Tube Town Amp Bausatz TT66

von Shit Vicious, 23.10.05.

  1. Shit Vicious

    Shit Vicious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    6.12.13
    Beiträge:
    709
    Ort:
    Hessen, Wiesbaden
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    455
    Erstellt: 23.10.05   #1
    Hi ich habe mir überlegt einen Amp selber zu bauen ich wollte anfangen mit einem Kleinen Projekt. Auf Tube-Town hab ich dann diesen Bausatz gefunden der sich ganz nett angehört für 219€. Er hat 10-12 Watt je nach Röhre und man kann EL34 oder 6L6´er einbauen was mir sehr gefiel. So meine Frage lohnt sich der kauf eines Solchen Amps ist der in irgend einer weise durchsetzungsfähig oder sollte ich die Finger davon lassen ?

    Direkter Seiten Link:
    http://www.tube-town.de/diy/tt66/tt66.html
     
  2. GoFlo

    GoFlo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    573
    Erstellt: 23.10.05   #2
    Hab auch einen Madamp mit 15W hier und das Ding is schon schweinelaut.
    Also für Home-Use zu laut.
    Wobei du aber im TT66 keine 12W mit einer EL34 kriegst. Dazu sollte es schon die KT66 sein.

    Aber eine Frage ist viel wichtiger. Welche Elektronikerfahrung hast du? Ein bissl was in die Richtung sollte man schon gemacht haben, damit man wenigstens Ansatzweise weiss was man da macht.

    Gruss Flo
     
  3. Shit Vicious

    Shit Vicious Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    6.12.13
    Beiträge:
    709
    Ort:
    Hessen, Wiesbaden
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    455
    Erstellt: 23.10.05   #3
    Mit der Elektronik kenn ich mich minimal aus aber da hab ich jemanden der mir unter die Arme greift der ist Elektroniker mit Meistertitel :D
     
  4. GoFlo

    GoFlo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    573
    Erstellt: 23.10.05   #4
    Okay, dann ist diese Seite schon mal halbwegs gesichert.
    Wenn du einen Kundigen an der Hand hast, dann nutze diese Gelegenheit und lass dir den Aufbau von ihm erklären. Nur so lernst du was über die Sache, stumpfes Nachbauen bringt nix (ok, mit etwas Glück einen funktionierenden Amp, aber keinerlei Ahnung warum der jetzt funktioniert).

    Und immer an die Sicherheit denken! Da stehen hohe Spannungen an die nicht gerade gesundheitsförderlich sind. Beim Messen immer an eine Hand in der Hosentasche (alter Messtechnikerspruch der wirklich zu beachten ist).

    Mit Sinn und Verstand LANGSAM vorgehen, Hetzerei bringt garnix und erschwert die Fehlersuche danach erheblich. Lieber etwas länger brauchen und danach nur 1-2 Fehler drin haben als am Schluss 10 Böcke geschossen zu haben und vielleicht noch die Hardware zu beschädigen.

    Und vom Aufbau und der Komplexität ist der TT66 eigentlich genau das richtige für Anfänger. Der ist wirklich sehr sehr simpel und einfach zu verstehen. Allerdings ist das ein Amp ohne Zerrstufe (am alten F Champ orientiert) , das sollte dir bewusst sein. Also Zerre kriegst du da nur durch aufreissen bis zum Anschlag.

    Gruss Flo
     
  5. Shit Vicious

    Shit Vicious Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    6.12.13
    Beiträge:
    709
    Ort:
    Hessen, Wiesbaden
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    455
    Erstellt: 23.10.05   #5
    Ok vielen Dank für die Infos :great:
     
  6. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 11.11.06   #6
    Aber der Amp hat genialerwiese eine Röhrengleichrichtung!

    Und mit einem Pedal geht da bestimmt etwas!

    LG

    Flo
     
Die Seite wird geladen...

mapping