Trödler-Fund...Was ist das für eine Gitarre?

von Lupus, 28.09.04.

  1. Lupus

    Lupus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    3.07.13
    Beiträge:
    665
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    108
    Erstellt: 28.09.04   #1
    hallo leute,

    hab heute in einem trödelladen eine ziemlich alt aussehende gitarre gefunden. schaut ziemlich interessant aus, nur hab ich keine ahnung was das für eine klampfe sein könnte. steht weder eine marke, noch ein bauer oder jahr oder land etc. drin oder drauf. da hab ich doch gleich mal ein paar bilder gemacht und gedacht ich posts mal hier. (hab ggf auch noch mehr bilder von der bridge etc.) vielleicht hat irgendjemand ne idee was das für n teil sein könnte.
    postet mal eure vermutungen :great:

    gruß,
    lupus

    ps:
    der trödler will 150€ für das ding :eek: halt ich für bisschen viel, v.a. weil die git in nem katastrophalen zustand ist. lackkratzer und -platzer ohne ende, der hals sieht aus wie nach bruch geleimt und neu eingesetzt-und das 1cm zu hoch, will heißen der schwebt jetzt leicht überm korpus...
    na ja, vielleicht ists ja n sauteures sammlerstück ;)
     

    Anhänge:

  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 29.09.04   #2

    Lol, ich dachte erst, das Ding hat nen gespaltenen Kopf wie seinerzeit die Travis Bean oder Kramer Gitarren. :-)


    Naja, ne alte Schalggitarre halt. Peter Kraus lässt grüssen.

    Der Kopf ist aber schon sehr speziell. Interessante Form (ESP eclipse? ;) ).
     
  3. Lupus

    Lupus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    3.07.13
    Beiträge:
    665
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    108
    Erstellt: 29.09.04   #3
    Schlaggit meinst du sicher, oder?
    Das ist mir schon klar, aber lässt sich irgendwie rausfinden wer das gebaut hat und wie alt das teil ist? Der Trödler hat irgendwas erzählt von Musima. Haben die wirklich mal solchen Gits gebaut?
    Der Kopf ist schon seltsam. Der ganze Hals ist irgendwie, weiß nicht...extrem schmal, dafür aber eine richtig dicke C-Form, fast noch extremer als die SRV-Form, aber viel sschmäleres Griffbrett.
    Ist das Teil evtl was wert?

    Gruß,
    Lupus
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 29.09.04   #4
    Nein, Schalg. Firma Schalg und Söhne, die bauen Gitarren, da sitzt dir echt der Schalk im Nacken :-)

    Naja, die zeit lässt sich sicher eingrenzen. Die typischen Schlaggitarren stammen ja aus ner ziemlich abgegrenzten Epoche.

    Es gibt kaum ne Firma, die nicht schon mal irgendwas gebaut hat. (selbst Gibson baute heavy Strats mit Floyd Rose ;) )

    Hm..immerhin hat sie nen typisch deusch-deutschen Nullbund...


    Aber wenn die Kopflatte echt Perlmutt wäre, isses bestimmt keine Gitarre ausm Arbeiter und Bauernstaat ;-)


    Nee, keine Ahnung. Da müsste man jetzt alte Kataloge wälzen, dann stösst man vielleicht drauf.

    Die Kopfplatte kommt hin

    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...

mapping