Tremolo geht nicht!?

von kurticobain, 11.06.06.

  1. kurticobain

    kurticobain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    11.08.09
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    310
    Erstellt: 11.06.06   #1
    Bei meiner Jagmaster geht irgendwie das Tremolo nicht richtig! Ich habs reingedreht bis es nicht weiter ging und dann so gelassen und auch scho dran rumprobiert (ein bisschen lockerer lassen, noch fester drehen) aber da tut sich absolut nichts wenn ichs benutzt. Hab ich was falsch gemacht?
     
  2. 7RäNZI

    7RäNZI Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    31.08.09
    Beiträge:
    119
    Ort:
    fast Ffm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    160
    Erstellt: 11.06.06   #2
    Was hast du denn fester gedreht? Da gibt es viele Schrauben, das Beste wäre, wenn du mal ein Bild von dem Tremolo-Bereich schickst, von der Vorderseite und Rückseite aus.
    Liegt es auf der Decke auf? Dann kannst du die Töne nur nach "unten" hin modulieren; um das zu ändern musst du zum einen die Schrauben auf der Vorderseite etwas rausschrauben (gleichmäßig!) und zum anderen die Schrauben (auf der Rückseite) an der Federkralle so lockern oder anziehen, so dass die Tremoloplatte parallel zum - und etwas über dem Korpus "schwebt". Es kann sein, dass du da etwas probieren musst, um diese "Geleichgewicht" einzustellen (wegen der Kraft die durch die Saitenspannung auf das Tremolo/die Federn wirkt).
    --> Das wäre eine Möglichkeit, woran dein Problem liegen KÖNNTE.

    ABER: um jetzt wirklich genau sagen zu können, was da nicht simmt, musst du genauer erläutern, welche Schrauben du meinst in deiner Frage, wie die Tremolo-Brücke momentan aussieht (Stellung u.ä.---> Foto ;) ) und inwiefern sich nichts "tut" wenn du es wie benutzt (in welche Richtung bewegst du den Hebel, wenns nicht klappt; Geht es garnicht zu bewegen?).

    Also dann mal ran an die genauere Erläuterung, ich warte ;)
     
  3. kurticobain

    kurticobain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    11.08.09
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    310
    Erstellt: 11.06.06   #3
    So, hab mir jetzt mal die Mühe gemacht die Bilder reinzustellen, es is ein synchronisiertes Tremolo (steht zumindest in der Beschreibung) https://www.thomann.de/de/fender_squier_jagmaster_upgrade.htm
    was die Schrauben angeht, meinte ich eigentlich dass ich das Tremolo festgedreht habe und nicht die Schrauben. Also mit "nichts tun" meine ich, dass wenn ich die Saiten anschlage und dann das Tremolo nach unten ziehe eben kein Tremolo Ton zu hören ist, bzw. wenn ich nur das Tremolo betätige. Wenn ich es dann mal ein bisschen fester reindrehe und wieder herausnehme hängen am Tremolo meisten kleine Späne dran, vom Holz vielleicht? Reicht das, oder ist sonst noch was zu sagen?


    P1010921.JPG

    P1010920.JPG

    P1010919.JPG

    P1010918.JPG
     
  4. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.881
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    679
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 11.06.06   #4
    Hebt das Vibrato( bitte nicht Tremolo nur weil der Leo das verwechselt hat, gibt nur Missverständnisse, ein Tremoloeffekt ist nämlich eine Lautstärkenmodulation und nicht eine Tonhöhenmodulation wie ein Vibrato) denn ab, wenn du den Hebel Richtung Korpus drückst oder ist da ein unüberbrüchbarer Widerstand?
    Nach oben kannst du den Hebel nicht ziehen, da das Vibrato aufliegt.
     
  5. 7RäNZI

    7RäNZI Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    31.08.09
    Beiträge:
    119
    Ort:
    fast Ffm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    160
    Erstellt: 11.06.06   #5
    Du meinst du hast den Vibratohebel fester in die Vibrato-Blockeinheit reingedreht? Das bewirkt nichts!
    Unter Tremolo-Ton -- Was verstehst du darunter? Tremolo ist eigentlich eine Lautstärkenschwankung, und der Name ist eigentlich oft fälschlich genutzt, (ich weiß, ich nenne es auch oft so ;) ), eigentlcih heißt es Vibrato, weil man durch Anziehen oder Runterdrücken des Vibratohebels die TonHÖHE hoch bzw. runter modulieren kann.

    Kann es sein, dass du dich mit dem Sinn, der Nutzung und der Funktionalität eine Vibratos noch nicht so gut auskennst? Also ich könnte dir jetzt sagen, wie man es "schwebend" einstellt (bzw. so ungefähr hab ich es auch shcon in meinem ersten Post beschrieben), so dass man die Töne in beide Richtungen modulieren kann, aber vllt. wäre es besser, wenn du entweder in den Musikladen deines Vertrauens gehen würdest und es dir einstellen lässt oder es erstmal "aufliegend" beibehältst--> momentan solltest du (wenn du den Hebel in Richtung Korpus drückst) wenigstens die Töne tiefer "formen" können.
     
  6. Schwarzblut

    Schwarzblut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.671
    Ort:
    Potsdam
    Zustimmungen:
    295
    Kekse:
    4.578
    Erstellt: 11.06.06   #6
    irgendwas hat hier rumegsponnen sry
     
  7. Threep

    Threep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    597
    Erstellt: 11.06.06   #7
    sry bitte löschen
     
  8. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 11.06.06   #8
    Edit: Hat sich erledigt, eine Information überlesen....
     
  9. Cage

    Cage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    9.01.11
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 11.06.06   #9
    also was du mit tremolo meinst was du rein un rausgeschraubt hast denke ich mal is der vibratohebel soweit ich das verstanden habe. ich weiß nicht genau was du mit wenn "Tremolo nach unten ziehen" meinst aber falls du damit wirklich ziehen (also vom korpus weg) meinst, dann kann tatsächlich kein effekt erzielt werden, da es, wie schon erwähnt wurde, aufliegt. beim zum korpus hinunterdrücken müsste jedoch ein effekt zu hören sein. physikalisch ist es unmöglich das sich das ding bewegt aber nichts passiert. also ist jetz das problem das sich der ganze hebel nicht bewegen lässt oder das sich der hebel bewegt aber der rest vom vibrato nicht? vielleicht ist die halterung innen am vibrato abgebrochen und der hebel hängt mehr oder weniger lose im vibrato. das würde vielleicht erklären warum immer holz am gewinde ist. du bewegst den hebel vielleicht nur in dem freiraum rum und schabst dann da holz ab. naja genaue auskunft kann ich dir auch nicht geben. am besten du informierst dich nochmal über alle begriffe und versuchst das problem nochmal ganz klar zu definieren.
     
  10. kurticobain

    kurticobain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    11.08.09
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    310
    Erstellt: 11.06.06   #10
    Also, jetzt hab ich mal wie ihrs gesagt habt, den Hebel mit ein wenig Druck zum Korpus hinten nach unten gedrückt und bewegt und dann kam tatsächlich son Tremolozeugs dabei raus, allerdings hat man das nur ziemlich schwach gehört
     
  11. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 11.06.06   #11
    Je mehr du ihn runterdrückst umso stärker ändert sich die Tonhöhe. Der richtig Einsatz erfordert etwas Übung und für extreme Spielereien ist ein Vintage Trem nur bedingt geeignet, da brauchts schon eher ein Floyd Rose oder wenigstens ein sehr stimmstabiles Wilkinson.
     
Die Seite wird geladen...

mapping