Tuba blasen mit Zahnersatz

von Tubaworker, 18.03.08.

  1. Tubaworker

    Tubaworker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    18.03.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.08   #1
    Ich bin schon etwas älter, und habe wieder mit Blasmusik und meinem Instrument Tuba angefangen zu spielen. Und habe leider - 20 Jahre beim falschen Zahnarzt der nur auf Implantate einsetzen gewartet hat - 3 Zähne, was ja an sich sehr häufig ist. Bei mir ist es so daß ich Probleme habe Töne zu halten bzw. zu treffen.
    Hat jemand Erfahrungen und kann einen Tipp geben, würde mich sehr freuen.

    Grüßle

    Tubaworker
     
  2. Hyperion

    Hyperion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    18.11.13
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    247
    Erstellt: 25.03.08   #2
    vermutlich bringen normale Übungen da etwas.
    also zb ne Tonleiter spielen und dabei jeden Ton mindestens 8 Sekunden aushalten. Das klingt am Anfang echt fies, wird aber schnell besser.
    und Naturtonbindungen, also Töne auf einer Ventilstellung (heißt das so? bin Posanist^^) ohne sie neu anzustoßen. kenn die Töne bei Trompete, Tuba etc nicht, also bei mir sinds dann zb aufm ersten Zug B',B,f,b,d',f',b''......
    dann spielst du in dem Fall zB B-f-b-f-B, das letzte B dabei 4 Schläge lang, und das Ganze dann auf allen Zügen.
    Dann die Intervalle vergrößern, also zB f-b-f-d'-b-f'-d'-b-B, auch alle Züge durch
    das hilft einem schon viel beim sicheren Treffen von Tönen
     
Die Seite wird geladen...

mapping