tremlofedern wechseln

von kevin_frustrato, 25.11.05.

  1. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 25.11.05   #1
    hi,

    nach langer zeit auf d-tuning bekomme ich meine ibanez rg 570 nichtmehr ins standart tuning, heißt das tremlo wird nichtmehr paralell zum korpus obwohl die schrauben schon fast ganz reingedreht sind und die federn schräg gespannt sind:

    normal
    ---------
    ---------
    ---------

    bei mir:
    ___----
    --------
    ----___

    jetzt möchte ich mir neue federn kaufen, tun es die? https://www.thomann.de/artikel-161342.html

    gibt es unterschiede zwischen herstellern? mein system ist ein floyd rose pro system, stringstärke 9 standarttuning!

    viele grüße

    kev
     
  2. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 25.11.05   #2
    ja die tuns. ich denke mal es gibt unter verschiedenen hrstellern eventuell verschiedene stärken bzw härtegrade. kann aber auch sein dass alle vom selben hersteller kommen, was ja nich soo selten der fall is :D
     
  3. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 02.02.06   #3
    hey..

    muss den threat nochmal hochholen.. das ding ist das ich meine gitarre für meine neue band einen halbton tiefer stimmen muss, hab 10er seiten drauf (normal kommt die mit 9ern) das problem ist das meine jetztigen federn schon härter sind als die in meiner anderen ibanez (hab die mal probeweiße getauscht) und ich trotzdem maximal bis c - tuning komme, so das das tremlo noch parallel zum body ist.. alles höher, hängt das teil schebb drin!

    ist das so ein problem auf 10er seiten zu wechseln? soll ich die 9er wieder reinmachen.. oder gibts doch stärkere federn? oder kann man auch 4 federn reinmachen statt 3?

    wäre super wenn mir jemand helfen würde!

    kev
     
  4. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 02.02.06   #4
    im normalfall sollten 5 federn passen.
     
  5. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 02.02.06   #5
    Sind aber ziemlich weiche Federn, wenn die schon bei 10ern schlapp machen. Wie auch immer, Du kannst je nach Bedarf 2, 3, 4 oder 5 Federn einbauen, das ist kein Problem. Schau halt daß die so verteilt sind, daß der Zug gleichmäßig ist. Also z.B. nicht zwei oben einbauen und eine unten, sondern eine oben, eine unten und eine in der Mitte etc.
     
  6. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 03.02.06   #6
    ja das seltsame ist das die federn garnicht so weich sind.. hab sie mit denen aus der anderen gitarre mal getauscht und sie sind schon stärker als die.. naja ich werde mir einfach 5 neue kaufen, und dann mal testen wie ich das hinbekomme..

    viele grüße

    kev
     
Die Seite wird geladen...

mapping