Transportables Leichtgewicht für Wohnzimmer Jam gesucht

von AniHH, 22.02.16.

  1. AniHH

    AniHH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.09
    Zuletzt hier:
    30.03.17
    Beiträge:
    91
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    136
    Erstellt: 22.02.16   #1
    Hey,

    ich überlege, mir einen ganz kleinen Amp zuzulegen, mit dem man auch einfach mal eben kurz zur Gitarristin fahren kann (nein, nicht mit dem Auto - Bus und Bahn ist angesagt) und dann im Wohnzimmer zusammen spielt. Die Gitarristin sagte mir, sie habe noch einen zweiten Gitarrenverstärker, aber ich habe irgendwo gelesen, dass man Bass darüber nicht spielen sollte, weil es nicht nur bescheiden klingt, sondern auch den Verstärker beschädigen könne, stimmt das?

    Generell ist das natürlich aber auch eine schöne Gelegenheit, das GAS (Gear Aquisition Syndrom) zu befriedigen und mal zu gucken, was es auf dem Markt zu gäbe. Ich bin da auf folgendes gestoßen:

    Eden Microtour da hab ich mir ein Youtube Video angeschaut, das klang so richtig schön doof... Allerdings wiegt das Spielzeug auch nur 1kg, was für den Grab&Go Effect ganz zuträglich wäre.
    Vox Pathfinder 10 Bass Sieht schick aus, wiegt mit 5,6kg aber auch schon ordentlich was und was ich über Youtube Videos hören konnte, klingt er ganz brauchbar. Habe einige Reviews gelesen, die Meinungen scheinen hier sehr auseinander zu gehen...

    Ich hab im Musikgeschäft mal jemanden Gitarre auf so einem wirklich winzig kleinen Blackstar Dingens spielen hören, das klang gar nicht so scheiße, wie man vermuten würde. Gibt es irgendwie sowas für Bass auch? Ich bin auch offen für etwas 'experimentellere' Lösungen, falls jemand da eine Idee hat.

    Vielen Dank schonmal für eure Ideen/Ratschläge.
    Ani
     
  2. Giusto

    Giusto HCA Lautsprecher und Cabinets HCA

    Im Board seit:
    13.05.09
    Zuletzt hier:
    11.07.18
    Beiträge:
    3.249
    Ort:
    Wittgenstein NRW
    Zustimmungen:
    2.120
    Kekse:
    14.917
    Erstellt: 22.02.16   #2
    Man kann darüber Bass spielen, man muss nur etwas aufpassen, dass man die Lautsprecher nicht überlastet. Das Bassfundamentkommt damit eben nicht so recht durch.
    Ein größerer Gitarrenverstärker kann schon das leisten, was der Pathfinder Bass zu leisten vermag.
    da gibts den Vox AC1B Rhythm, das ist die Bassversion. Wirklich tiefe Töne oder Pegel über Zimmerlautstärke traue ich dem Ding aber nicht zu. Ich habe hier noch eine Vox Soundbox, die kann fast sowas wie Bass und mit einer Akustikgitarre kann man damit mithalten.
    das Problem ist eben, dass im Bass viel Luft verschoben werden muss. Das lässt sich nicht beliebig verkleinern.
     
  3. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.485
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    2.114
    Kekse:
    49.230
    Erstellt: 23.02.16   #3
    Der hier wiegt <10 kg und klingt ganz ordentlich. Ist sicherlich mehr als nur ein Spielzeug.

     
  4. TheShadow

    TheShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.12
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    302
    Kekse:
    1.451
    Erstellt: 23.02.16   #4
    Für Wohnzimmer Jams kann ich das Ding hier wärmstens empfehlen. Ich finde der klingt sogar richtig gut.
    [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. .301

    .301 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    105
    Kekse:
    1.088
    Erstellt: 23.02.16   #5
    Über den von @Harry genannten Cube 20XL jamme ich regelmäßig mit Schlagzeuger, Pianist und diversen Bläsern (Sax, Trompete, ...). Das passt für Wohnzimmer-Jams allemal.
     
  6. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 23.02.16   #6
  7. Just4Strings

    Just4Strings Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.13
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    191
    Kekse:
    2.078
    Erstellt: 23.02.16   #7
  8. gustavz

    gustavz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.12
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    1.152
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    509
    Kekse:
    3.348
    Erstellt: 25.02.16   #8
    ich unterstütze mal das Voting für den kleinen Warwick. Kein Brumm, kein Rauschen. Der klingt leise richtig gut und kann auch ziemlich laut. Für ne Wohnzimmersession völlig ausreichend. Der verzerrt auch bei hohen Pegeln kaum.
    Kann ich echt empfehlen, klein leicht und einfach gut.
     
  9. Bass Fan

    Bass Fan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.04.14
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    2.556
    Ort:
    Rhein-Main & Far East
    Zustimmungen:
    1.795
    Kekse:
    17.353
    Erstellt: 28.02.16   #9
    Das Ding ist nicht schlecht, aber für den vom TE vorgeschlagenen Transportweg mit Buss & Bahn kaum geeignet.
     
  10. mk1967

    mk1967 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.06
    Zuletzt hier:
    29.07.18
    Beiträge:
    859
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    295
    Kekse:
    12.609
    Erstellt: 28.02.16   #10
    Ich hab seit 15 Jahren einen 1986er Gallien Krueger 200MB - der paßt in eine geräumige Tasche mit Schulterriemen, und ich bin oft mit ihm per Bus&Bahn unterwegs :great:. Er klingt ordentlich bis prima (je nachdem, welchen Klang man will) für E-Baß , und man kann ihn sogar zusammen mit Kontrabaß auf die Bahn nehmen.:m_dblbass:

    Man kriegt das Ding leider kaum mal gebraucht, aber das Nachfolgemodell MB-150 (zwei Versionen) scheint auch sehr ordentlich zu sein (ich hab wohl verschiedene Male von Leuten gehört, daß der alte 200MB besser klinge).

    Nur der Schulterriemen der GK-Originaltasche ist Murks - irgendwann brechen die Karabinerhaken. Ich hab mir statt dessen einen Umhängeriemen zur Soundwear "Performer"-Kontrabaßtasche besorgt und bin seither glücklich damit.
     
Die Seite wird geladen...

mapping