Typ reisst enorme Mengen alter Gitarren an sich

von mindpassenger, 30.04.06.

  1. mindpassenger

    mindpassenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.04
    Zuletzt hier:
    18.02.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.06   #1
    Ich bin vorhin über ein Profil in einem bekannten Auktionshaus gesurft.
    Der Typ reisst alles an seltenen Framus, Hoyer, Höfner, Hof usw. zu teilweise Phantasiepreisen (für heutige Verhältnisse) an sich.. und das seid geraumer Zeit.
    Wenn also in Zukunft die Dinger mit dem 5fachen Preis auftauchen, alle von einer Person angeboten (das scheint ja das zu sein, was der auf Dauer vorhat) , dann seid so gut und lasst ihn hängen.
     
  2. DerArzt

    DerArzt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    5.09.10
    Beiträge:
    225
    Ort:
    Gescher
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    132
    Erstellt: 30.04.06   #2
    Oder er hat einfach zu viel Geld und sammelt seltene Gitarren ;)
     
  3. mindpassenger

    mindpassenger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.04
    Zuletzt hier:
    18.02.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.06   #3
    also...
    wie der zufall es will: der hat schon 50.000 euro investiert, wie ich gerade gehört habe.
    oder sagen wir besser, er soll schon 50.000 euro investiert haben.
    ich meine, ich hab auch spass an alten gitarren und hab n paar davon, aber das scheint mir n anderen hintergedanken zu haben...
     
  4. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    3.221
    Kekse:
    46.883
    Erstellt: 30.04.06   #4
    Du bist gut! :D
    Wo ist denn das Problem, wenn ihm jemand den 5-fachen Preis bezahlt?? :)
     
  5. James-R.

    James-R. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    22.05.07
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 30.04.06   #5
    So funktioniert das nunmal in unserer freien Marktwirtschaft, da kann man nix machen.
     
  6. mindpassenger

    mindpassenger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.04
    Zuletzt hier:
    18.02.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.06   #6
    ich denke, das muss nicht sein... künstliche preis-puscherei.
    die dinger sind ja noch günstig und gut zu haben... und machen vorallem für kleines geld echt spass. und das sollte meiner meinung nach auch so bleiben. sobald da was n amerikanischer name draufsteht, kannste je bereits an den preis hinten ne 0 dranmachen. für streckenweise nicht eben bessere qualität.
     
  7. Schwedenshredder

    Schwedenshredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    1.08.14
    Beiträge:
    1.273
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.013
    Erstellt: 30.04.06   #7
    Wo ist jetzt das Problem? Entweder der Kerl ist Sammler oder er verkauft sie irgendwann für den fünffachen Preis, beides ist völlig legitim (freie Marktwirtschaft). Guck dir die Händler in Amerika an, die haben irgendwann mal ne 58er Les Paul für 50K gekauft und verkaufen sie jetzt für 180K und die Leute kaufen sie. Jede Gitarre ist soviel wert wie man dafür zahlen will. Und wenn jemand eine alte Gitarre für einen überteuerten Preis kaufen will ist das seine Sache. Und warum sollte man ihn hängen lassen? Verarscht er uns in irgendeiner Weise? Hat er irgendetwas unrechtes getan? Selbst wenn sie irgendwann zum fünffachen Preis auftauchen, ist das immer noch kein Verbrechen, niemand zwingt dich sie zu kaufen. Außerdem bringt es hier echt wenig hier mit "dem Kerl" rumzuwerfen, wenn niemand weiß wer gemeint ist. Ich geh ja auch nicht hin und sage: "Ein Typ verschenkt seine 58er Les Paul" , da weiß keiner um wen es geht.

    Edit: Mit der Qualität ist kein Argument, der Vintagemarkt tickt da ganz anders. Außerdem sprichst du es selbst an: Sie sind "Noch günstig" und das wird sich im Laufe der Zeit ändern, ob es dir gefällt oder nicht.
     
