Traynor YCV40 auto-bias -> verlässlich?

von joza, 05.02.06.

  1. joza

    joza Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.06   #1
    Hab auf der deutschen Webseite von Yorkville/Traynor über den Röhrenverstärker YCV40WR folgendes über das Wechseln der Endstufenröhren gelesen:

    "selbstabgleichende Röhrenschaltung sorgt für konstante Vorspannung der alternden Röhren und gewährleistet dadurch brummfreie Wiedergabe über die gesamte Lebensdauer der Röhren"

    Und im offiziellen Handbuch steht:
    "This amplifier features Yorkville’s auto-balancing / auto-matching tube biasing technology. As a result, when the time comes to replace the tubes in your Yorkville amplifier, there is no need to pay a premium for a matched set – nor does the bias need to be adjusted when you use a different brand. We make no claims as to which brands of tubes might sound best, but with auto-balancing / auto-matching, you are free to experiment without any need for concern that the amplifier or tubes will be distressed."

    Was ist von solch einem System zu halten? Kann man sich darauf verlassen und nach belieben die Endstufenröhren (hier ein paar 6l6) tauschen?
    Hat vielleicht schon jemand Erfahrung mit solch einem System gemacht?
     
Die Seite wird geladen...

mapping