TSL 602 vs TSL 100

von KillerKeks, 09.09.05.

  1. KillerKeks

    KillerKeks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    20.01.08
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 09.09.05   #1
    Guten Tag die Damen und Herren,
    ich möchte mir gerne eines der beiden oben genannten Geräte zulegen.
    Für den 100er spricht, dass ich ihn antesten konnte und einfach begeistert war. Gegen ihn spricht der Preis (teurer als der Combo und die Box fehlt auch noch).
    Leider konnte ich den 602 noch nicht antesten. Zweifel habe ich aber bezüglich der Klangregelung: Lead- und Crunchkanal benutzen den gleichen EQ. Und dann war da noch die Sache mit dem Loop... .

    Hier nun meine Fragen:
    - Stört die gemeinsame Klangregelung? Könnte mir vorstellen, dass die Flexibilität doch arg eingeschränkt wird. Wozu nen 3-kanaler, wenn ich nicht jeden Kanal unabhängig regeln kann.
    - Ist der Sound des Tsl (+1960)arg verschieden zum 602(Wolverine)?
    - Sehr individuell: "Lohnt" sich die Mehrinvestition ind den Tsl, oder kann ich guten Gewissens zum Jcm greifen?
    - Gibts eine gute 2x12" Box, die den Sound des Tsl angemessen rausschmeißt und nicht die Welt kostet?

    Der Musikladen meines Vertrauens reißt sich nicht grad drum, den 602 zu bestellen, da ja nicht sicher ist, ob ich ihn wirklich nehme, bzw. ob sie ihn dann anderweitig verkauft kriegen.
    Vielleicht hat ja jemand mal die beiden Teile miteinander vergleichen können und wäre bereit, seine Erfahrung hier wiederzugeben.

    Ich harre der Dinge die da kommen,
    der Keks.
     
  2. Rolli

    Rolli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    12.04.10
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 09.09.05   #2
    hi Killerkeks

    ich habe den TSL 602. Ich habe den TSL 100 zwar nicht gespielt aber vielleicht kann ich doch ein paar Dinge dazu sagen.

    Die nicht getrennte Klangregelung hat mich bisher nicht gestört. Dass der TSL ne Box braucht macht sich preislich natürlich stark bemerkbar. Das spricht für den 602. Allerdings ist das Problem mit der Loop nicht zu unterschätzen wenn man damit richtig arbeiten will.
    Den 602 mit ner Zusazubox auszurüsten macht für mich wenig Sinn. Zusammen ist das nämlich auch recht teuer und dann würde ich eher den 100er mit ner 4x12 nehmen.
    Du bist mit dem 100er flexibler was den Einsatz von Boxen angeht.
    Wenn Du auf Combo wertlegst solltest Du dir mal den TSL 122 ansehen.
    Da hättest Du die Probleme des 602 nciht und hättest ne Combo mit mächtig Dampf.

    Wenn ich heute noch mal vor der Entscheidung ständ würde ich entweder das 100er Top oder die 122er Combo nehmen, da ich eigentlich den Loop richtig einsetzen wollte was ich so nicht kann. Jetzt fragt man sich natürlich warum habe ich dann den 602 gekauft. Das aus zwei Gründen. 1. Ich hatte den 602 bevor ich auf die Idee gekommen bin mit dem GT-6 die 4-Kabel-Technik einzusetzen und 2. in der Bedienungsanleitung steht fälschlicherweise, dass man den 602 seriell einstellen kann. Das ist aber definitiv nicht der Fall.

    Ich hoffe das hilft Dir ein wenig

    Gruss
    Rolli
     
  3. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 09.09.05   #3
    Hallo,

    ich kenne den TSL 100 und den 601. Ich würde Dir zum TSL 100 raten, da:
    +der Loop einfach besser funktioniert
    +Clean länger Clean bleibt (Leistung und bessere Regelmöglichkeiten)
    +die unabhängige Klangregelung in den beiden verzerrten Kanälen macht Sinn
    +ein Top mit einer 2x12" Box wesentlich besser zu transportieren ist als ein 2x12" Combo

    Mit der Marshall 1936 machst du meiner Meinung nach nicht viel falsch. Gebraucht ist sie für etwa 300€ zu haben. Sie wiegt nicht die Welt, aknn mit Rollen betückt werden und hat zwei Schalengriffe. Der Transport wird dadurch wesentlich vereinfacht.

