TWB-5 Bericht

von Birdy, 10.12.05.

  1. Birdy

    Birdy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.10
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 10.12.05   #1
    Vorab: Wie sich das mit den Viscount/Oberheimorgeln zu der TWB-5 verhält weiss ich nicht. Um sich da Klarheit zu verschaffen wäre wohl ein direkter Vergleich nötig. Allerdings isses mir ehrlichgesagt ziemlich schnuppe, weil das Preis/Leistungsverhältnis bei dem Instrument für meine Begriffe ausgesprochen gut ist.

    So, also erstmal zum Äusseren.
    Das Gehäuse der TWB-5/2 (2 steht für 2 Zugriegelsätze, im Gegensatz zu der Wheelmaker mit den 4 Sätzen) ist das der Oberheim OB5- Orgel, laut Wheelmaker bezieht er das Gehäuse von den ursprünglichen Herstellern, um Kosten zu sparen.
    Die Orgel wiegt 38 Kilo, ich kann sie so grade noch allein über kurze Strecken transportieren, falls man es schafft sie richtig anzufassen.
    Die Anschlüsse an der Rückseite, von rechts nach links:
    11-Pin Leslieanschluss - Out links/mono, rechts - Stereo Send + Return - MIDI in/out/thru - 2mal Footcontroller, frei zuweisbar + Expressionpedal.

    Die Vorderseite:

    Die Tastaturen sind zweimal 61 Waterfall von Fatar. Über den Tastaturen befinden sich die Taster für die Zugriegelprests ( je 7 für beide Tastaturen), ein Drehschalter für je 3 Vibrato und Chorus und die Percussion (2nd, 3rd, soft, fast decay) und natürlich die 2 x 9 Zugriegel.
    Links neben der oberen Tastatur sind die fürs livespiel eher nachgeordneten Kontrollen angebracht (Midi, Tonewheeltypen, Intensität + Geschwindigkeit von Chorus und Vibrato, Splitpunkte usw.)
    Links unten neben der unteren Tastatur sind die Drehregler für Reverbintensität (Federhall, 2 normale Hallräume + Echo, die man mit den Tastern drüber genauer einstellen kann), Overdrive, Pedallautstärke und Lautstärke fürs untere Manual.

    Den Text bis hier hatte ich schon geschrieben, bevor ich im Forum erfuhr, dass nicht nur das Gehäuse identisch ist mit der Viscount DB5 bzw. Oberheim OB5. Naja, seis drum.
    Jedenfalls macht das Ganze einen sehr soliden Eindruck und sieht einfach schön aus.

    Die Tastatur ist schlicht und ergreifend geil, so muss sich ne Orgeltastatur anfühlen, jedenfalls für meine Begriffe.
    Momentan spiele ich fast ausschliesslich mit den untersten 3, manchmal 4, Zugriegeln (also 888, 8888), der internen Verzerrung (so 50 - 60%), viel Tastenklick (der sowohl im Anschlag als auch beim Loslassen regelbar ist) und auch C-1 oder C-3. Diese Kombination zusammen mit der Tastatur gibt mir ein Feedback, das mich immer wieder umhaut. Obwohl ich momentan nur über Kopfhörer bzw. relativ kleine Boxen spiele, bis alles seinen festen Platz hat.

    Die Lesliesimulation ist langsam für meinen Geschmack sehr schön und räumlich, im schnellen Gang flacht der Effekt allerdings sehr ab, besonders in den hohen Lagen wird's dann doch etwas penetrant. Schaltet man den Chorus noch zu wirds unerträglich, so eine Art hämmerndes Repeat, wie bei alten Combo- Orgeln. Überhaupt finde ich den Chorus etwas problematisch bei Akkorden in höheren Lagen, er neigt da ein wenig zum "Eiern". Das kann aber auch an meinen Einstellungen für Geschwindigkeit und Intensität liegen, hab mich noch nicht so sehr mit beschäftigt.