  8. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    3.221
    Kekse:
    46.883
    Erstellt: 30.04.06   #8
    Edit: schon erledigt ;)
     
  9. mindpassenger

    mindpassenger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.04
    Zuletzt hier:
    18.02.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.06   #9
    ich verstehe so langsam, wie ihr tickt...
    geld egal? ich interessiere mich auch für VW-käfer, in der szene gibt es auch jemanden, der im ganz grossen stil klamotten aufkauft und extrem teuer weiterverticken will.
    dem typ wird gottseidank mittlerweile das leben schwer gemacht... viele verkaufen nicht an ihn. n enormer preisanstieg ist DA eben nicht gewünscht.
    ich hätte gehofft, hier wäre es genauso...
     
  10. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 30.04.06   #10
    Mensch, was willst Du denn hören?
    Scheiß Kapitalismus! Scheiß Gibson! Scheiß Mesa Boogie! Die sind eh alle schlecht und TOTAL ÜBERTEUERT! Und jeder, der sich das leisten kann, muß ja das Geld von seinen reichen Eltern in den Arsch geschoben bekommen haben. Für alle, die es nicht wissen, das war Ironie!

    Wenn ich bei eBay bei einem 1 € Angebot mehr als 1,01 € biete, treibe ich dann den Preis auch schon in die Höhe? Nein, ich biete ein bißchen mehr, um ein gewisses Sicherheitspolster zu haben, daß ich den Artikel auch bekomme. Was den Preis angeht:
    Wenn er bereit ist, sein verdientes Geld für die Gitarren auszugeben und dafür auch noch einen höheren Marktpreis zahlt, dann soll er es machen. Das hat nix mit Wucherei oder ähnlichen zu tun, da ja bei der Auktion letztendlich der Käufer den Preis bestimmt und nicht der Händler. Es ist ja noch nicht mal klar, für welchen Zweck er sich diese Gitarren kauft. Vielleicht will er ja gar nicht den armen mittellosen Gitarristen die letzten bezahlbaren Instrumente wegschaffen ( der bööse Kapitalist, der ), sondern macht ein Gitarren- Museum auf, um diese der Nachwelt zu erhalten ( schöne, heile Welt, nicht wahr? ):D

    Das "Ticken" nennt man auch Toleranz
     
  11. Schwedenshredder

    Schwedenshredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    1.08.14
    Beiträge:
    1.273
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.013
    Erstellt: 30.04.06   #11
    Wie ticken wir denn? Wie bereits erwähnt tolerieren wir es, weil man sowieso nichts dagegen machen kann. Außerdem, ein weiteres Mal: Er tut nichts ungesetzliches oder verwerfliches, das ist freie Marktwirtschaft.

    Desweiteren verstehe ich deinen Käfer-Vergleich nicht ganz, und das mit den Klamotten ebenfalls nicht. Außerdem halte dir eins vor Augen: Geschäfte machen nichts anderes. Glaubst du wirklich die würden eine Hose für 15€ einkaufen und für den gleichen Preis weiterverkaufen? Pustekuchen! Da gibts Einkaufspreise, die liegen so weit darunter, da würdest du anfangen zu weinen. Das gleiche ist es hier, nur dass das ganze "privater" ist und man den Einkaufspreis sehen kann (falls auf Ebay).

    Generell versteh ich deine Aufregung nicht: Es mag zwar schlecht sein für dich oder andere Käufer, dass die Preise anziehen, aber deshalb sind die Verkäufer noch lange keine schlechten Menschen oder Betrüger, sondern einfach nur Leute, die etwas (mit legalen) Mitteln verdienen wollen. Außerdem: Hast du irgendwelche Beweise, dass er sie verkaufen will? Und ein weiteres Mal: Von wem redest du?
     
  12. gangstafacka

    gangstafacka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 30.04.06   #12
    Ich teile deine Ansichten, Mindpassanger.
    Aber nicht in diesem Fall. Ich seh' hier keine ernsthaften kommerziellen
    Hintergedanken. Wahrscheinlich ist er wirklich nur ein Sammler, und weshalb
    sollte man ihm das verwehren ?

