Twin Peaks Jazz - Gibt es mehr davon?

von Mascarell, 07.03.06.

  1. Mascarell

    Mascarell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.05
    Zuletzt hier:
    8.03.06
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.06   #1
    Hallo!


    Vielleicht kennt ja einer von euch den Twin Peaks Soundtrack und kann mir sagen, ob es von dieser Art Jazz mehr gibt? Ich lass mal eine äußert treffende Bez.:mitternächtlichem Detektivkrimi-Jazz, natürlich existiert die offiziell nicht so aber trifft es dennoch sehr gut.
     
  2. Martin WPunkt

    Martin WPunkt Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    24.12.12
    Beiträge:
    949
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.022
    Erstellt: 08.03.06   #2
    Du meinst den Soundtrack mit diesem wahnsinnigen "Falling" von Julee Cruise? Also, das ist für mich aber reinster Pop und kein Jazz....

    Aber für die Abteilung Mitternachts-Jazz hätte ich einen Kandidaten: Paolo Fresu (tp), zum Beispiel "Night on the City". Der Titel sagt eigentlich alles...top! :great:
     
  3. Mascarell

    Mascarell Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.05
    Zuletzt hier:
    8.03.06
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.06   #3
    Ähm ja aber die rein instrumentalen Stücke sind wirklich sehr gut.
     
  4. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 08.03.06   #4
    ...das ist doch mal eine Schlußfolgerung: ...Stücke sind sehr gut = muß Jazz sein...
     
  5. Martin WPunkt

    Martin WPunkt Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    24.12.12
    Beiträge:
    949
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.022
    Erstellt: 09.03.06   #5
    Wenn das die Metaller wüßten....;)

    Mit meinem "wahnsinnig" meinte ich, dass ich "Falling" wahnsinnig gut finde. Wenn nicht sogar sehr gut. Auch wenns eindeutig Pop ist. Und damit mutmaßlich kein Jazz. Obwohl es nicht instrumental ist. Noch Fragen...? :D
     
  6. Ataca del Rasha

    Ataca del Rasha Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.030
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.513
    Erstellt: 26.03.10   #6
    Ich muss den Thread mal ausgraben.

    1. Er meinte die instrumental Stücke die man vorallem im Red Room hört, was wirklich sehr jazzig klingt. (z.B Lauras Dark Boogie oder Audreys Dance)
    2. Ja ich suche auch mehr davon, so schön entspannter Jazz, fast schon bissel Swing mit drin, bevorzugt mit viel Gitarre wenns geht, aber bloß kein Gefrickel wie Henderson oder Holdsworth.

    3. Kanns sein das "Bohren und der Club of Gore" stark von Twin Peaks beeinflusst sind, also ihre "Dark Jazz" Alben, mag die sehr und hab jetzt erstmal gemerkt das das alles nach Twin Peaks Atmosphäre klingt.
     
  7. jgs

    jgs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    24.11.10
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 09.04.10   #7
    Als Freund der Serien sag ich mal...
    Was ihr wollt sind Aebersold Jamtracks ohne Piano (kann man wegdrehen, Balance regler!), also nur Bass und Schlagzeug. Dann am besten Stücke mit Brushes. Mehr is das doch wirklich nicht. Meistens ein Bassvamp und Drums. Sehr einfach, sehr reduziert. Aber passt natürlich bestens...

    Zu Bohren: Hör dir doch mal Toots Thielemans an, sachen aus den 80igern. Das erinnert teilweise an das, was Bohren `Doom-Jazz' nennt.
     
  8. De-loused

    De-loused Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.839
    Erstellt: 15.04.10   #8
    Ja stimmt, ich denke das entscheidende Merkmal ist die Verbindung von organischen Jazzklängen mit fast steril oder glatt klingenden Keyboards oder Synthies, die oft recht "flächig" gespielt werden. Eine CD die ich aus dem Bereich empfehlen kann ist das erste Album vom Kilimanjaro Darkjazz Ensemble aus den Niederlanden, vielleicht gefällts.
     
  9. Ataca del Rasha

    Ataca del Rasha Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.030
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.513
    Erstellt: 18.04.10   #9
    Ah sehr gut, werd mich mal dran machen davon was zu bekommen, danke euch beiden.
     
Die Seite wird geladen...