Tube-Screamer zerrt zuviel bei 0-Drive

von stixer, 18.06.08.

  1. stixer

    stixer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.08
    Zuletzt hier:
    4.04.09
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.08   #1
    Hi.

    Mal ne Frage:

    Wenn ich bei meinen TS-9 den Drive-Regler auf Null stelle, dann zerrt der schon ganz schön los. Das ist natürlich relativ, aber ich hätte den Sound in der Stellung gern clean. Denn wenn ich ihn als Booster verwenden will, geht das so nicht wirklich.

    Ich habe eben den Boss OD-3 probiert und da ist es anders, bei Null-Stellung ist "kein" Unterschied zum Bypass zu hören. So sollte es sein, denke ich.

    Kann ich den TS-9 justieren?

    Im Falle, ich hole mir noch einen Booster (mein TS-9 als Verzerrer bleibt die Nummer 1), welcher wäre dann eher geeignet: der Boss SD-1 oder der OD-3 [Irgendwie hätte ich wohl gern auch noch einen anderen Verzerrer...?]
    Hat wer Erfahrungen mit den beiden Teilen? Wie gesagt, wichtig ist mir, dass ich den Drive von clean bis zerrig regeln kann.

    Vielen Dank
     
  2. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 18.06.08   #2
    Das hängt auch immer von der verwendeten Gitarre ab... Mir fiele als erstes der DOD Overdrive ein. Aber lies dich mal ein bisschen durch www.guitartest.de, dann bist du schlauer.
     
  3. cAuL

    cAuL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    397
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 18.06.08   #3
    Wenn es wirklich darum geht das Signal 1 zu 1 lauter zu machen würde ich dir einen linearen Booster oder einen Equalizer mit master ans Herz legen.
    Wenn du ihn, wie ich annehme, in einer Signalkette mit dem TS9 verwenden willst, und der TS als "anfetterer" des Tons dient, sollte zu erst der TS und dann EQ/Booster kommen da der Ton sonst mehr verzerrt statt lauter wird. hoffe ich habs verständlich niedergeschrieben ;)
     
  4. JigsawJC

    JigsawJC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    6.10.12
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    863
    Erstellt: 18.06.08   #4
    Den SD-1 habe ich lange Zeit gespielt... will heißen, dass er früher besser, bzw. cleaner geklungen hat und trotz gleichen Setups klang er plötzlich mehr nach Fuzz oder kräftiger Distortion. Selbst bei niedrigsten Drive Einstellungen klang es mehr nach Vollgas. Ich hab das bis heute nicht kapiert.

    Gruß mit Blues
    JC
     
  5. stixer

    stixer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.08
    Zuletzt hier:
    4.04.09
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.08   #5
    Also mal vorweg: Ich spiele zurzeit eine Epiphone Casino - bald wird wohl noch ne Jazzmaster dazukommen - das Ganze auf nem Vox AC-15. Der Sound geht also so in Richtung Sonic Youth, Cure, Interpol und dergleichen... meistens spiele ich leicht angezerrt, was der Amp ja gut liefert, allerdings eben auch oft clean, weshalb ich zuweilen nur leicht boosten will. Also insgesamt will ich 3 Grundstimmungen parat haben.
    Der TS-9 macht den schönsten Drive, den ich kenne - den hab ich jetzt meistens auf 3/4 gestellt. Was ich nun brauche, ist ein leichter Booster, der mir was zwischen clean [Amp] und dem TS-9 liefert... soll zwar Schmackes haben, aber nicht gleich (wie es der TS-9 macht) den Sound "glattbügeln".

    Und jetzt wirds noch etwas schwieriger: Was gegen einen linearen Booster spricht, ist: ich will schon Aroma... nur eben nicht zuviel. Herrje...

    @ JigsawJC: das hab ich nicht verstanden, hat sich der Sound des SD-1 im Laufe der Zeit verändert? Wie ist es da mit der 0-Level-Stellung, zerrt der da auch schon?

    Was ich über das DOD-250 gelesen habe, kling ziemlich interessant... muss nur noch rausfinden, wo man das mal antesten kann bzw. kaufen kann..


    Merci für die Ratschläge...
     
  6. JigsawJC

    JigsawJC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    6.10.12
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    863
    Erstellt: 19.06.08   #6
    Er hat früher geklungen, wie er auch immer beschrieben wird: Warm, wenig Gain, Tube Amp like.

    Bei Level auf null macht er keinen Mucks. Bei Drive auf null und Level voll auf (ich hoffe, dass du das meintest) hast du zwar einen cleanen sound, der aber leiser ist, als das Orginalsignal. Wenn man jetzt boosten will, muss man den Drive ein bischen aufdrehen. Dann kommt zwar die Lautstärke wieder, aber eben auch diese fiese Zerre, von der ich gesprochen hab.

    Wahrscheinlich ist das nur ein Einzelfall, von dem du dich nicht unbedingt abschrecken lassen solltest. Schliesslich hat er ja mal gut geklungen...:D

    Gruß mit Blues
    JC
     
  7. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 19.06.08   #7
    Tatsächlich herrje. Was meinst du mit Aroma? ein bisschen Verzerrung? die liefert dir der AC15 schon von alleine, wenn du ihn anpustest. ein bisschen Klangverbiegen? Dann wären Ein Equalizer oder ein Treble Booster Antesttipps. Leider können wir keine Gedanken lesen, von daher musst du schon selbst rumprobieren oder exakter definieren, welches "Aroma" du denn willst :D
     
  8. stixer

    stixer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.08
    Zuletzt hier:
    4.04.09
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.08   #8
    So, ich war jetzt mal im Laden und habe mir den Boss OD-3 gekauft. Bei Test zerrt der natürlich in der 0-Stellung auch ein bisschen, aber der beeinflusst den Originalsound nicht so wie der TS-9, vor allem was die Bässe betrifft.
    Das ist vielleicht so, als ob der TS-9 den Sound "einschmiert" wogegen der OD-3 die Verzerrung eher (gefühlt) dazumischt. Das geht schon in die richtige Richtung. Werde das bei der Probe heute eingehend testen.

    Eigentlich sind die beiden Teile sehr unterschiedlich, der eine schön weich und der andere schön kratzig. Werde sie wohl beide behalten.

    Den SD-1 hab ich auch probiert und weiß jetzt, was du meintest. Was mich an dem Teil in Bezug auf mein "Problem" am meisten stört ist, dass wenn er eingeschaltet ist, der Originalsound komplett im Eimer ist. Bestimmt ein interessantes Teil, aber das muss man mögen.

    Vielleicht kommt am Ende ja doch noch so ein Linear-Booster in Betracht, mal sehen.. da gibts ein recht günstiges Teil von Electro-Harmonix.

    Danke soweit für die Tipps!
     
  9. stixer

    stixer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.08
    Zuletzt hier:
    4.04.09
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.08   #9
    Wenn ich den Volume-Regler der Gitarre auf 4-5 drehe, Drive auf Null beim OD-3, dort EQ voll auf und Level anpassen ist das richtig geil! Ich denke, das hab ich gesucht!
     
Die Seite wird geladen...

mapping