Trmoloproblem

von ttntm, 08.11.06.

  1. ttntm

    ttntm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.06
    Zuletzt hier:
    8.01.14
    Beiträge:
    329
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    108
    Erstellt: 08.11.06   #1
    he leute...

    ich hab leider keine zeti für sufu, weil zu viel zu tun is in der arbeit...also tut leid wenns das schon gab:

    folgendes: ich hab heut abend nen mini gig und mein trem (FR style) auf meiner kelly steht nicht parallel zum korpus, sondern schräg nach oben (kein arger winkel, aber doch merklich)..

    ist das gefährlich??geht da was kaputt?

    mein lead gitarrist meint, das sollte nicht sein und ich soll da unten bei den federn mehr druck machen, damits wieder runter geht; aber sollen dazu die seiten gelockert werden oder is das egal??und brauch ich so nen holzklotz?

    bitte um rasche hilfe!
     
  2. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 08.11.06   #2
    Wenn Du das Trem nicht benutzt, kannste's natürlich fixieren (Holzklotz). Wenn Du's aber benutzen willst, mußt Du in der Federkammer die Federn etwas stärker spannen. Aber Vorsicht, das ist eine Fitzelarbeit, da hierdurch die Stimmstabilität beeinflußt wird. Wenn Du gute Nerven hast, kannste das aber machen. Mußt halt die Federn so spannen, daß nachher die Gitarre wieder in Stimmung ist.
     
  3. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 08.11.06   #3
    nein du brauchst keinen holzklotz.
    ja du solltest die Saiten lockern WENN das FR nach oben gekippt ist bevor du hinten die Feder anziehst
    und
    nein kaputtgehen tut da nichts wenn es schräg steht

    wie rollthebones sagte musst du da ein wenig rumfummeln, das kann ne weile dauern bis man das richtig eingestellt hast, denn du musst immer:
    Saiten stimmen -> schauen ob Trem gerade -> wenn nicht federn hinten lockern/spannen (je nachdem ob nach oben oder in korpus gekippt) -> Saiten stimmen -> schauen ob Trem gerade -> usw. bis es gerade ist und die Stimmung stimmt.
     
  4. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 08.11.06   #4
    Keine Panik, das ist nichts schlimmes. Ees gibt Leute, die das bewusst so einstellen, ist aber nicht der Regelfall. Es kann nichts kaputtgehen, wenn das Vibrato so justiert ist. Nur zwei Sachen machen sich halt bemerkbar:
    a) Die Saitenlage ist ein wenig höher
    b) Der Spielraum des Vibrato ist etwas ungleichmäßig, d.h. du kannst wie gehabt am Hebel ziehen und immer noch den Veränderungsgrad wie bei einem parallelen Vibrato erreichen, in die andere Richtung bist du halt ein wenig eingeschränkt (Da das Vibrato ja faktisch schon etwas in diese Richtung bewegt wurde und dort "justiert" ist).

    Abhilfe ist, dass du die Lockin Nuts am Hals öffnest (da sie ja bei Einstellungen an dem Federnzug auch die Saitenstimmung ändert, deswegen sollten die Lockin Nuts geöffnet sein)) und auf der Rückseite der Gitarre die Abdeckung abschraubst, denn darunter befinden sich die Federn. Nun wird einfach die Federkralle mithilfe zweier Schrauben ein wenig weiter reingedreht, bis das Vibrato parallel ist, dann stimmst du die Gitarre (dabei verändert sich die Position des Vibratos ein wenig) und justierts eventuell in kleinen Schritten nochmal nach.

    PG Know How Zone- Das korrekte Einstellen eines Tremolosystems


    Edit: Verdammt, werde alt und langsam :p
     
  5. ttntm

    ttntm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.06
    Zuletzt hier:
    8.01.14
    Beiträge:
    329
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    108
    Erstellt: 08.11.06   #5
    gut, dake

    noch eine kleinigkeit: reicht nut aufschrauben oder muss ich, sowie beim saitenlage verstellen, die saiten entspannen lassen und so das trem nach unten absinken lassen??
     
  6. monsterschaf

    monsterschaf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.11
    Beiträge:
    691
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 08.11.06   #6
    Auf jeden Fall die Nut aufmachen.

    Weniger weil die Saiten reißen könnten, sondern weil Du auf jeden Fall neu grundstimmen mußt. Der Spielraum der Feinstimmer alleine reicht für gewöhnlich nicht.
     
  7. ttntm

    ttntm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.06
    Zuletzt hier:
    8.01.14
    Beiträge:
    329
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    108
    Erstellt: 08.11.06   #7
    ja gut, aber ich dachte, das wird nicht genug sein, drum glaub ich, ich dreh die saiten auch noch händisch runter, oder?
     
  8. monsterschaf

    monsterschaf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.11
    Beiträge:
    691
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 08.11.06   #8
    Häh?!? Händisch?!?

    Ist ja auch egal. Nut auf, Federn ne Vierteldrehung anziehen, nachstimmen, so lange, bis die Tremoloplatte so liegt, wie Du es möchtest, Nut festziehen, feinstimmen, die Hütte rocken, Ballkönigin flachlegen, Komasaufen, tot umfallen, Exitus aus und vorbei... ;)
     
  9. ttntm

    ttntm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.06
    Zuletzt hier:
    8.01.14
    Beiträge:
    329
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    108
    Erstellt: 08.11.06   #9
    ok ich hab verstanden! danke allseits, ich mach das mal und dann such ich mir ne ballkönigin ;) hehe
    -------------
    kann von mir aus zugamacht werden, ich kenn mich aus
     
  10. monsterschaf

    monsterschaf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.11
    Beiträge:
    691
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 08.11.06   #10
    Ein kleiner Tipp noch:

    Nachdem Du die Nut aufgedreht hast, dreh die Feinstimmer in eine mittlere (neutrale) Position. Das grobstimmen machst Du ja mit den Mechaniken.
     
  11. ttntm

    ttntm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.06
    Zuletzt hier:
    8.01.14
    Beiträge:
    329
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    108
    Erstellt: 08.11.06   #11
    ja, natürlich, sonst hab ich ja zu weinig spielraum, wen ich die nut dann zu mach
     
  12. ttntm

    ttntm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.06
    Zuletzt hier:
    8.01.14
    Beiträge:
    329
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    108
    Erstellt: 09.11.06   #12
    sorry für doppelpost

    also erstmal riesen dank für eure hilfe, hat alles super geklappt, stimmung in ordnung und tremolo parallel
    war echt nicht schwer, hatte keine probs

    Vielen dank !
     
mapping