftgrößen. Die "gefälschten", die in China gebaut werden und nicht wie das Original in England, besitzen einen kleineren Schriftzug. -> Vergleich hilft!
    Allerdings war ich trotzdem recht zufrieden mit der Box. Immerhin sind in meiner jetzigen Mesa Rectifier auch keine Standard V30er verbaut, auch wenn es draufsteht. Ein Vertreter hat mal gemeint, dass diese mehr auf Bass und Höhen ausgelegt sind, eben auf Modern. Also einfach mal antesten gehen es lohnt sich auf alle Fälle. Auch bei Marshall. Der direkte Vergleich von Marshall 4x12 mit G12.75..(1960A) weis jetzt nicht genau und der Box mit V30ern ist auch enorm. Ich rate immer zu V30, die haben einfach mehr Druck und klingen mittiger, eben das was ein Gitarrist braucht.
    Allerdings muss man sagen, dass wenn du einen Amp für 250€ spielst, die Box auch nicht viel gutmachen kann. (soll jetzt nichts schlechtes heisen, hört euch beispielsweise mal den POD 2.0 für 139€ über ne Röhrenendstufe an, ihr glaubt nicht was das fürn Sound ist:twisted:)
     
  16. XenoTron

    XenoTron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Dillenburg/Hessen
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    5.577
    Erstellt: 16.05.08   #16
    Also ich hab das Behringer Ultrastack mit Jensen Speakern und ehrlich: Da kann sich keiner für das Geld beschweren. Klingt besser als andere Boxen der Preisklasse. (zumindest als die 1960 und die Crate Box die ich alternativ getestet habe.) Konnte sie gebraucht kaufen.
    An meinem VS100H Drückt die Ordentlich und ich wüsste jetzt ehrlich nicht warum man mit der Box unzufrieden sein sollte.
     
  17. Jerry77

    Jerry77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    17.01.10
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    260
    Erstellt: 17.05.08   #17
    naja, ich verkaufe meine BGH412 von Behringer (die mit den Jensen Speakern) gerade auch, bzw. beabsichtige nen Verkauf... (bitte jetzt nicht verwarnen, nur weil ich es hier erwähne)

    Ich denke, die BGH412 war echt in Ordnung. Im Laufe der Zeit wächst aber der Anspruch und damit auch das Geld, welches man investieren muss.

    Für den Preis von 250,- ist die BGH412 unschlagbar, setzt sich sogar gegen eine Marshall 1960 durch.
    (Meine Meinung und über Geschmack kann man nicht streiten, man hat ihn oder nicht ^^ )

    Ich hole mir jetzt ne Box um die 1.000,- (wahrscheinlich Engl XXL oder die Framus Dragon) und da sollte es klar sein, dass da die Behringer nicht mithalten kann.
     
  18. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 18.05.08   #18
    Äh... Nur so als Anmerkung, das sind keine "Fälschungen". Celestion hat die Produktion nach China verlagert. Ob sie dadurch besser oder schlechter sind ist die Frage, aber gefälscht im eigentlichen Sinne ist da nix.
     
  19. lespaulfreak

    lespaulfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.324
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    197
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 18.05.08   #19
    Ja stimmt da hast du Recht! Aber es gibt denke ich schon klangliche Unterschiede. Aber wie schon erwähnt, irgendwie lässt sich ja fast jeder Hersteller leicht abgeänderte V30er bauen!
     
  20. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 18.05.08   #20
    naja, denken heisst nicht wissen.
    aber ich kann dir helfen...

    es gibt defintiv klangliche unterschiede, aber die sind sooo marginal, dass 50% der Boarduser sie nicht wahrnemen würden.:cool:

    ansonsten geb ich dir recht.
    celestion baut für alles und jeden so wie er es haben will. ob die nun Vintage30 oder z.b. vintage Rockdriver draufsteht ist denen wurscht.
    trotzdem ist an der these, dass die neuen V30er China-Nachbauten sind nichts dran.
    die kleinere Schrift soll lediglich einen Unterschied der Produktionsstätte möglich machen
     
Die Seite wird geladen...

mapping