    Die interne Verzerrung hat mich positiv überrascht, der Effekt arbeitet doch sehr nuanciert und fügt dem Klang den "growl" zu, also so das Gegenteil von dem was man unter Transistorverzerrern versteht. Reisst man sie voll auf wird's dann ziemlich heftig, Stichwort "Intro Perfect Stranger" bei allen Zugriegeln draussen, da muss man aber mit den höheren Fusslagen bischen aufpassen. Alles in allem wirklich brauch- und nuanciert einsetzbar, eine echte Bereicherung für die Klangfarben.

    Die Zugriegeleinstellungen lassen sich in je 7 Presets für oben und unten speichern. Zusätzlich gibt es noch die Memories (50), in denen nicht nur die Position der Zugriegel sondern auch die Effekt- und Globaleinstellungen (Hall, Chorus, Equalizer, Shift usw.) gespeichert werden, so dass man den Klang durch einen Tastendruck drastisch ändern kann. Die Memories lassen sich auch der Reihe nach mit einem Fussschalter durchlaufen, so dass man keine Fummelei hat bei feststehenden Klangverläufen.

    Die Wheelmaker Röhrenvorstufe hab ich auch mitgekauft, allerdings nur als externes Zusatzgerät. Beim Einbau wird das Gerät rechts oben eingebaut, wozu aber die Höhe der Orgel vergrössert werden muss. Das geschieht durch eine Metallleiste, gut sieht das nicht aus.
    Benutzen tu ich das Teil aber noch nicht. Es gibt dem Klang der Orgel zwar noch zusätzlich Punch und eine noch wärmere Note, das Problem ist aber die Lesliesimulation. Schleift man den Effekt ein wird mit zunehmender Lautstärke des Preamps der Leslieeffekt immer schwächer, er wird überdeckt. Das liegt wohl am internen Routing des eingeschleiften Signals. Also erst mit echtem Leslie sinnvoll.

    Mit Midi hab ich mich noch nicht so beschäftigt. Auf jeden Fall lassen sich, wie zu erwarten, dem Ober-, Untermaual und Pedal verschiedene Kanäle zuordnen, was natürlich schön ist bei Aufnahmen, wenn man (wie ich) kein Pedal hat und hinterher im Sequenzer noch den Bass hinzufügen kann.
    Aber die TWB ist für mich eh mehr ne Liveorgel als ein "Studioinstrument", erst recht wenn ich meinen Leslie hab.

    Wenn der Leslieeffekt im Schnellgang nicht so schwach wär und sich der Chorus noch besser einstellen lässt, könnte ich die TWB-5 uneingeschränkt weiterempfehlen, es macht einfach höllisch Spass darauf zu spielen und mit nem echten Leslie werd ich garantiert vollkommen zufrieden sein, dann kann ich auch den (sehr gut klingenden) Preamp sinnvoll einsetzen.
    Also antesten wer mal in Hessen ist:D
    Fotos kommen noch.
    Ach ja, der Preis: ohne Untergestell 2400€ (mit Preamp + 150€, "B3- Style" Untergestell irgendwas um die 400€)

    Gruss Udo
     
  2. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 10.12.05   #2
    Hallo Udo,

    vielen vielen Dank für den ausführlichen Bericht! :great: Super vor allem, da Du trotz Deiner Begeiserung für Dein neues Gerät so objektiv urteilst!

    Eine kurze Frage: Hast Du jemals die TWB5/2 mit der TWB5/4 im Vergleich gehört? Wenn ja, würde mich ein Kommentar sehr freuen! (ja, ich habe da Hintergedanken ;) )

    ciao,
    Stefan
     
  3. Birdy

    Birdy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.10
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 10.12.05   #3
    Hi Stefan,

    die 5/4 hab ich nur beim Konzert in Köln gehört, und auch nicht im Vergleich zur 5/2, da ich um halbzwölf abgehaun bin.
    In Alsfeld stand eine neben "meiner", hab ich aber nicht angetestet, da mir der Preis zu hoch war und ich auch nur 2 Zugriegelsätze wollte. Ich ging damals ja davon aus, dass die beiden Klangerzeugungen identisch sind.
    Was für Hintergedanken haste? Das die 5/4 ne völlig andere Orgel (Voce) ist?
    Wenn ich das alles vorher gewusst hätte, hätte ich die andere natürlich auch mal gespielt zum Vergleich... schade.

