tower pc oder doch notebook??

von z1lle, 15.12.07.

  1. z1lle

    z1lle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.07
    Zuletzt hier:
    20.08.12
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.12.07   #1
    hey leute hab ma eine frage zur verwendung eines pc beim live recoding..
    da ich schon seit ewigkeiten mit rauschen auf der aufnahme zu kämpfen habe wollte ich ma fragen ob es besser ist mit einem ganz normalen rechner oder mit einem notebook aufzunehmen und ob der unterschied überhaupt auf der aufnahme zu hören ist? zweite frage wenn man ein notebook nimmt hat es dann auswirkungen wenn man während des betriebs mit akku oder mit netzteil aufnimmt???
     
  2. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 15.12.07   #2
    Siehst du einen Unterschied zwischen einem Word-Dokument, das auf einem PC getippt wurde und einem Word-Dokument, das auf einem Laptop getippt wurde? :screwy:
    Und genauso groß wie der Unterschied zwischen den beiden Word-Dokumenten ist auch der Unterschied in der Qualität von Aufnahmen, vorrausgesetzt es wird gleiche Hardware, gleiche Einstellungen, gleiche Effekte usw. genommen. Ist doch logisch, oder?

    Zu der Akku-Problematik: Ich hab tatsächlich mal die Erfahrung gemacht, dass es im Akkubetrieb bei der Aufnahme mit meinem Firepod zu leichten Knacksern auf der Aufnahme kam, alle 20 Sekunden ungefähr. Das muss nicht vorkommen, kann aber. Ich mach also beim Recorden grundsätzlich immer das Netzteil ran.

    Viele Grüße
    Moritz
     
  3. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 15.12.07   #3
    Das ist nicht unbedingt vergleichbar! Notebooks arbeiten im Batteriebetrieb i.d.R. mit gebremster Leistung, so dass man je nach Anwendung da schon vorher mal drüber nachdenken sollte.

    Falls der Begriff "Live-Recording" die Bewegung des Aufnahmeequipments beinhaltet, dann ganz klar ein Notebook! ;)
     
  4. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 15.12.07   #4
    ich bin damals auf notebook umgestiegen um nicht mein ganzes rack hin-und-her transportieren zu müssen wenn ich zuhause (65km vom proberaum weg) was mischen/basteln/austesten will...
     
  5. Mr.Fender

    Mr.Fender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.07
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    197
    Erstellt: 15.12.07   #5
    Ich habe allerdings die Erfahrungen gemacht, dass Notebook Ladegeräte richtige Störsender sind. Gerade wenn man nicht mit den teuersten von den teuersten Kabeln unterwegs ist hört man schon mal ein Pfeiffen oder knacksen. Allerdings ist es eben doch ein Unterschied, ob man nen Firepod oder ähnliches verwendet oder die Onboard Soundkarte:D, die macht nämlich selbst bei teuren Notebooks richtig hässliche Töne

    Greez
    Mr.Fender
     
  6. z1lle

    z1lle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.07
    Zuletzt hier:
    20.08.12
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.12.07   #6
    ja ich mein es gibt ja diese schönen alten "pfadfinder"-tricks wie zum beispiel das netzteil mit alufolie umwickeln :D aber das hat irgendwie bei mir nicht so richtig abhilfe geschaffen und deswegen wollte ich ma fragen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping