Topteilkauf bei ebay...was ist zu beachten?

von wogawi, 27.03.06.

  1. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    624
    Erstellt: 27.03.06   #1
    Heyho,
    ich bin am überlegen, ob ich mir vielleicht ein altes JCM800 oder 900 Top bei ebay ersteigere... denn ich hab das gefühl, dass man die dort auch wieder ganz gut losbringt wenn sie einem nicht gefallen ;-)

    Was muss ich beachten, wenn ich bei ebay ein Topteil ersteigere? Gibt es irgendwelche Feinheiten, die man mit dem Verkäufer abklären sollte? ich hab mal was gelesen, dass nach ca.15 Jahren irgendein Part von Röhrenamps anfällig wird und man ihn austauschen muss... (nein! nicht die röhren!! ;) ) ...

    Was sind angemessene Preise für die beiden genannten Tops? bringe ich ein DSL-Topteil genausogut wieder los oder mache ich da eher Verlust als mit den oben genannten?

    Wäre für eure kompetente Hilfe dankbar ;-)

    Greetz
    Alex
     
  2. Volrath

    Volrath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 28.03.06   #2
    hi,
    wodrauf du achten solltest wären natürlich einmal das alter der röhren, sowie dem technischen zustand des amps (einfach mal anfragen beim angebotssteller wenn er nichts in der auktion geschrieben hat). desweiteren solltest du dir die röhren seperat schicken lassen (einzelnd gut verpackt) damit sie nicht kaputt gehen beim transport.

    zu den preisen....nen 800er ist ziemlich angestiegen zur zeit (der genaue preis ist mir ganz bekannt). der 900er sollte für etwa 500€ zu bekommen sein. der dsl je nach zustand 650-750€.
    gruß Philipp
     
  3. Ripped

    Ripped Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    28.06.07
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.06   #3
    Hallo,
    es gibt schon ein paar mehr Verschleißteile als die Röhren... Die Elkos z.B. können trocken werden, die Potis könnten kratzen. Ein gewissenhafter Ebayer gibt sowas natürlich an, aber am besten ist es doch wenn du dir n bisschen Zeit lässt bis jemand einen anbietet, der in deiner nähe wohnt. Dann kannste das Teil abholen und anshauen, anspielen etc...
     
  4. Volrath

    Volrath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 28.03.06   #4
    da gebe ich ripped recht....wenn es dir möglich ist, versuche das teil anzuspielen. und lass dir ruhig zeit beim anspielen/genauem angucken.
    gruß Philipp
     
  5. con_40

    con_40 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    1.01.07
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.06   #5
    auf die bewertungen der verkäufer würde ich auch noch achten.
     
  6. Brick Stone

    Brick Stone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    332
    Erstellt: 28.03.06   #6
    Unter anderem möchte ich auch ein paar eBay Basics zum Besten geben (meine eigene Meinung):

    Der Verkäufer sollte mehr als 95% positive Bewertungen haben. Auch ist die Menge der schon verkauften Gegenstände ist wichtig. Jemand der 100 Käufe/Verkäufe mit 99% positiven Bewertungen getätigt hat, sollte jemandem der 2 Käufe/Verkäufe mit 100% positiven Bewertungen getätigt hat zu bevorzugen sein.

    Bei einem Händler zu kaufen ist besser als bei einer Privatperson. Denn bei einem Händler hat man (auf Gebrauchtes) 14tägiges Rückgaberecht und 12 monatige Gewährleistung.
    Bei privaten Auktionen würde ich drauf achten, dass sich der Verkäufer mühe gegeben hat die Auktion zu erstellen (wie u.a. gute ausagekräftige Bilder). Ein Gerät, dass in täglichem Gebrauch war (und somit auch anständig gewartet wurde) würde ich einem "Dachbodenfund", der die letzten 15 Jahre nur rum stand, vorziehen.

    Man sollte die Beschreibung genau lesen. Begriffe wie "ich weiß nicht obs funktioniert, ich kenn mich nicht aus, und habs nicht in Betrieb genommen" ist eher ein Floskel und lassen auf den schlimmsten Fall deuten.
    Achte auch auf die Versandkosten. Oder bessergesagt, vergleiche sie mit anderen Auktionen. Sind die Versandkosten angemessen oder zu hoch?

    Ein Verkäufer der in der Nähe wohnt , und man das Gerät somit vor der Geldübergabe antesten kann (am Besten sogar vor Ende der Auktion), ist natürlich von Vorteil. Verkäufer die eine Abhohlung aber ausschließen (wenn auch erst beim direkten Nachfragen) sehe ich eher als dubios an.

    Die Entscheidende und Heiße-Phase läuft bei eBay in den letzten 60 Sekunden hab.
    Viele geben ihr einziges (aber vielleicht entscheidendes) Gebot in der Auktion erst 10-15 Sekunden vor Schluss ab. Zu früh zu bieten kann den Preis nur unnötig in die höhe treiben.

    Die wichtigste eBay Regel:
    Überlege dir vorher wieviel dir der Gegenstand wert ist, und du bereit bist dafür zu zahlen. Und überschreite diesen Betrag nie. Gerade wegen solchen Leuten die nach dem Motto: "Noch 5 Euro, noch 5 Euro, gleich hab ich ihn überboten" steigern, errechen manche Gebrauchtgegenstände den aktuellen Neupreis.

    Ein wirkliches Schnäppchen macht man bei eBay von Heute auf Morgen eher selten. Besser ist es, den Markt eine Zeit lang zu beobachen, und genau dann zuzuschlagen wenn ein Gegenstand unter seinem Wert durchgeht.:great:


    Huh, der Text ist doch so lang geworden. Weiß ja nicht wie eBay-Erfahren du bist. Und wenn doch, dann hilfts sicherlich auch anderen. Das ist aber nur meine persönliche Meinung, wie man bei eBay ein paar Risikofaktoren minimiert.
     
  7. wogawi

    wogawi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    624
    Erstellt: 28.03.06   #7
    genau, die Elkos meinte ich :D mir viel der Name bloß nicht mehr ein ...

    Wie findet ihr grundsätzlich den Plan, dass ich mir die Teile einfach mal bestelle, obwohl ich nicht weiß ob ich sie gut find (also Marshall-Sound taugt mir halt schon...aber ich hab die Modelle bloß auf Samples im Web gehört...antesten geht ja leider nicht mehr)?

    Denkt ihr, dass für die Bühne eine normale 1960 Standard-Box reicht weil man da eh nicht so die Details wahrnimmt oder sollte ich doch lieber eine "bessere" Box wie die AX oder die TV dazunehmen? In welcher Kombination klingen Marshall-Tops besonders gut/typisch? (Fischi schwört ja glaub ich auf den Sound eines Blackmore-Tops an einer Standardbox ... die anderen Amps sollen angeblich ja nicht unbedingt soooo toll über diese Box klingen..., was is da dran?)

    @volrath: du sprichst beim DSL schon von der 100W Version oder?

    Hab mal die letzten Wochen ein bisschen bei ebay beobachtet...der 6100LM steht auch auf der Liste ;-) wird ne schwere entscheidung für mich :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping