tremofeststellung=stimmstabilität

von saturdo, 04.07.05.

  1. saturdo

    saturdo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.02.09
    Beiträge:
    112
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.07.05   #1
    hi, habe vor kurzem von nem kumpel gehört, dass wenn ich mein tremolo (vintage) blockieren würde, dass ich mehr stimmstabilität hätte. wollte der mir nun einen vom pferd erezählen oder ist da was dran?

    PS: wenn das stimmt, wie kann ich dann mein tremolo blockieren?
     
  2. 6Red6Dragon6

    6Red6Dragon6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    1.977
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    6.888
    Erstellt: 04.07.05   #2
    Jain!
    Verstimmungen mit dem Tremolo als Ursache treten (so weit ich weiß) nur auf, wenn du das trem auch öfters benutzt. Wenn du das tust, macht es natürlich keinen Sinn, es zu blockieren.
    Aber wenn du's nicht benutzt, brauchst du's eigendlich nicht blockieren.
     
  3. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 04.07.05   #3
    hebel ab, noch ne feder rein. das reicht beim vintage schon zum blockieren. kannst natürlich auch noch n kolzklotz rein stopfen aber das is nich nötig.
     
  4. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 04.07.05   #4
    Bei Vintage-systemen ist meist das Problem das es Stellen gibt an denen die Saite ´reibt´.

    Ist das der Fall, kann/kommt es zu Verstimmungen.

    Da du das Vibrato bewegst indem du nur bendest kann sich deine Gitarre schon verstimmen ( das hängt sehr von der Qualität der Gitarre ab etc.) aber wenn du nun hingehst und das Vibrato mit einer usätzlichen Feder ´fest´ machst kommt es weniger zu reibung, da sich weniger bewegt, und somit auch zu mehr Stimmstabilität.
     
  5. saturdo

    saturdo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.02.09
    Beiträge:
    112
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.05   #5
    alles klar. danke erstmal für die antworten. ist es aber nun egal wo ich die feder hinbaue? meine damit ob die federn symetrisch eingebaut seien müssen (also eine links, eine mitte und eine rechts)?
     
  6. Djay

    Djay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    16.03.08
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.05   #6
    also ich hab bei meiner deckel hinten abgeschraubt und mit 2 kleinen holzkeilen die beiden federn "entlastet",so dass sie halt keinen zug mehr ausüben können. jetzt hält die stimmung auch immer.
     
  7. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 05.07.05   #7
    Das is im Prinzip egal wie du die Feder reinsetzt aber bedenke dass wenn du alle Federn rechtsseitig einhängst die ganze Last auf der rechten Seite liegt.

    Deshalb ist es vielleicht doch ratsam das ganze gleichmässig zu verteilen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping