Tuner an DI - Output ?

von jacofan, 23.11.07.

  1. jacofan

    jacofan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    27.08.15
    Beiträge:
    224
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    68
    Erstellt: 23.11.07   #1
    Hi Leute ,
    Ich würde gerne meinen Tuner dauerhaft angeschlossen haben. Man kann den natürlich durchschleifen, aber da die günstigen Tuner keinen Bypass haben wird der Ton zu sehr verändert ( hab ich gehört ). Ich hab auch mal gehört man könne den Tuner auch an den Boxen - Ausgang des Amps anschließen. Nun hab ich leider nur einen und da ist meine Box dran. Deswegen meine Fragen:
    Kann ich den Tuner auch an den DI - Out anschließen? Den brauch ich meist nicht.
    Kann ich mir einfach ein Y-Kabel kaufen und so den Tuner und die Box anschließen oder bekomm ich so Rauschen oder eine Lautstärkeminderung rein?

    Achja : Ich weiß natürlich , dass es auch Bodentreter - Tuner gibt, aber die will und brauch ich nicht. Ich will einfach einen Tuner,der auf dem Amp steht , den ich immer angeschlossen hab und zwischendurch mal anschalten kann um meine Stimmung zu kontrollieren.
     
  2. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 23.11.07   #2
    Hi,

    den Tuner an den DI Output zu hängen ist prinzipiell möglich und auch empfehlenswert(er). Dass man Tuner an den Boxen-Ausgang anschließen kann höre ich nämlich zum ersten Mal.

    Wenn kein Mischer auf dein DI angewiesen ist, also uneingeschränkt möglich... mit dem passenden Kabel versteht sich!
     
  3. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 23.11.07   #3
    Was hast du denn für einen Amp?
    Sei froh dasdu nur einen Boxenanschluss hast,sonst hättest du jetztevtl auch keinen Tuner mehr ;) An den Boxenausgang kommt nix,ausser die Box!
     
  4. jacofan

    jacofan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    27.08.15
    Beiträge:
    224
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    68
    Erstellt: 23.11.07   #4
    Danke für die schnellen antworten.
    Find die Lösung mit dem DI-Ausgang gut. Kann ich denn , wenn ein Mixer das DI - Signal braucht, ein Y - Kabel , bzw einen Adapter benutzen oder macht das den Sound schlechter?
     
  5. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.535
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.422
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 23.11.07   #5
    Diese Lösung halte ich nicht für günstig:
    Am DI-Ausgang sollte, wie es üblich ist, ein symmetrisches Signal anliegen (vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/Symmetrische_Signalübertragung).
    Wenn Du nun einen Adapter auf Monoklinkenstecker zum Anschluss des Tuners verwendest, wird dort das gedrehte Signal (zumeist mit "-" bezeichnet) auf Masse gelegt, d. h. es wird ausgeblendet.
    Leider wirkt sich dies auch auf das andere Kabel des Y-Adapters aus, welches zum Mischpult führt. D.h. es wird kein symmetrisches, sondern nur noch ein unsymmetrisches Signal (leiser, störunganfälliger) übertragen.

    Es wäre also alles Andere als optimal; Du kannst es trotzdem ausprobieren, evtl. hat es auch keine großen Auswirkungen.
     
  6. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 23.11.07   #6
    Dann kann er aber genauso gut den Tuner vor den Amp schalten...
     
  7. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.349
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 23.11.07   #7
    Ich würde -wenn ein DI Signal vom Tech benötigt werden würde- Aus dem DI Ausgang raus in eine DI Box rein. Am Loop Anschluss der DI Box den Tuner anschliessen und mit dem Symetrischen signal der DI Box zum Tech.

    gruß

    Fish
     
  8. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 23.11.07   #8
    Die einzigen wirklich auf Dauer funktionierenden Möglichkeiten sind meiner Meinung nach:

    • Tuner an "Tuner out" anschließen - wenn der Amp das hergibt
    • Tuner in den Effektweg einschleifen - wenn der Amp das hergibt
    • Tuner vorm Amp in den Signalweg einschleifen - hat den Vorteil, dass man beim Stimmen alles andere muten kann, wenn das Stimmgerät das unterstützt

    Wenn der Tuner tatsächlich bei jedem Gig fest angeschlossen sein soll, empfiehlt sich über kurz oder lang auf jeden Fall die Anschaffung eines Racktuners. Schont das Material und die Nerven :)
     
