Transportlösungen

von DJ Big B, 19.10.07.

  1. DJ Big B

    DJ Big B Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    1.05.14
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.10.07   #1
    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    ich möchte mir in Kürze auch eine neue Transportmöglichkeit für mein Equipment zulegen. Dabei dachte ich an...

    1. das MAGMA Studio Gig Bag 25
    oder
    2. den UDG Creator Serato Back Pack

    beide sollen gem. Herstellerangaben 17" Notebooks aufnehmen können. Da ich einen echt großen Toshiba P100 (B/T/H in mm 400/280/42) habe und mein BCD 3000 auch nicht gerade ein Platzwunder ist, frage ich mich ob ich dieses Equipment in einer der beiden Lösungen unterbringen kann. Wie sind Eure Erfahrungen?

    Welche Alternativen könntet ihr empfehlen?
     
  2. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.046
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    554
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 19.10.07   #2
    Ich persönlich halte aus Erfahrung nichts von "Softpacks", wenn man viel on the road ist.
    Über kurz oder lang geht was kaputt oder wird geklaut.


    Was willst du denn genau unterbringen - auch die TT's ?
     
  3. Milos

    Milos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.07
    Zuletzt hier:
    5.11.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.07   #3
  4. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 05.11.07   #4
    ich sag' mal so... in meine crumpler 17" notebook-tasche (modell "sticky date") geht mein laptop, meine fireface400 und mein padkontrol - inklusive kompletter verkabelung, netzteile und heady. dann ist noch platz für eine große flasche wasser und kleinkram. alternativ geht auch ein laptop mit verkabelung und eine große shisha rein :D

    eine sticky date kostet irgendwas um die 140 EUR, hat aber lifetime-garantie... kann man nix falsch machen, denke ich. aber es ist keine prädestinierte timecode-aufleger-tasche, und was topo bezüglich softcases gesagt hat kann ich nur unterschreiben.
     
  5. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 05.11.07   #5
    Nach wessen Lebenszeit wird die Garantie bemessen? Deine, meine, des Sonnensystems, des Universums?

    Eine solche Garantiezeitangabe ist imho sinnfrei.

    mfg
     
  6. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 05.11.07   #6
    lifetime garantien beziehen sich i.d.r. auf die Lebenszeit des Käufers.
    Ich weiß ja nicht was bei DJs üblich ist an Verpackungsmitteln, aber was spricht gegen ein ganz klassiche Cases?

    Robuster gehts kaum, überstehen auch Problemlos Touren wo das Zeug im Truck mitreist oder Flüge, und man kann sich das innenleben Perfekt auf das Material zuschneiden lassen....

    einfach bei Amptown vorbeischauen, was irgendwie schonmal gecased wurde besorgen die dir, und wenn nicht dann bauen sie es eben nach deinen Vorgaben.
    Qualität ist erstklassig, Service ebenso, Preis/Leistung passt imho ebenfalls.
     
  7. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 05.11.07   #7
    Das wäre ja mutig: Wenn der Käufer 18 Jahre alt ist und das Teil 60 Jahre später einen Schaden hat ...

    mfg
     
  8. Bene1984

    Bene1984 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    28.12.09
    Beiträge:
    498
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    197
    Erstellt: 05.11.07   #8
    Die sind sich ihrer Qualität halt bewusst... Außerdem kann ich mir schwer ein Produkt vorstellen, das ich 60 Jahre lang benutze.. Das wissen die wohl auch ;)
     
  9. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 05.11.07   #9
    ich find die ganz sinnvoll. wenn ich meine tasche so gern habe, dass ich nur noch sie benutze, und die einfach nach 3 jahren durch abnutzung kaputtgeht, krieg' ich 'ne neue. rockt doch.

    allerdings bin ich so derart von crumpler überzeugt, dass ich stark bezweifle, dass die tasche nach 3 jahren schrottgeht. das einzige, was passieren kann, ist, dass ich mir noch mehr davon kaufe, weil ich deren design und verarbeitung so gut finde. ich tippe mal, dass die sich erlauben können, lifetime-garantie zu geben, wenn sie das level halten.
     
  10. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 06.11.07   #10
    dann schickt er es ein und bekommt es entweder reapriert oder einen ersatz. wo ist das problem, dafür ist diese garantie ja da :nix:

    solce deals gibt es im bereich der veranstaltungstechnik sogar für tools (im sinne von werkzeug, multitools, lampen etc) die ja wirklich hart rangenommen werden. ist halt ne frage der qualität, des preises und des kundenkreises (kann der endanwender der sich das kauft wirklich damit umgehen, ist die zielgruppe seriös).der von bene angesprochene faktor spielt da auch eine rolle.

    ich habe z.b. ein multitool als halbstarker gebraucht gekauft, nachdem es rund 20 jahre (insgesamt) auf dem buckel hatte selbstverschuldet beschädigt. kurzer anruf bei der firma und es kam ne serviceadresse. ohne fehlerbeschreibung, quittung oder auch nur ein wort wie das passiert ist hingeschickt, 3 werktage später kams repariert und poliert zurück.

    bei der firma hab ich dann irgendwann auch ein neues gekauft. solche dinge können schon sinn machen, das ist großer service und verspricht kundenbindung. für mich war es mit kaufentscheidend, und da bin ich sicher nicht der einzige.
     
  11. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 06.11.07   #11
    klar - man geht auch gern wieder dort hin, wo man beim ersten mal das gefühl vermittelt bekam, ernstgenommen und im notfall hilfsbereit empfangen zu werden. so gewinnt und behält man kunden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping