Transistor-Amp aufmöbeln mit MIC200

von RalleO, 24.07.04.

  1. RalleO

    RalleO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 24.07.04   #1
    Vielleicht als kleiner Tipp an andere Transistoramp-Besitzer:

    Ich habe lange nach einer Möglichkeit gesucht, meinem doch sehr steril klingenden alten Transistoramp ein wenig Röhrenwärme beizubringen. Die professionelleren Sachen wie Röhren-Preamps u. Ä. waren mir alle zu teuer. Ich habe mir jetzt den Behringer Ultragain MIC200 zugelegt, der ist nicht nur für Mikrophone, sondern auch als D.I.-Box und für Line geeignet, hat eine 12AX7 eingebaut und kostet bei den üblichen Verdächtigen so um die 60 Euro. Den habe ich also zwischen das Ende der Effektkette und den Eingang des Amps geschaltet und siehe da: die Sonne geht auf. Der warme cremige Klang eines Röhrenamps. Wohlgemerkt: Das Teil "veredelt" nur bereits fertig hingestylte Sounds, als Zerre selbst ist es nicht zu gebrauchen. Es gibt bei Harmony-Central auch einige kritische Stimmen zu dem MIC200, aber ich bin jedenfalls begeistert.

    Gruß
    Ralle
     
  2. mcrwvd

    mcrwvd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    22.05.05
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.07.04   #2
    Naja, auf Harmony Central gibts ja viele Kritiker, hast du schonmal einen richtigen Röhrenamp gespielt, und kannst das beurteilen? Kann man damit über Pedale Distortion hinkriegen ohne das es sich scheisse anhöhrt? Sonst ist er bestimmt ganz gut, auch wenn viele Leute sagen die Röhre ist nur Kosmetik. :p
     
  3. lerche

    lerche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.04
    Zuletzt hier:
    5.11.06
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.07.04   #3
    Das klingt recht interressant! Für 60€ sicher ok. Täte meinem Crate sicher auch gut ;)
     
  4. RalleO

    RalleO Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 25.07.04   #4
    @mcrwvd:
    Ja, ich denke schon, dass ich Röhrensound in etwa beurteilen kann, mein Hauptamp ist ein Marshall JCM 900 SL-X (reiner Röhrenamp) und nein, wie ein amtlicher Vollröhrenamp klingt ein Transistorverstärker mit Mic200 natürlich nicht, aber für meinen Geschmack wesentlich "röhriger" als vorher. Und darauf kam es mir an.
    Gruß
    Ralle
     
Die Seite wird geladen...

mapping