  9. jacofan

    jacofan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    27.08.15
    Beiträge:
    224
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    68
    Erstellt: 25.11.07   #9
    Hi Leute ,
    Ich hab heute bei den Proben gesehen, dass da auch noch ein Rec-out ist. Das ist ein Chinch-Ausgang. Den müsste ich doch eigentlich auch nehemen können , oder? Das wär die Lösung. Dann hab ich das Stimmgerät dran , versau mir nicht den Sound und hab den DI-Out noch frei für den Tontechniker
     
  10. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.535
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.422
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 25.11.07   #10
    Ja, probiere es aus, es kann höchstens sein, dass der Pegel etwas hoch ist.
    Wenn der Tuner daran funktioniert - gut so.
     
  11. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 25.11.07   #11
    Ich hab den Tuner am Effekt-Out bei meinem Peavey Übungscombo und beim Ampeg B2-RE.

    Gruesse, Pablo
     
  12. Oile

    Oile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.07
    Zuletzt hier:
    31.01.15
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 25.11.07   #12
    warum machst du den tuner nicht einfach zwischen gitarre und amp rein wie es auch üblich ist, weil du willst ja damit nur deine gitarre stimmen und nicht das noch andere einflüsse mit rein kommen, deshalb Stimmgerät gleich nach der gitarre!!!
     
  13. jacofan

    jacofan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    27.08.15
    Beiträge:
    224
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    68
    Erstellt: 25.11.07   #13
    Danke für die Antworten. Werde ich bei den nächsten Proben mal ausprobieren.

    Ich packe das Stimmgerät nicht zwischen Bass und Amp, weil das keinen Bypass hat und mir deshalb das Signal verschlechtert. Es geht nicht um einen Bodentuner , sondern um ein ganz normales Stimmgerät, dass ich immer angeschlossen haben will , um mal während eines Gigs schnell zum amp rübergehen kann und meine Stimmung checken kann und nicht immer den bass dafür ausstecken muss.
     
  14. Oile

    Oile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.07
    Zuletzt hier:
    31.01.15
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 28.11.07   #14
    kauf dir ein boden stimmgerät kannste du problemlos mit einbinden und gibt es schon ab 25€ (behringer). Es spart dir Zeit und ist bequemer, dann brauchste nicht fragen wie de dies mit ein bindest!!!
     
  15. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 28.11.07   #15
    Du hast nicht zufällig die antwort auf deinen Beitrag gelesen?
    Sie steht genau über deiner erneuten Antwort...

    Und da das Behringer keinen True-Bypass hat fällts ganz raus,
    zumal hier nichtmal nach einem anderen stimmgerät,sondern nur nach einer anschlussmöglichkeit gefragt wurde...

    :great:
     
  16. Oile

    Oile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.07
    Zuletzt hier:
    31.01.15
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 02.12.07   #16
    habe ich und nu? ich habe ihn doch nur ein tipp gegeben

    außerdem hat behringer ein bypass das weiß ich weil ein kumpel von mir das hat!!!
     
  17. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.535
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.422
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 03.12.07   #17
    Es geht um den so genannten "True"- oder besser gesagt "Hardware"-Bypass.

    Sowohl beim TU100 als auch TU300 ist die Rede von "first-class electronic On/Off switch", was ein ziemlich eindeutiger Hinweis darauf ist, dass kein Hardware-Bypass vorhanden ist.
     
  18. Oile

    Oile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.07
    Zuletzt hier:
    31.01.15
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 03.12.07   #18
    wenn de meinst
     
  19. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 03.12.07   #19
    hey Oile, cool bleiben

    Man muss doch einsehen können, dass man falsch gelegen hat. In diesem Fall hast Du einmal gekonnt an der Frage vorbeigeantwortet und zum anderen eine subjektiv richtige, aber tatsächlich falsche Antwort gegeben.

    Dafür will Dir keiner was böses, denn Du wolltest im Grunde ja helfen, aber man muss selbstverständlich darauf auch keine schnippigen Antworten schreiben (á la "wenn de meinst")
     
  20. Oile

    Oile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.07
    Zuletzt hier:
    31.01.15
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 03.12.07   #20
Die Seite wird geladen...

mapping