Tremolo - Yamaha PAcifica - Problem :)

von Sylvester, 11.08.05.

  1. Sylvester

    Sylvester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    18.09.06
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.05   #1
    Hi,
    ich hab die Sufu schon durchstöbert, aber jetzt bin ich zum Entschluss gekommen DOCH ein neuen Thread zu starten.

    Bei meiner Pacifica is erst kürzlich die 4th Saite gerissen. Jetzt hab ich bemerkt dass sich daurch alle Saiten verstimmt haben und ich bemerke dass ich mich mit dem Vintage Tremolo so eigendlich überhauptnicht auskenne. Es steht im Moment so 3 mm an der Hinterkante ab ... ist das normal , oder müsste es ganz anliegen... was mach ich wenn es anliegen müsste?

    Für was sind die Schrauben ( KreuZ) die nach hinten rausgehen? Ich kann die Saiten nicht an der Mechanik festklemmen oder ähnliches. Bis jetzt hab ich die Gitarre IMMER an der Mechanik oben gestimmt. War das falsch?

    die 4th Saite reißt ziemlich oft ... und zwar immer an der selben stelle, und zar genau da wo sie am Tremolo umgelenkt wird in Richtung Mechanik. Dort reißt sie immer und wickelt sich dann ab. Kann es sein dass vllt mein Tremolo falsch eingestelt ist oder sonst was?
    Wie weit sollten die Schrauben reingedreht sein ( die oben genannten; nach hinten zeigenden) ?

    Also ich würde jetzt die neue Saite so reinmachen:
    Das Tremolo so belassen wie es ist ( 3 mm Abstand zur Gitarre) dann die Saite von hinten durch einfädeln und oben an der Mechanik festdrehen bis die Gitarre stimmt .. dann die anderen nochmal oben an der Mechanik nachstimmen .. und dann wär ich fertig.
    Ich glaube aber dass das nicht so ganz hinhaut .. najo vllt fehlen mir einfach ein paar Sachen ...

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen , vor allem wegen dem Tremolo und dessen Abstand.
    Danke schonmal.

    MFG
    Sylvester
     
  2. Fliege

    Fliege Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 11.08.05   #2
    HI

    Eigenltich sollte das vintage-Tremolo aufliegen, zumindest macht es so weniger Probleme. Locker einfach alle Saitenmal ein wenig und dannamch das Fach hinten uf wo ds Tremnolo hinter ist und ieh die Schrauben mal an, also erhöh die Federspannung, dann zieht sich ds Tremolo flach an die Gitarre und bei mehr Zug bleibt es dort auch. kannsts ruhig ordenltich anziehen wenn du es eh nicht benutzt, hab ich bei meinen Gitarren auch so.

    die Saiten ziehst du schon richtig auf, hinten durchfädeln, umleiten udn ab zur Mechanik, das sollte nicht das Problem sein. Dass imemr nur diese Saite an der Stelle reißt kann daran liegen dass der Block hinten (also der "Umleiter", auch Saitenreite genannt) u scharfkantik istm da hilft nur ganz sachtes rundfeilen, doer machen lassen. Vielleicht bessert sich das aber auch shconw ennd as tremolo fester sitzt und das nicht dauernd im Winkel steht, aber das wäre nicht ganz so logisch (aber Gitaren sind ja wie Frauen, da kommste mit Logik ja net so weit *g*).

    die Schrauben versetzen die Saitenreiter ein wenig, o das du sie zur Einstelung von Oktavreinheit benutzen kannst, aber wenn die Gitarre jetz überall gut klingt, dann lass da ruhig die Finger davon.
     
  3. Ripping Angelflesh

    Ripping Angelflesh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    16.01.12
    Beiträge:
    1.501
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.040
    Erstellt: 11.08.05   #3
    Also dass das tremolo 3 mm absteht ist schonmal nich normal es sollte genau aufliegen ;) du musst hinten das fach aufmachen und noch eine feder rein dann müsste das schonmal behoben sein...

    DAs mit der 4ten saite ...da kann es sein das irgendwo eine scharfe kante am tremolo ist und da hal die seite immer reißt da kannst du n schmirgelpapier nehmen und das glattschleifen :great:
    EDIT.mist da war einer schneller :o:D
     
  4. Sylvester

    Sylvester Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    18.09.06
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.05   #4
    danke schonmal, werd das mit den Federn gleich mal machen ...
     
  5. Neuling

    Neuling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.516
    Ort:
    uʍoʇuʍopǝpısdn
    Zustimmungen:
    200
    Kekse:
    2.285
    Erstellt: 11.08.05   #5
    Achte darauf, dass du nicht zu grobes Schmirgelpapier nimmst, wenn du drübergehst.
    1000er mindestens. Und dann nur ganz vorsichtig zu Werke gehen, du willst ja schliesslich nicht das ganze Ding abschmirgeln.

    Siehe zum Saitenreissen auch: https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=77607
     
  6. Sylvester

    Sylvester Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    18.09.06
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.05   #6
    Wo, genau muss ich da schmirgeln , denn "irgendwo" klingt so unbegrenzt ... *gg*
     
Die Seite wird geladen...

mapping