Tretminen Gesangshall?

von Lubo, 21.12.06.

  1. Lubo

    Lubo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    12.10.07
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.06   #1
    Hallo,

    es kam schon öfter vor, daß bei Auftritten kein Hall in deren PA vorhanden war.. Da ich aber Hallfanatiker bin bzw. meine Stimme anders nicht zu ertragen ist ^^ suche ich nun ne Tretmine, die ich locker flockig in den Rucksack packen kann, ohne großen Aufwand anschließen kann und der gut klingt. Ist halt so'n Singersongwriter Kram und ich fahre meistens mit Bus und Bahn und da kommt ein fettes Rack Gedöns nicht in Frage


    Habt ihr irgendwelche Empfehlungen?

    Danke :)
     
  2. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.213
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.416
    Kekse:
    91.863
    Erstellt: 22.12.06   #2
    Eine PA ohne Hall: DAS KAM SCHON ÖFTER VOR?

    Sorry, das kann ich kaum glauben. Das war wohl eher sone "n Kumpel von is DJ und hat n Mischpult" - Nummer...

    Ich hab das bei geschätzten 300 Auftritten genau 1 mal erlebt - und auch in diesem einen Fall konnte man schnell eines auftreiben.

    Was sein kann: dass auf dem Monitorweg manchmal kein Hall ist... normalerweise hilft "Bitte" sagen, aber bei wenigen Monitorwegen kriegen dann die anderen Musiker n Problem (sofern noch welche da sind). Ich lass mir dann etwas weniger Output aus dem Monitor geben und hab dann mehr vom Raumklang. Dann hört man sich zwar schlechter, hat aber Hall und einen realistischeren Eindrck von dem, was rausgeht.
    Aber zum Thema

    Das mit der Tretmine ist ne Möglichkeit, allerdings nur, wenn Du den Hall als "Spezial-Effekt" ab und und zu mal einsetzen willst oder für Dich selbst auf dem Monitor.

    Ansonsten sollte der Mischer das schon kontrollieren dürfen, den Hall den Raumbedingungen anzugleichen - und vor allem einen HALL HABEN (vorher nachfragen). Denn das, was Du auf der Bühne hörst, ist selten das, was das Publikum hört..

    Aber ne Empfehlung hab ich leider trotzdem nicht.
     
  3. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.810
    Zustimmungen:
    1.309
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 22.12.06   #3
    Reine Halltreter sind eigentlich nur aus der Gitarrenecke bekannt, siehe momentaner Parallelthread.
    Während man bei Gitarren(verstärkern) auch ohne Hall leben kann, ist das heute bei Gesang kaum denkbar, wenn dein Publikum über die Lagerfeuerrunde bei den Pfadfindern rausgehen sollte. Insofern kann ich nur Antipastis Eindruck bestätigen, daß ein Mischer ohne Hall nicht gerade einen sehr professionellen Eindruck macht.
    Die in obigem Thread erwähnten Bodeneffekte sind für die Frequenzgänge von Gitarren ausgelegt. Inwieweit sie daher auch für Gesang ge- oder mißbraucht werden können, weiß ich nicht, wäre auszutesten.
    Echte Bodentreter für Sänger sind das Vocal-300 und das VX-400 von Digitech. Wenn du allerdings nur die Halleffekte davon brauchst, sind beide Geräte überdimensioniert, die von Mickey Mouse bis E.T. alle Gags drauf haben, mit denen der stimmschwache Sänger ablenken kann. :rolleyes:
     
  4. Lubo

    Lubo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    12.10.07
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.06   #4
    Hui, danke erstmal!
    Ich weiß ja nicht, was ihr erwartet, anber die meisten meiner Auftritte hab ich in versifften Jugendheimen oder autonomen Zentren bist zu besetzten Häusern absolviert.. da war ich in erster Linie froh, daß die ÜBERHAUPT ne PA (wenn man das so nennen kann) da hatten. Okay, diese ganzen Digitech Sachen und so gefallen mir ja mal überhaupt nicht. Ich will nen HALL und nicht für irgendeinen weiteren SchnickSchnack draufzahlen.

    Gut, die letzten Auftritte gingen schon in ne "professionellere" Richtung, aber glaubt's mir doch einfach, selbst im echt ordentlichen Club letzten Monat mit Monstermischpult war angeblich kein Hall verfügbar.. Entweder dieses 24 Spur Mischpult war der totale Mist oder der "Toningenieur" hatte keine Ahnung (Klang eher nach letzterem) Das will ich nie mehr erleben..ist ja schrecklich!

    hmm..okay
    Gitarrenhall wie "Holy Reverb" ist nicht drin, aufgrund des Frequenzspektrums, oder?
     
