TT 24 und wer braucht sowas ?

von Gregor37, 12.10.04.

  1. Gregor37

    Gregor37 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    29.05.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.04   #1
    Hello, bin in diesem Gebiet noch recht neu und bin in einem anderen Forum über das TT24 von Mackie gestolpert. So ganz habe ich noch nicht verstanden um was es da geht und für was das Ding (laut anderen Foren) so geil macht ?

    Gibt es hier schon erfahrungen - gibt es das Teil schon auf dem Markt ?

    Gruß Gregor
     
  2. der_audiomann

    der_audiomann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.04
    Zuletzt hier:
    13.10.04
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.04   #2
    TT24 gibt es hier noch nicht zu kaufen, hatte aber die Gelegenheit, mir so ein TT24 anzuschauen.

    Ist ein livepult, aber digital. Vor allem: 24 mic/line in PLUS 24 digital in /out , also eigentlich ein 48kanal pult.

    Alle Mic/line Kanäle haben 4band eq+ Lowcut, Compr. , Gate und 12 (!) auxwege.

    Ganz "nebenbei" kann das Pult LCR modus und LCR Gruppen, VCA like Gruppen usw.

    Und mit einer Software auf dem Laptop kann man das Display des Laptops als Edelaussteuerung oder sogar als Fernbedienung benutzen!!

    Und natürlich Recall usw.

    und das für weit unter 10k wird so manches GL/ML Pult überflüssig machen.

    Olli
     
  3. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 28.09.05   #3
    Das Mackie TT-24 ist jetzt endlich lieferbar!

    [​IMG]

    Ich hatte die Möglichkeit eine Schulung darauf zu machen:

    nach ca. 10 Minuten Einführung hätte ich bereits wie mit einem herkömmlichen Pult mischen können - es geht allerdings VIEL MEHR: Dynamics pro Kanal, 4-Band Vollparametrik, 12 Aux-Wege, 4 eingebaute Hallmaschinen etc.

    Es gibt derzeit kein Pult, das ähnliche Features in dieser Preisklasse aufweist. Ich muss sagen ich war sehr beeindruckt!
     
  4. Everest2002

    Everest2002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 04.10.05   #4
    mhh interessant hab leider noch nie auf solch eim pult gearbeite

    digitalmsicher wo ich dran gesehen und gearbeite hab.

    PM5D -->schöne oberfläche kam gut zurecht
    PM1D -->extrem schöne oberfläche kam acuuh gut zurech,natürlich mit guter einweisung und erklörung von einem sehr serh netten menschen...

    DM2000 -->wol einer der interessantes pult für mich live,im studio ist das ein traum-->Surround mischen:great: :great: :great: :great: :screwy: :great: :great:

    Digidesing ICON eher ein studio console aber auch nett,irgenwie nicht mein fall,trozt guter einweisung, das bedienen ist *würg* :screwy:
     
  5. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 04.10.05   #5
    also ich Glaube Kaum das ein ein Mischer ohne Triftigen grund auf ein digital pult umsteigt
    zu dem gibt es bei dieser Art von Digitalpulten einen Entscheidenen Fehler du hast nur einen Poti pro Kanal, und da ist dann das Hauptproblem wenn du Permanent wechselnde Bands hast ist difinitive jedes Anloges Pult in der Geschwindigkeit und Bedienerfreundlich einen Digitalen Pult Überlegen. Wenn du jedoch 50mal das selbe machst zum Beispiel Musical oder Theater Prduktion die sich über Wochenziehen würde ich auch nen Digipult vorziehen aber nicht im normalen Standart jobs.
     
  6. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 05.10.05   #6
    wenns um schnell mischen geht hast IMO eh n prob, wenn du für 56 Kanäle nur 16 fader hast und dauernd die pages wechseln musst. für bands imo nicht so...:o

    für mich is das digitalzeugs net auch wenn die DM2000 ganz nett ist (für festinstallationen könnten da dochs ehr interessant sein (z.B. größere varietes))
     
  7. Everest2002

    Everest2002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 05.10.05   #7
    stimmt das DM2000 ist sehr gut für fest installationen aber irgenwie (schätze auser das PM1D) sind die meisten digitalmsicher nicht so dolle..-->viele kollegen sagen:
    die teile reagieren zu langsam
    hängen sich auf
    oder löschen irgenwas:screwy:
     
  8. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 05.10.05   #8
    oder starten einfach neu...

    naja: grandMA im lichtbereich hat mir sehr gut gefallen :)

    weiß aber nicht wie's da mit sabstürzen aussieht?
    anscheiennd kann man ja, mit falscher programmierung, das teil abschiessen :o
     
  9. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 06.10.05   #9
    Das Grandma? naja, idiotensicher ist es nahezu, allerdings gibt es immer wieder Experten die sowas hinbekommen...