    Gruss Udo
     
  4. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 10.12.05   #4
    Ich? :eek: Solche Gedanken? :eek: Willst Du etwa behaupten, dass ich denke, dass Herr Rademacher seine Chips nicht selber entwickelt? Nein nein nein, das habe ich nie geschrieben....
    ciao,
    Stefan

    P.S.: habe blos mal bei einer Chipentwicklung mitgewirkt.... ;)
     
  5. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 10.12.05   #5
    Ach ja, interessantes Statement dazu von Voce, kam grad rein (ich habe da eine Connection)

    ciao,
    Stefan
     
  6. Birdy

    Birdy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.10
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 10.12.05   #6
    hihi, wie interessant. kitzel mal raus welche "modifies":D
    :great:
     
  7. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 10.12.05   #7
    Auf jeden Fall die Aufkleber ;) ... allerdings sagt mir die schon vorliegende Korrespondenz, dass Mr. R mehr kauft als das Gehäuse. Soviel dazu.... sobald ich Antwort auf meine entsprechende Anfrage habe, gaht es hier raus.

    ciao,
    Stefan
     
  8. Birdy

    Birdy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.10
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 10.12.05   #8
    alles klar ;)
    das wird bestimmt noch einige wortmeldungen geben schätz ich mal:eek:
    Egal, ich hab ne geile Orgel für (relativ) wenig Geld...
    Wenn sichs noch paar Wochen hinzieht können wir ja n Stück draus machen.
    "Concerto for 5 Organs that look similar" :D
    Guts Nächtle
    Udo
     
  9. ukm

    ukm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    723
    Erstellt: 11.12.05   #9
    Hallo; danke für die Infos - sehr interessant. Ich habe mich allerdings dieses Jahr aus verschiedenen Gründen erstmal für den NordStage entschieden. Vielleicht klappts später 'mal mit 'ner "echten" Orgel.

    ukm
     
  10. Paul Panther

    Paul Panther Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    4.03.12
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    135
    Erstellt: 12.12.05   #10
    Danke auch für deinen ausführlichen TWB5-Bericht. Also, um nicht missverstanden zu werden: Du hast da bstimmt ne tolle Orgel, um die ich dich beneide! Ich hätte mir schon eine Viscount DB5 in Italien bestellt, wenn meine Freundin mir nicht so ein schlechtes Gewissen machen würde ("Was? Noch'n Keyboard? Wo willst du das denn noch hinstellen? Und der Preis - das ist doch viel zu viel Geld!" - ich liebe es).
    Jetzt drängt sich dem Nörgel-Paul aber nach deiner eingehenden Beschreibung noch ein Verdacht auf: Deine Kritikpunkte hinsichtlich des Leslie- und Choruseffekts decken sich doch auffällig mit den Beanstandungen, die in dem von mir genannten Testlink in bezug auf die ALTE Platine der DB5 (Version 1) geäußert worden sind. Die NEUE Version 2.2 (glaube ich) soll genau diese Schwachpunkte nicht mehr aufweisen. Es wäre ja ein Hammer, wenn Mister W. die alte Viscountplatine ...

