Traurige/Dramatische Fills ?!

von Boneyard, 14.02.08.

  1. Boneyard

    Boneyard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.08
    Zuletzt hier:
    11.07.08
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 14.02.08   #1
    Hey!

    Ich brauch mal eure Hilfe :p
    Also meine Band sitzt gerade an nem neuen Song,
    ich brauche jetzt irgednwelche Fills die ich spielen kann,
    es soll in die traurige Richtung gehen, ich finde aber nicht die
    richtigen Töne :rolleyes:

    Welche Tonleiter / Penta kann ich denn da benutzen um
    etwas in der Richtung zu produzieren?
    Irgendwas in Moll oder ?
    Hat irgednwer konkrete Vorschläge ?
    Der Song hat einen leichten Country-Stich :D - Warum auch immer xD

    Wäre super wenn ihr n paar Tipss geben könnt ;)


    Boneyard
     
  2. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 14.02.08   #2
    Das "böseste", dramatischste ist der Phrygische Modus, auch Spanisch-Moll genannt.
    Im Metal sehr beliebt, und auch einfach zu merken, denn E Phrygisch sind die Noten von C-Dur.
    Also E, F, G, A, H(B), C, D

    Blöd nur, dass der Song nach Country klingt -> eigentlich meist fröhliches Dur!!!

    Gib mal die Akkorde und Melodienoten von dem Lied.
     
  3. startom

    startom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    702
    Ort:
    Schweiz - Raum TG Süd
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    4.141
    Erstellt: 14.02.08   #3
    Mit Bendings und/oder Slides und generell lang stehenden Tönen (mit Abwärts-Slide zum Schluss als i-Tüpfelchen) lässt sich relativ viel "vertrauern"....
    Sonstiges Anhörungsmaterial: Die Parade-Trauer-Fills spielt meines Erachtens Chris Isaak in "Wicked Game". Meines Wissens hat er da ein Bottleneck zur Verfügung.
     
  4. Krehlst

    Krehlst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    2.058
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    7.465
    Erstellt: 14.02.08   #4
    ich kann dir da 2 tips geben....

    einmal great white - house of broken love
    (de facto das permanenteste trauer-lick-ansammeln....aber schweinegeil...alles mehr oder minder pentatonisch aber sehr sehr geil)

    http://www.youtube.com/watch?v=YYXHdFUAqK4

    dann nochmal great white mit dem angel song...das solo is alles pentatonik aber auch mit sehr geschmackvoll traurigen licks...der olle mark kendall hats halt drauf...

    http://www.youtube.com/watch?v=Uu9G6tZZenE&feature=related


    am wichtigsten bei diesen beiden beispielen ist 1.) sinn für tempo/phrasing...die bends zu früh und/oder zu zackig/hart/schnell versauen alles
    2.) vibrato...ein zu hastiges vibrato klingt bei sowas traurigem nach müll und ein zu langsames verpufft einfach im nichts...
    3.) wo slides sind, gehören auch slides hin...manchmal klingt es einfach zu abgehackt, alles mit gepickten singlenotes zu spielen...ein geschmackvoller bend hier, ein charmanter slide dort und alles gleitet wundervoll ineinander ohne großes kantiges ruckeln...
     
  5. Boneyard

    Boneyard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.08
    Zuletzt hier:
    11.07.08
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 14.02.08   #5
    Hey danke !
    Danke für die Song-beispiele, werd ich mir mal anhören :)

    @ hoss, gibt im Moment nur Akkorde, das wären Am , G, F !

    Das ist der Grundbaustein für das Lied bislang, wie gesagt ist nen neues Stpück
    und wir haben damit gestern angefangen mit dem Rythmus mit den Akkorden!

    Richtig nach Country klingt es nicht, nur son leichter Stich, wie zB. Stand by me (falls es wer kennt :p),
    da is für mich irgendwie leicht der Country Stich drin... vielleicht irre ich mich ?!?
    Gibt aber viele Versionen von Stand by me, was jetzt die Version ist die ich meine
    weiß ich leider grad nich...



    Boneyard
     
  6. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 14.02.08   #6
  7. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 15.02.08   #7
    Hab vorhin selbst mal ein wenig mit den Akkorden rumgespielt. Der Vorschlag klingt wirklich gut. Alternativ könnte man natürlich auch mit dem Wechsel Am-E7 was machen.

    Allerdings würde ich bei den gegebenen Akkorden - speziell mit dem E7 - eher dazu tendieren, das Ganze als Am harmonisch zu interpretieren. Moll harmonsich ist natürlich auch eine schöne, potenziell ebenso "traurige" wie "dramatische" Tonart.

    Nur mal so als eine kleine Idee ein paar Töne (wie man das jetzt rhythmisch gestaltet, muss man ausprobieren, eine Oktave höher ginge natürlich auch) über Am - E7 -Am - G -- Am

    -------------------------------------------------------
    -----------------------------------------------------
    ------------------------------------------------------
    -----------------7/6----------------------------------
    -----------7-----------5----7--------3/5-------------
    -----8---------------------------5----------3/5------


    Für mich hat Am - F - G übrigens auch durchaus was "countrymäßiges". Gibt ja (zumindest außerhalb von Nashville...) auch noch die etwas dunklere Seite dieses Genres. Mir fallen da spontan 16 Horsepower ein - massig "dark Country" (oder "Gothabilly" oder whatever...). :D
     
  8. Boneyard

    Boneyard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.08
    Zuletzt hier:
    11.07.08
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 15.02.08   #8
    Hmm, was genau ist denn E Phrygisch ??
    Bei deinem Link steig ich da auch nicht genau durch was das denn ist....