    PAges wechseln ist relativ dämlich bei digital-Pulten, aber ein auf so ein Mischer eingeschossener Toni dürfte damit wohl klarkommen
     
  10. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 06.10.05   #10
    jo,d as mit der granma war anscheinend am anfang so, die neuen softwareupdates (halt bis auf die 5.62er??) habens ja recht stabil gemacht :)

    ich hab damals zum ersten mal kontakt mit dem pult gehabt und innerhalb von 15min unter anleitung ddie scanenr angemeldet und die erste bewegung programmiert. :)
     
  11. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 07.10.05   #11
    also ich bin mir da nicht so sicher! Das TT-24 machte auf mich einen extrem übersichtlichen Eindruck. Bedenkt man wie groß ein Standard-Rack mit all dem Zeugs wäre, was der TT-24 an Bord hat muß man ganz schöne Piruetten drehen und sich laufend rüberbeugen um z.B. ein Gate einzustellen.

    Bei den ganz großen Produktionen haben sich digitale Konsolen bereits durchgesetzt. Ich bin sicher, das TT-24 läutet den gleichen Prozeß nun im Budget-bereich ein
     
  12. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 07.10.05   #12
    Das halte ich Persöhnlich für eine grobe Fehleinschätzung , sie haben sicher einen gewissen markt anteil aber dieser ist zur zeit doch eher gering und wenn ich mir die ganzen touren so schön auf dvd oder im Fernsehen ankucke sehe ich dort immer nen Schönes Analoges pult.
    DiGi pulte sind schon nett aber nur dann wenn du 100 mal die selbe Show am selben ort machst ansonsten bist auf jeden Analogen pult mit dazu passenden Siderack schneller unterwegs, wenn du es mir nicht Glaubst machen wir doch auf dem Keyboarder treffen den Vergleichstest.
     
  13. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 07.10.05   #13
    Hi,

    also ich denke auch, dass sich auf kurz über lang die Digis durchsetzen. Unser Mischer war auch grundsätzlich dagegen, bis er auf einem gearbeit hat und vorher ne nette Einweisung hatte.
    Das ganze bietet eben nicht nur Nachteile. Klar, wenn man mehr Kanäle als Fader hat, sollte man sich gut überlegen, was man von der Band auf eine Ebene legt, bzw. was man oft Nachregeln muss, kommt einfach nach hinten.

    Das mit dem einen Poti hatte ich auch mal als Nachteil gesehen, ist aber ansich keiner. Denn, du hast ja rechts mehr Potis, die je nach Page (oder auch gedrücktem Knopf) unterschiedlich belegt sind. Das heißt, du hast auch genug auf einmal. Den Kanal durchzuschalten stellt dabei wirklich kein Problem da.
    Und ich zwei Kanälen gleichzeitig saubere EQ bewegungen durchführen, tun und können wohl die wenigsten.
    Wenn man dann noch bedenkt, wie wenig manche Mischer eh nachregeln, ist dieses Argument nicht zugkräftig.

    Wo ich Martin zustimmen muss: Es entfällt auf jeden Verkabelung bezüglich des Sideracks und wenn die Keyboarder noch mit nem Digital Out anrücken, macht sich das auch in der Qualität bemerkbar, weil nicht ständig gewandelt werden muss, sondern nur einmal am Ende.
    Bzw. die Modeling Amps könnten ansich ja auch auf Digital gehen.

    Wie gesagt, das ist ein mitgemachter Erfahrungswert. Einführen lassen, verstehen und dann geht das alles wirklich ohne Probleme.

    Was zB ne Schöne Sache war, ganz leicht Aux 1 auf die Kanäle legen. Zack regelst du die Lautstärke für den Aux 1 auch mit dem Kanal, wo das Instrument oder dergleichen draufliegt. Keine schlechte Sache.

    Gruß
     
  14. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 07.10.05   #14
    tja, was soll ich dazu sagen?:

    1.) vor lauter digitalisierung tut bald gar nix mehr. audi ruft 40000 Fahrzeuge zurück, software problem, airbag löst verzögert aus.
    2.) warum soll dann nich gleich derpc alleine die musik machen?
    3.) und roboter die performance?



    irgendwie find ich ist ein punkt der digitaisierung erreicht, der nicht überschritten werden sollte. (jaja, nicht immer so schwarz sehen etc...:screwy: aber: der pc löst die probleme, die er aufgebracht hat. manchmal wäre eine analoge welt sehr schön ruhig :o )
     
  15. Everest2002

    Everest2002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 09.10.05   #15
    SOWAS darf nicht sein ich sag nur:

    guck euch sowas mal an,

    analoge studio consolen gibt es nicht,oder die es gibt sind nicht gut dann schaut euch sowas an:

    TL Audio VTC
     
Die Seite wird geladen...

mapping