    http://digilander.libero.it/germanobalzan/viscount/db5art01.html

    Wenn du das Untergestell für den genannten Preis bekommen solltest, hast du du die recht heftige Gewinnspanne, die bei deiner TWB draufgeschlagen wurde, fast wieder raus - das wird nämlich anderswo erheblich teurer verkauft.
    Und noch ein Tip an die Jungs vom Musik-Service: Die Viscount und Voce-Teile scheinen doch berechtigterweise recht gefragt zu sein. Es kann doch nicht so schwer sein, die auch in Deutschland ganz legal zu einem angemessenen Preis anzubieten! Hier ein italienischer Anbieter:

    http://www.smpalma.it/dettaglio.asp?id=229
     
  11. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 12.12.05   #11
    Kurze Info: Musik-Bertram Freiburg hat die Voce Key5 vor Ort und bietet sie schlussendlich günstiger an als die TWB-5/4 angeboten wird. Man sollte dazu wissen, dass Betram der seriöse Hammond-Laden schlechthin ist. Kommentar des Mitarbeiters: "...wir haben hier ja die ganzen echten Hammonds neben der Key5 stehen, das ist meines Erachtens die beste Kopie überhaupt..."

    ciao,
    Stefan
     
  12. Birdy

    Birdy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.10
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 12.12.05   #12
    na da schau her.
    Rate mal was auf dem Display steht, wenn ich die Orgel einschalte:
    Operating system version 2.2 :p
     
  13. Paul Panther

    Paul Panther Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    4.03.12
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    135
    Erstellt: 12.12.05   #13
    Na sieh mal an ...
    Das steigert den Neidfaktor natürlich noch einmal ganz erheblich.
    Aber eins dürfte damit auch endgültig klar sein: Du kannst von deiner TWB
    das Wheelmaker-Schild abrupfen und Viscount draufschreiben! :D
     
  14. Birdy

    Birdy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.10
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 12.12.05   #14
    Oberheim macht mehr her :D
    Danke für den Hinweis mit dem Betriebssystem :great:

    Gruss Udo
     
  15. Birdy

    Birdy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.10
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 12.12.05   #15
  16. Armin-Orgler

    Armin-Orgler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    27.11.15
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Oberschwaben
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 13.12.05   #16
    Hoppla....

    Na, das ist ja lustig: Die Viscount DB3 ist optisch absolut identisch mit der TWB3... sieh mal einer an!:screwy: (Danke an Paul für den Link)
    Da bin ich jetzt ein bisschen verblüfft. Auch im Preis schenken sie sich nichts.

    Aahhh, Birdy, mensch, dein Teil... prima.

    Hm, ehrlich gesagt hätte ich jetzt nicht erwartet, dass du selbst mit der "großen" Orgel nicht zufrieden mit der Leslie-Sim bist. Schade eigentlich. Wo wir doch nun (in den zwei anderen Threads) so langsam dahinter kommen - was übrigens auch meine eigene "Beobachtung" ist - , dass ein guter Leslie-Effekt und eine schöne warme Röhrenverstärkung (sagen wir mal) 50% eines gelungenen Orgelsounds ausmachen können.
    Doch andererseits wiederum: Was wird da alles noch auf dich warten und auf dich zukommen, wenn du erst mal über deine 888 und 8888-Phase hinausgewachsen bist :great: !

    Schöne Grüße

    Armin
     
  17. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 13.12.05   #17
    schaut doch oberlässig aus. egal ob tonewheelmaker oder viscount oder oberheim.
    :D

    viel spaß damit. aber den wirst du eh haben :)
     
  18. markus85

    markus85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.04
    Zuletzt hier:
    4.04.12
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    83
    Erstellt: 13.12.05   #18
  19. Birdy

    Birdy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.10
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 13.12.05   #19
    @Armin

    hmmm, vielleicht erwart ich auch einfach zuviel von der Lesliesim.
    Ich werd heut abend mal versuchen was aufzunehmen und hier reinzustellen. Ich hab ne Adresse gefunden wo man auch grössere mp3-files uploaden kann (www.bigfilez.com)
    Dann kannste Dir ja selber nen Eindruck verschaffen.

    Gruss Udo
     
  20. stoennes

    stoennes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    147
    Erstellt: 13.12.05   #20
    Mann, das sieht ja rattenscharf aus!
    Hätte ich bloß schon vor einem Jahr von dem Teil gewusst, dann hätte ich mir den USA XK-3 Import geschenkt!
     
Die Seite wird geladen...

mapping