    Der TSl 100 wäre für mich die bessere Wahl, da er einfach mehr Möglichkeiten bietet und der Loop besser funktioniert.

    Du hättest bei der Variante mit dem TSL 100 einen Mehrpreis von etwa 300€. Kaufst Du gebraucht, kommst Du mit etwa 1100-1200€ für beide Geräte hin.

    Grüße,

    Matze
     
  4. Bato

    Bato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 09.09.05   #4
    TSL 100


    Wegen dem Loop und dem EQ. Außerdem klingt das Ding so geil.........
     
  5. SG Rocker

    SG Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Hohenahar
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 09.09.05   #5
    Also ich hab mir am Montag den Tsl 100 gekauft weils einfach der BESTE Verstärker ist den ich je gespielt hab, so ein geiles Teil ich könnt heulen vor Freude :cool: . Naja also meine meinung kauf dir das Top mit ner 2x12 er Framus Box für 300 Euro, ich weiß gerade nicht wie die heißt aber es gibt nicht so viele von Framus, sie hat Vintage 30 Speaker und ist ordentlich verarbeitet! Allerdings wenn du dir die JCM 900 Lead käufst dann reist dir der Tsl die Wand ab:great: , außerdem so teuer ist das Top nicht im gegensatz zu anderen Firmen!
     
  6. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 09.09.05   #6
    die 2x12"er gibts bei thomann nicht mehr... :confused:
     
  7. punkbeatle

    punkbeatle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 09.09.05   #7
    soundland, music-town mehr fällt mir nicht ein da gibts die
     
  8. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 09.09.05   #8
  9. punkbeatle

    punkbeatle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 09.09.05   #9
    Ist halt ne konkurenz für die harley benton box:D
     
  10. Bato

    Bato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 09.09.05   #10
    Das ist vielleicht ein labriges Ding. Also ich weiß nicht. Das Ding schaut aus die eine Pappschachtel.
     
  11. punkbeatle

    punkbeatle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 09.09.05   #11
    Wenn du was billigeres als übergangsbox kennst sag mal bescheid, bato:D
     
  12. Bato

    Bato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 09.09.05   #12
    Ja stimmt schon, aber ich hätte wirklich Bammel mein Top da drauf zu stellen. Nicht das die gleich zammkracht.

    Aber dieser HarleyBentonKlomannMist ist echt übel! Immer wenn ich draußen bin denke ich mir, ob die überhaupt kein Schamgefühl dabei haben.

    Aber es gibt tatsächlich ein HarleyBenton Produkt, bei dem mir die Spucke weggeblieben ist. Ne 12saitige Akustik ohne Tonabnehmer und Cutaway. Aber sie klang oberamtlich und das für 189,- Euronen!
    Da hab ich gestaunt! Mit Grover Mechaniken.:great:
     
  13. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 09.09.05   #13
    Mach ma halblang....soooo schlecht is Harley Benton nicht.

    Dass es im unteren Preissegment keine Oberklasseprodukte von denen gibt, liegt ziemlich auf der Hand.
    Aber deshalb grundsätzlich Harley Benton fertig zu machen halte ich für falsch.
     
  14. punkbeatle

    punkbeatle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 09.09.05   #14
    Mh meine alternative ist eine variax 1x12 für 95 euro:D

    Naj aich schmücke mich lieber mit harley benton als mit behringer:cool:
     
  15. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 09.09.05   #15
    Ein Vorteil des 602er: Er hat einen Master Volume Regler. Du musst also nicht die Lautstärke aller 3 Kanäle ändern, wie beim TSL100, sondern nur an dem einen Masterregler die Gesamtlautstärke verändern. Die Volume-Regler der einzelnen Kanäle kannst du also immer in der gleichen Position lassen.

