tremolo => fixed bridge - Mod

von Marko@Rockvoice, 09.09.07.

  1. Marko@Rockvoice

    Marko@Rockvoice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.13
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Osnabrück/ Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 09.09.07   #1
    Hallo!
    Ich habe hier eine Gitarre, die mir sehr gefällt, bis auf das Tremolo.
    Wer kann darauf eine Fixed Bridge machen?
    Klar, ein Gitarrenbauer - logisch!
    Aber wo finde ich einen Gitarrenbauer, der sich auf E-Gitarren spezialisiert hat, gute Hölzer verarbeitet, eine anschließende Lackierung gut macht (denn das wird wahrscheinlich nötig sein) und einen akzeptablen Preis macht?

    Gruß
    Marko
     
  2. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 10.09.07   #2
    Jeder Gitarrenbauer macht das, die Kosten sind auch überall ähnlich. Adressen von Gitarrenbauern gibt es hier im Board ohne Ende, einfach mal die Suchfunktion benutzen.
     
  3. Marko@Rockvoice

    Marko@Rockvoice Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.13
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Osnabrück/ Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 10.09.07   #3
    hab ich gemacht. Irre viele Beiträge, aber keine Adressen oder websites...
     
  4. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
  5. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 10.09.07   #5
    Würde es nicht genügen, das Tremolo einfach zu blockieren? Das würde dir viel Aufwand und Geld ersparen und die Federkammer wäre hinterher nicht obsolet.

    Oder es muss ja nicht so "einfach" blockiert sein. Das (von mir oft zitierte) Tremol-No (www.tremol-no.com) bietet die Möglichkeit, die Blockage quasi "mechanisch schaltbar" zu machen. :great:
     
  6. Marko@Rockvoice

    Marko@Rockvoice Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.13
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Osnabrück/ Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 10.09.07   #6
    Danke für die Tips!

    Tremol-no habe ich selbst in zwei Gitarren. Da ist es super!
    Allerdings kommt in diesem Fall noch das Problem hinzu, dass das Tremolo der OLP auch etwas zu weit vorne sitzt, sodass man keine Oktavreinheit einstellen kann.
    Und zudem klingen Gitarren, bei denen die Saiten durch den Korpus gehen immer ganz anders als vergleichbare mit Tremolo.
     
  7. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 10.09.07   #7
    Verstehe. Also kommt für dich wirklich nur eine (irreversible) Totalmodifikation in Frage? Würde sich das überhaupt rechnen? Ich gehe davon aus, dass die notwendigen Maßnahmen, wenn sie vernünftig und sauber von einem Profi durchgeführt werden (passgenaue Verfüllen der Fräsungen mitsamt anschließender Lackierung und allem sowie Neuplatzierung einer festen Brücke mit Durchgangslöchern und so) ziemlich kräftig zu Buche schlagen. Womöglich ist sogar noch ein Umbau im Bereich des Sattels notwendig?!
     
Die Seite wird geladen...

mapping