Trans-Amp mit Effekten oder Tube-Amp mit Effektboard/Pedalen

von FlinkesWiesel666, 07.12.07.

  1. FlinkesWiesel666

    FlinkesWiesel666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    182
    Ort:
    Dreieich
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.07   #1
    Hi,

    ich stehe derzeit vor einer Kaufentscheidung, höre aber von vielen Ecken unterschiedliche Meinungen. Ich spiele alles mögliche an Stilrichtungen. Die Ärzte, NOFX, U2, Travis, Slayer, Incubus, Hives etc.. Ich bin schon seit langem von einem großen Verstärker abgekommen, da ich größtenteils nur zu Hause spiele.

    Nun frage ich mich folgendes: Was ist besser? Einen guten Transistoren Amp mit einem integrierten Effektprozessor (Bsp.: Cube 20x/Vox AD15VT) oder ein kleiner Tube Amp mit einem vorgeschalteten Effektboard/Effekten? Man bedenke, dass ich nicht allzuviel Geld ausgeben möchte. Maximum 500 €
     
  2. HASBE

    HASBE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    17.05.14
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    233
    Erstellt: 07.12.07   #2
    Um zum grössten Teil zu Hause zu spielen, wäre wohl ein Cube/Vox AD die bessere Wahl.
     
  3. the_priest

    the_priest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    998
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.537
    Erstellt: 07.12.07   #3
    eine andere empfehlung hätte ich: besorg dir nen guten transenamp und häng ein effektboard davor. mit nem röhrenamp könnte deine umwelt zu hause leicht genervt werden und ne kleinere transe wie cube15/20 klingt leise einfach besser als die günstigen röhrenverstärker. mit dem effektboard hast du dann fußschaltbar eine ganz einfach möglichkeit, viele verschiedenen sounds anzusteuern.
     
Die Seite wird geladen...

mapping