Transen Combo + Tube Factor?

von bistn fisch wa?, 30.09.05.

  1. bistn fisch wa?

    bistn fisch wa? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    15
    Erstellt: 30.09.05   #1
    Morgen!

    Ich bin grad dabei mir nen neuen Amp zu kaufen und habe ein paar Fragen. Eigentlich hatte ich mich auf den Cube 60 eingeschossen aber der Sound gefiel mir beim letzten Antesten nicht mehr und da der Cube flexibel ist, aber keine wirklichen Speichermöglichkeiten für Sounds bietet, überlege ich jetzt einen Transistor zu kaufen und davor einen Tube Factor zu hängen. Das ganze sollte sich haber unter 350€ bewegen. Ich habe bisher nur gutes über den Tube Factor gehört und sollte ich irgendwann die Combo wieder verkaufen, könnte ich ihn weiterhin als Booster verwenden und wär flexibler.
    Macht es Sinn z.b einen Peavey Studio zu holen und den Tube Factor davor zu hängen? Hat jemand Erfahrung mit dieser Kombination? Wäre der Tube Factor rausgeschmissennes Geld weil die ampinterne Zerre reicht?
    Ich bräuchte schon so 60- 100 Watt zum Üben und Proben.


    die Vöxe haben mich enttäuscht. Line6 Spider find ich blöd. MG Reihe zu teuer und nicht so toll.

    Ebay ist gewollt.

    Ein paar Tipps und Erfahrungsberichte wären schön! Danke :)
     
  2. gitarrero88

    gitarrero88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.04
    Zuletzt hier:
    5.06.14
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.11.05   #2
    Der tube Factor puscht wirklich jeden Transenamp ein bisschen, ist den Kauf allemal wert. Ich benutze ihn als Vorschaltgerät für meinen Edition Tube, den ich nur im Clean Kanal spiele.
     
Die Seite wird geladen...

mapping