Trockenübungen?!

von sikc-, 31.08.06.

  1. sikc-

    sikc- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.06
    Zuletzt hier:
    25.05.15
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 31.08.06   #1
    :confused: Yoa, hm. Gibt es irgendwelchen Übungen die ich im "trockenen" Zustand, sprich: ohne Gitarre machen kann um, zb. Linke Hand Koordination zu verbessern?
    Ich hab nunmal nen 8h Job und da kann ich nich den ganzen Tag Gitarre spielen, was doch etwas nervig ist ;)
    Wenn irgendwer deartige Übungen kennt, dann bitte her damit ;)
     
  2. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 31.08.06   #2
    Gut für die Fingerkoordination ist: Erstmal Hand hinlegen. Dann mit dem Zeigefinger klopfen, dann mit dem Mittelfinger und so weiter.
    Dann Zeige und Mittelfinger zusammen, Ring un Mittelfinger...
    Dann vielleicht mal Zeige und Ringfinger
    Mittel und Kleiner Finger. Immer zusammen und auch gleichzeitig heben und wieder hinlegen. Dabei auf Synkronität achten und das die Hand nicht verkrampf (was speziell bei Ring und Kleiner Finger leicht passieren kann).
     
  3. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 31.08.06   #3
    Wenn man die Koordination der linken und rechten Hand richtig trainieren will, muss man das am besten beim Spielen tun. Solche Übungen ohne Gitarre sind eigentlich eher nur für das Aufwärmen geeignet. Man kann nur dann optimal trainieren, wenn man auch etwas bei sich hat. Wenn man eine Gitarre nicht dabei hat, nimmt man sich ein Pic mit in die Hosentasche.

    > gewöhnung an verschiedenen Pic Stärken
    > verschiedenen Haltungen ausprobieren
    > ein Pic immer in der Hosentasche haben

    :)
     
  4. fragelf

    fragelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 31.08.06   #4
    ich nehm hin und wieder die Gitte in die hand während ich ne DVD glotz... manchmal lassen sich damit auch schon fortschritte erzielen
     
  5. sikc-

    sikc- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.06
    Zuletzt hier:
    25.05.15
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 01.09.06   #5
    wenn ich zuhause bin hab ich das teil eh fast den ganzen tag in der hand. nur wenn man halt auf der arbeit is geht das schlecht, schleppe ja meine schöne klampfe nich mit inne bank...
     
  6. R_P_K

    R_P_K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.06   #6
    Ich denke auch, dass sowas am sinnvollsten ist.. hierbei trainiert man denk ich die unabhängigkeit der finger fast genauso gut wie beim Gitarre spielen selbst.
    DU könntest auch versuchen verschiedene rythmik übungen machen. Also mit der rechten hand n anderen takt klopfen als mit der linken.
    Wenn es dir noch n bissl an Kraft fehlt in dern linken Hand kannst du auch son gummiball mitnehmen(oder bei zu viel Geld n Gripmaster) und den die ganze Zeit zerknautschen (is auch sinvoll um die agressionen wegen inkompetenter Kollegen und unfreundlichen Kunden rauszulassen ;) )

    mfg
     
  7. the_arcade_fire

    the_arcade_fire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.05
    Zuletzt hier:
    14.11.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Graz / Zürich / Amsterdam
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    973
    Erstellt: 01.09.06   #7
    Tag

    Ich hab mir mal aus Langeweile ne interessante Übung ausgedacht. Die geht wie folgt. Du legst die Hände mit den Handballen auf den Tisch (also nicht flach | am Tisch sitzend) und versuchst dann deine Koordination zwischen links und rechts zu verbessern und das geht so:

    Du hebst die Finger an und tipst immer mit zwei Fingern auf den Tisch, jeweils einer links und rechts. Das bedeutet du fängst zuerst an von innen nach außen.

    Linker Daumen | Rechter Daumen
    Linker Zeigefinger | Rechter Zeigefinger

    Linker Mittelf. | Rechter Mittelf.
    Linker Ringf. | Rechter Ringf.
    Linker kleiner F. | Rechter kleiner F.

    und dann wieder retour von außen nach innen. Ok nicht schwer? Kein Problem. Der nächste Versuch geht dann a-synchron

    Linker Daumen | Rechter kleiner F.
    Linker Zeigefinger | Rechter Ringf.
    Linker Mittelf. | Rechter Mittelfinger
    Linker Ringf. | Rechter Zeigefiinger
    Linker kleiner F. | Rechter Daumen

    Noch immer nicht schwer? Naja dann wirds eben komplizierter. Dann startest du eben mit der linken Hand normal. Daumen > Zeigefinger usw. Auf der rechten Hand dann aber mit dem Zeigefinger, oder dem Mittelfinger. Richtig schwer wirds aber wenn du mit der linken Hand normal auf und ab tipst, bei der rechten aber immer abwechselnd Daumen, Zeige und Kleinen Finger nimmst.

    Sieht dann so aus.

    Linker Daumen | Rechter Daumen
    Linker Zeigefinger | Rechter Mittelfinger
    Linker Mittelf. | Rechter kleiner F.
    Linker Ringf. | Rechter Mittelfinger
    Linker kleiner F. | Rechter Daumen
    Linker Ringf. | Rechter Mittelfinger
    Linker Mittelf. | Rechter kleiner F.
    Linker Zeigefinger | Rechter Mittelfinger
    Linker Daumen | Rechter Daumen

    Das ist dann nicht mehr so leicht, wenn du das schnell machst. Du kannst auch mit der rechten oder linken Hand nur bis 4 klopfen, anstatt drei Finger zu nehmen

    Hilft dir die Synchronisation zu verbessern. Ist meiner Meinung nach vergleichbar mit dem Anhschlagen|Zupfen der rechten Hand und der Fingerkombination der Greifhand

    Hoffe du kannst noch arbeiten, falls du das im Büro probierst. Viel Spaß! :great:

    Mfg

    tHE aRCADE fIRE !
     
  8. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 01.09.06   #8
    ich kann auch empfehlen ein bisschen schlagzeug zu spielen.
    also mit dem fuss base drum und mit den handflächen hats und snare klopfen. klingt zwar nach schlagzeugerübung aber auch gitarristen sollen ja von rythmusübungen profitieren ;)
    interessant wird das erst wenn es an etwas verzwicktere sachen geht. vor allem triolen sind immer ne nette erweiterung des eigenen rythmus-horizontes
     
  9. Joscha

    Joscha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Cuxhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    605
    Erstellt: 01.09.06   #9
    genau

    wenn ich langeweile hab (schule) ---> triolenfeeling, quartolenfeeling, quintolenfeeling^^

    und was es schönes gibt...nachbar is nen drummer...da findet man immer sinnvollen gesprächsstoff
     
Die Seite wird geladen...

mapping