Tragbare Recording-Einheit gesucht

von smooth-appeal, 07.11.07.

  1. smooth-appeal

    smooth-appeal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.07
    Zuletzt hier:
    17.01.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.07   #1
    Hi!

    Ich suche einen tragbaren und Akku- oder Batteriebetriebenen Recorder (am liebsten in Form einer Umhängetasche) mit "leichten" Mischpultfunktionen. Das Endformat sollte auf Flash- oder Festspeicher geschrieben werden, damit die Dateien schnell auf den PC kommen.

    Das Gerät ist weniger für musikalische Aufnahmen sondern für Athmo, Sprache etc. beim Film.

    Kosten darf es bis 1500 Euro. Könnt ihr mir was empfehlen?

    Würde mich freuen :)

    Gruß
    smooth-appeal
     
  2. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.012
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.225
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 07.11.07   #2
    Hi - also für den Preis solltest du wirklich was finden können.

    Deine Anforderung mit schneller Datenübertragung ist verständlich. Nur mal vorausgeschickt: ich selbst habe Erfahrung mit digitalen Mehrspurrekordern gemacht - allerdings nicht für den Bereich, den Du vor hast - aber das sollte nicht so entscheidend sein.

    Habe mal eine kleine Auswahl zurecht gemacht, da sollte Dir eine engere Auswahl und der Test von drei Geräten mit anschließender Auswahl nicht schwerfallen. Den Praxistest kann man ja im Geschäft selbst machen ...

    http://www.musik-service.de/zoom-h-4-prx395757961de.aspx
    so als niederschwellige Variante ...
    http://www.musik-service.de/korg-mr-1-prx395759065de.aspxr
    der sollte schon in Richtung professionell gehen
    http://www.musik-service.de/korg-mr-1000-prx395759066de.aspx
    und der sattelt noch einen drauf
    http://www.musik-service.de/fostex-fr-2-prx395754939de.aspx
    Fostex kenne ich aus dem Multi-Track-Bereich und habe gute Erfahrungen mit der Firma gemacht
    http://www.musik-service.de/Recording-Recorder-Fostex-D-824-MkII-prx395740544de.aspx
    Und das wäre einer aus dem Multi-Track-Bereich - aber da ist soviel Mixing drinne, das ich glaube, dass Du das gar nicht brauchen wirst. Aber als Vergleich kann das ja nicht schaden.

    Also schau Dir die Teile mal an, Reviews wird es ja auch geben und dann einfach mal ein paar testen.
    Kannst Dich ja auch mal beim Radio umhören, was die da für Geräte einsetzen ...

    x-Riff
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 07.11.07   #3
  4. smooth-appeal

    smooth-appeal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.07
    Zuletzt hier:
    17.01.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.07   #4
    Der Fostex FR2 ist interessant, ebenso die Modelle von Tascam. Allerdings kann ich mich nicht entscheiden. Offen bleibt dann auch noch Marantz...

    Anschließen möchte ich Mikrofone, hauptsächlich XLR. Deshalb brauche ich ein Gerät mit Phantomspeisung. Was mir noch wichtig wäre, ist eine sehr lange Akku- oder Batterielaufzeit.

    Gruß
    smooth-appeal
     
  5. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.731
    Ort:
    Günzburg/München
    Zustimmungen:
    882
    Kekse:
    24.643
    Erstellt: 14.12.12   #5
    auch wenn der thread etwas älter ist, ich wollte keinen neuen aufmachen, aber trotzdem meine erfahrung schildern.

    ich war diese woche zwei tage mit dem Fostex FR-2 unterwegs.



    meine eindrücke:
    • extrem batteriehungrig, nach 90 minuten sind 8 mignon-zellen durch. wenn möglich unbedingt am netz betreiben.
    • gute, schnelle bedienung mit schaltern und menü, vor allem die automatische szenen- und take-benennung ist super, erleichtert die postpro sehr
    • läuft sehr zuverlässig, ich hatte keinerlei aussetzer oder sowas; mit der pre-rec funktion verpasst man auch nichts wichtiges
    • kopfhörer-amp ist zwar kräftig, rauscht aber deutlich, zu viel für ein gerät dieser klasse
    • großer minuspunkt: preamps verstärken zu wenig. ich war auf dreh mit einem Sennheiser MKH 416, also durchaus gutes mikrofon, aber selbst damit musste ich den trim auf dreiviertel stellen und den gain fast auf anschlag, damit ich in einer normalen EB-interview-situation genug pegel bekommen habe. das geht gar nicht, für leise atmos ist das ding also wirklich ungeeignet. zwar sind die preamps sehr rauscharm, aber die geringe verstärkung macht den vorteil gleich wieder zunichte. bei meinen KM184 das gleiche bild.
    • der limiter ist irgendwie ziemlich zahm, ich habe versucht ihn anzufahren, aber es clippt einfach nur hässlich, ein limiting konnte ich nicht feststellen.
    • USB1 ist einfach veraltet. das gerät ist halt schon einige jahre auf dem markt, und die datenübertragung dauert wirklich elendig lange.
    • compact flash ist zwar unter aufnahmegeräten immer noch verbreitet, ist aber mittlerweile auch veraltet, SD bzw SDHC sind standard

    Fazit: absolut professionelles gerät auch für hochwertige produktionen, das mittlerweile leider etwas veraltet ist. H4N und so weiter sind nett, aber das ist dann doch nochmal ne andere liga. die preamps und speicherfunktion bräuchten unbedingt ein update, das ist zuwenig für das geld.
     
Die Seite wird geladen...

mapping