    Zu den Wolverine Speakern: das sind sicher keine billig Speaker, wie manche sagen. Sie haben imo eine bessere Ansprache als die 1960 Boxen und mulmen nicht so. Die haben richtigen Biss.

    Zu den 60W: für mich (und wahrscheinlcih die meisten Hobby-Musiker) genau das richtige. Beim TSL 100 kommst du später in den Bereich in dem der Amp so richtig loslegt und die Wände einreißt. Beim 602er hast du das ganze schon bei weniger Lautstärke (immer noch sehr laut, aber nicht zu laut für Bandprobe und wenn man allein zuhause ist). Beim TSL100 kann man zwar auf 25W switchen, was für mich aber wieder zu wenig wäre (v.a. Clean).
    Die 60W bieten imo genug Headroom um laute Cleansounds zu ermöglichen (wobei: völlig clean ist ein Marshall nie).

    Zum Loop: Er genügt, wenn man Effekte zum würzen des Sounds verwendet. Für Effekt-Freaks ist der 602 sicher nicht der richtige Amp (der TSL100 aber wahrscheinlich auch nicht)! Du musst dir das ungefähr so vorstellen: Wenn du den FX Regler beim TSL602 auf 10 stellst hat das ungefähr dieselbe Auswirkung wie wenn du ihn beim TSL100 auf 5-6 stellst. D.h. du hast immer einen gewissen dry-Anteil dabei. Stört mich z.B. nicht, weil ich den Sound nicht "weter" als ca. 60% brauche.

    Zum Gewicht: Man kann den 602 gut zu zweit tragen.
     
  16. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 09.09.05   #16
    ändert aber den sound, da nicht röhren abgeschaltet werden sondern von pentode auf triode umgeschaltet werden,w enn ich richtig informiert wurde.


    TSL 100, 2 röhren raus und fertsch ;)
     
  17. SG Rocker

    SG Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Hohenahar
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 10.09.05   #17
    Ich finde den Tsl 100 auf 25 Watt extrem geil, da platzt einem nicht gleich das Trommelfell und es klingt wirklich super, hätte ich nicht gedacht und für zuhause allemal genung Headroom auch für Clean oder wollt ihr alle Piepen auf den Ohren haben:confused:, man darf nicht ergessen es geht hier um 25 Watt VOLLRÖHRE! Wie schon gesagt ohne VPR reist einem das Teil die Wände ein und das fände meine Mama bestimmt nicht so toll, gäbs wieder so viel zu putzen!:D
     
  18. KillerKeks

    KillerKeks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    20.01.08
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 11.09.05   #18
    Besten Dank für die zahlreichen Antworten!
    Die Variante mit dem TSL 122 hab ich mir auch schon überlegt. Hat den jemand von euch? Ist preislich sicher noch unter der TSl 100 + Box (1960)- Geschichte, bzw. nimmt sich wahrscheinlich nix zu einem TSL 100 + 2x12". Eine 4x12 soll mir eigentlich im Moment nicht ins Haus kommen, der Kram muss ja auch irgendwie transportiert werden.
     
  19. Rolli

    Rolli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    12.04.10
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 12.09.05   #19
    Das mit dem Clean-Sound war der Hauptgrund für den Kauf des TSl602. Ich find den Clean-Sound sehr brilliant.

    Das mit dem loop finde ich schon störend weil es z.B. nicht möglich ist durch ein Noise-Gate die Vorstufe stummzuschalten wenn die Vorstufe hochsteht und rauscht.

    Zum Tragen: Der TSL602 hat leider nur einen Griff oben. Das ist eigentlich zu wenig. Der Amp hätte wie der TSL122 seitlich zwei Griffe haben sollen.

    Gruss
    Rolli
     
  20. KillerKeks

    KillerKeks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    20.01.08
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 12.09.05   #20
    Frage zum allgemeinen Verständnis:
    Könnte ich über den Midi-Kram im Gt-6 die Marshalls steuern?
     
Die Seite wird geladen...

mapping