  5. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.810
    Zustimmungen:
    1.309
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 23.12.06   #5
    Wenn du damit den 'Holy Grail' meinst - das ist definitiv ein Gitarreneffekt, was natürlich einen Einsatz für Stimme nicht ausschließt, natürlich mit allen bekannten Konsequenzen in Bezug auf Dynamik und Spektrum. Ob das dann allerdings deiner beschriebenen Zielgruppe wirklich auffällt, müßtest du selbst am besten beurteilen können.
    Der 'Holy Grail' ist als Gitarrenhall erste Sahne, allerdings hat Electro Harmonix auf dem Reverb-Sektor danach noch eine Menge anderer Geräte rausgebracht, die schon eher in Richtung Studio-Verwendung zielen und wahrscheinlich geeigneter sind.
    Eine Übersicht mit Kurzbeschreibungen findest du hier: electro harmonix: Reverb & Delay
     
  6. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 23.12.06   #6
    In den großen guten Mischpulten sind in der Regel keine Effekte verbaut, die bekommst Du dann über die großen 19 Zoll-Geräte von Lexicon, TC oder Yamaha. Was da halt Standard ist. Anstatt Gitarrenbodentreter, würde ich mir mal das Picoverb von Alesis anschauen: Thomann. Der Einfachheit halber drückst Du dem jeweiligen Toni noch ein Insertkabel in die Hand und fertig ist!
     
  7. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.810
    Zustimmungen:
    1.309
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 23.12.06   #7
    Vom Klang her ist das Picoverb recht gut, hat auch viele Möglichkeiten. Es ist aber definitiv kein Bodentreter! Über den dafür fehlenden Fußschalter könnte man noch hinwegsehen (den Mikrofonhall schaltet man eh nicht ständig ein und aus) aber das Gerät ist auf ein Netzteil angewiesen und da wird dann die Rucksacktauglichkeit wieder fraglich.
    Alesis hat btw auch 19"-Geräte im Angebot, ich habe noch ein Microverb 3, das den eingebauten Hall meines Powermixers bei weitem in den Schatten stellt.
     
  8. Lubo

    Lubo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    12.10.07
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.06   #8
    HEY DAS ist es!!!

    Sehr gut!!! Kann ich den Gesang da im Notfall direkt einschleusen, ohne Preamp? (Falls an deren Mischer kein Insert verfügbar ist..man weiß es ja nie ;)) Wohl kaum! Egal, hauptsache auf den Gesang abgestimmter Hall..sehr schön!!! Auch zum Recorden geeignet nehme ich an.. :)

    LOL Den fand ich gut :D
    Es ist durchaus nicht mein Plan, ewig in so kleinen Schuppen zu spielen, aber man nimmt, was man kriegen kann ;)
     
  9. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.810
    Zustimmungen:
    1.309
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 23.12.06   #9
    Das sollte eigentlich schon gehen, wenn es auch nicht der ideale Weg ist. Steht aber sicher in der Anleitung, so Seite 20ff
    http://www.alesis.de/downloads/manuals_d/signalprozessoren/PicoVerb_d.pdf
     
  10. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.075
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.205
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 23.12.06   #10
    Hallo, Ludo,

    Mikro direkt in Picoverb - das geht auf keinen Fall gut. Bei jeglichem Effektequipment werden Line-Pegel vorausgesetzt, und die kann ein Mikrofon nicht liefern, das liegt da mehr im mV-Bereich. Ohne Mic-Preamp kommst Du nicht aus, weil die elektrische Anpassung fehlt. Außerdem müßte heutzutage auch ein Billigmixer wenigstens einen Effektweg für Dich übrighaben. Im KanalINSERT sind Effekte normalerweise verkehrt, hier gehören Dynamics 'rein. Aber man kann es hinkriegen, wenn man am Effektgerät das Mischungsverhältnis zwischen Ausgangs- und bearbeitetem Signal brauchbar regeln kann. Der Insert schickt nämlich das komplette Signal ans angeschlossene Gerät, der Aux-Weg teilt das Signal auf. Üblicherweise würde man einen Hall an einen Aux-Output anschließen und das reine Effektsignal auf einen Aux-Return legen, dann ist der Anteil nämlich auch ganz einfach am Pult regelbar.
    Grundsätzlich, wenn es Dir nur um Hall geht, ist das Picoverb eine recht gute Empfehlung. Ich habe für "schnelle Einsätze" den Vor-vorgänger Microverb II immer noch dabei. Klangmäßig natürlich nicht mit Lexicon zu vergleichen, aber bitte, die kosten ja auch unbedeutend mehr... Ansonsten fiele mir nämlich auch nur noch was aus der Ecke Digitech Vocalist ein, aber da Du nicht notwendigerweise Harmonisierungen benötigst, wäre der wahrscheinlich überdimensioniert.

    Viele Grüße
    Klaus
     
Die Seite wird geladen...

mapping