    Danke aber schonmal für eure Antworten :great:


    Boneyard
     
  9. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.120
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 15.02.08   #9
    Nun ja, da kommt dann halt die A-moll Penta und die a-moll-Tonleiter in Frage.

    Was Anderes passt da auch überhaupt nicht rein.

    Das sollte dann traurig genug sein. Mehr traurig geht bei den Akkorden nicht. Hängt halt von Deinem Spielvermögen ab. Hör Dir dazu mal All along the watchtower an, das ist im Prinzip der selbe Harmonieablauf (in anderer Tonart c-moll) und viele Soloteile sind rein pentatonisch. Trotzdem klingt's nach was.

    http://de.youtube.com/watch?v=htjMvrb5kHA

    http://de.youtube.com/watch?v=qCmd7KxJ054

    ...

    Zum Üben kannst Dir ja die Tabs vom Original (Hendrix) besorgen. Müssten reichlich zu finden sein. Damit wirst Du Dein Spielrepertoire in die gewünschte Richtung ein wenig erweitern können und bald das eine oder andere passende Lick zu Deinem Akkorabauf beisteuern können.
     
  10. Boneyard

    Boneyard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.08
    Zuletzt hier:
    11.07.08
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 16.02.08   #10


    Es passt nur Am penta und tonleiter ?
    Und was hat dann E Phrygisch damit zu tun ? (was die da oben sagen :p)
    Ich weiß gar nicht was E Phrygisch ist ? Kann mir das mal wer ein wenig erläutern ? :rolleyes:

    Danke ;)


    Boneyard
     
  11. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 16.02.08   #11
    WARUM liest man nicht meinen Post #6?
     
  12. Boneyard

    Boneyard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.08
    Zuletzt hier:
    11.07.08
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 16.02.08   #12
    sorry aber find das nich sehr hilfreich wenn man grad gar nich weiß was Phrygisch is :rolleyes:
     
  13. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 16.02.08   #13
    Dann folge dem Link, wähle E Phrygisch aus, spiele die Noten nach und vertraue Deinen Ohren.
     
  14. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 16.02.08   #14
  15. Boneyard

    Boneyard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.08
    Zuletzt hier:
    11.07.08
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 16.02.08   #15
    Jo danke für das Spundbeispiel !
    Das klinktecht gut, da haste recht =)
    Und das passt dann auch auf Am,G,F ?
    kann das grad schlecht selber probieren ob das klingt
    weil meine Gitarren bis morgen im Proberaum stehen...
    Also nen E7 haben wir ja nich drin..
     
  16. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 16.02.08   #16
    Deswegen meine ich ja, eine Bridge einbauen in der der Song von Country Feeling auf dramatische Traurigkeit wechselt. E7 passt ansich gut in die Tonart A Moll
     
  17. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.120
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 19.02.08   #17
    Weil die Akkordvorgabe des Threadstelllers Am, G, F ist und die Frage zunächst mal war, was er dazu spielen kann und nicht, welche Akkorde er noch dazunehmen könnte ;)

    Was heißt "nur"? Hör die die verlinkten Beispiele an, da kann man Jahrhundertwerke aus 5 Tönen machen.

    Lass dich net verrückt machen. Wenn Du Töne aus A-moll oder der a-moll-Penta spielst (zu Am G F) ergibt sich das über das E automatisch von selbst. Sofern Du den Akkord in Deiner Komposition haben möchtest. Nimm ihn dazu oder lass ihn weg. Für Deine Solo-Töne ändert sich dadurch nix.
     
  18. Boneyard

    Boneyard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.08
    Zuletzt hier:
    11.07.08
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 19.02.08   #18
    Danke für die Antwort :great:
     
  19. Pajo

    Pajo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    25.06.12
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 27.03.08   #19
    hi
    Hör dir doch einfach mal da Solo von traurigen Liedern an .. zB das Intro Solo von Fade to black .. find ich meeega traurig und arsch geil ( einer meiner Linblingssolis)
    Dann haben die andern schon recht mit den Vierklängen E7 und auch E6 hören sich gut an in der richtung .. also allgemein Akkordaufbauten mit Septimen. Beispiel Ärzte - Halber Lovesong :D ( Naja vll nich ganz aber ich find die Akkordfolge ebenfalls sau geil)

    Und .. Stand by me country stich ? dann muss ich das lied mein Leben lang verwechselt haben :rolleyes:

    mfp Pajo


    PS : Wo es hier um Fills und Licks geht, hör dir mal Lenny Kravitz- I´ll be waiting ( übrigens auch nen arschgeiler song !! ) an und kurz vorm Refrain haut er nen kleines Lick rein echt einfach aber geil und es hört sich traurig an vielliecht kannst du es zu deiner Tonart iwie einbauen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping