Tremolo

von Snowball, 21.01.06.

  1. Snowball

    Snowball Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.05.07
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 21.01.06   #1
    Was kann man mit einem Tremolo alles machen? Muss man dafür sehr gut sein?

    Bitte nicht zu kompliziert!


    greetz
     
  2. Xyphelmuetz

    Xyphelmuetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.04.10
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    48
  3. OosmAiden

    OosmAiden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    9.01.11
    Beiträge:
    400
    Ort:
    On the Rox
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 21.01.06   #3
    das tremolo erzeugt einen schwingenden Sound, dafür muss man nicht besonders gut sein. Versuch einmal folgendes:

    Spiele ein paar leichte Licks mit Bendings, halte die Bendings und während du bendest drückst du auf den Hebel drauf (dauert evtl. etwas bis das mit der Koordination klappt) und lässt ihn hin und her wabber.
     
  4. Snowball

    Snowball Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.05.07
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 21.01.06   #4
    Wird so ein Vibrato auch im Metal-Bereich eingesetzt? Wenn ja, sind mir so schwingende Sounds bisher noch net aufgefalln... Entschuldigt meine Ignoranz.
     
  5. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 21.01.06   #5
    Damit kann man auch noch mehr machen als schwingende Sounds. Wenn man das Vibratoteil ordentlich rumschwingt, wird aus dem Schwingsound ein Geheule, das auch im Metalbereich durchaus beliebt ist :)

    Auf der Justchord-Seite sind ja schöne Klangbeispiele von üblen Divebombs und ähnlichem. Einfach anhören...
     
  6. Phoe

    Phoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    14.12.14
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 21.01.06   #6
    mal ne frage dazu:
    wenn man nicht die teure version von dem teil hat (wo die saiten festgeschraubt sind),
    wie krass ist es dann mit der verstimmung?

    weil wir mir ne gitarre zulegen ... und z.b. die ibanez gsa60 hat halt auch ein tremolo
    und als einsteiger hab ich da wohl nich elan alle 5 minuten (oder so... wie gesagt: kein plan wie stark das mit dem verstimmen is) neu zu stimmen

    man kann das teil ja irgendwie "deaktivieren" (mit plastikscheibe oder so) aber wie empfindlich ist dann das teil? sicher nicht so robust wie eine gitarre ohne tremolo oder?
     
  7. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 22.01.06   #7
    zumindest bei meiner yamaha isses so: kurz am hebel gespielt und schon muss man neu stimmen.
    einfachste lösung: hebel ab schrauben und fertich is. eventuell noch ne feder mehr rein. empfindlich isses dann gar nich mehr. es sei denn du gehst mit nem vorschlaghammer ran.

    alle 5 minuten stimmen is aber nich schlecht, immerhin is das am anfang eine der wichtigsten übungen.
     
  8. OosmAiden

    OosmAiden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    9.01.11
    Beiträge:
    400
    Ort:
    On the Rox
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 22.01.06   #8
    also ich hab ne yamaha und die ist selbst bei ekszesiivem tremolo gebrauch sehr stimmstabil.
     
Die Seite wird geladen...

mapping