    Weißt du, was mich auf die Palme gebracht hat ? Als ein Typ im comatorium-Forum
    stolz gesagt hat, dass er gleich nach dem Erscheinen des stark limitierten
    Live Albums von The Mars Volta, Live EP, 20 (!) Exemplare gekauft hat, um
    sie teuer bei ebay zu verscherbeln, und jetzt gerade noch 3 Exemplare von
    dem Album hat und wartet, bis man 3-stellige Summen dafür bei ebay
    verlangen kann. DAS ist scheisse. Aber andererseits kann man nichts dagegen
    machen, ein Boykott wäre niemals wirksam, weil sich niemals jeder auf der
    Welt daran halten würde...
     
  13. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 30.04.06   #13
    na ja, alle scheint er nicht zu kaufen;) Ich hab im Dezember eine Hopf Telstar für knapp 200 ersteigert. Glaube auch, daß er ein Sammler ist, Spekulanten gehen anders vor.

    Es gibt außerdem noch genügend andere Bezugsquellen, werd aber den Teufel tun, Meine hier preiszugeben:D
     
  14. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 03.05.06   #14
    richtig. ich habe während meiner Abi-vorbereitung bei nem großen dänischen sportartikelhersteller (vor allem im handball bekannt. ausstatter no. 1 in deutschland) gearbeitet und konnte deshalb ware zum EK beziehen. hätt ich vorher net gedacht, daß der händler sooo enorme spannen hat
     
  15. Imperial

    Imperial Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.065
    Erstellt: 04.05.06   #15
    Ich denke mal der sammelt einfach.

    Mein Gitarrenlehrer hat einen Schüler der is mitte 30, Unternehmensberater und hat ausgesorgt. Braucht nicht mehr zu arbeiten und konzentriert sich stattdessen nur noch aufs Gitarrespielen. Und weil er durch seinen Job die nötige Kohle hat hat er auch nach und nach ne schöne Kollektion an Gibson Archtops, Fender Strats (auch ne 57er *sabber*), n alten Bassman, n Fender Princeton und und und......

    Sollte irgendwer ihn deshalb irgendwie boykottieren?....nein!

    Ich stimme aber in so fern zu, dass gewisse Personen, welche stark limmitierte Artikel in großer Stückzahl kaufen, um sie mit Faktor 3-X wieder zu verkaufen natürlich nicht gerne gesehen sind (verständlicherweise). Das Problem bei der Sache ist wohl so denke ich, das bei Artikeln die so einen Wiederverkaufswert überhaupt erst ermöglichen meist auf Seiten der Käuferzielgruppe keinerlei wirtschaftliches Interesse besteht, wohl aber bei eben genannten Wiederverkäufern. Einen Preis rational anzusetzen ist ja auch kaum möglich wenn einer schon immer von ner 57er Strat geträumt hat, es sich leisten könnte und die Axt mal testweise in der Hand hat :rolleyes:

    Ebenso bei dieser "The Mars Volta" Geschichte. Gut is nich meine Musik, aber wer total drauf abfährt wird auch bereit sein nen Preis für ne seltene Platte zu zahlen der (leider) viel zu hoch is.

    so long

    Daniel
     
  16. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 04.05.06   #16
    Als ich in den Staaten mit einer zwar eigenhändig, aber recht glaubwürdig bestickten und ausgestatteten Rangers-Uniform vorm Paintballspielen noch schnell einkaufen war, wurden mir in mehreren Läden drüben populäre sog. Military Discounts angeboten, was soviel hieß wie Ware zum fast-Einkaufspreis. Ich hätte weinen können, was ich ohne diese Uniform als normaler Mensch zahlen müsste. Aber leider konnte ich die Discounts dennoch nicht wahrnehmen, weil ich keine Military-ID hatte und sie nicht allein nach Uniform verkaufen.

    Alter Schwede, Marken-T-Shirt im Sonderangebot für 20 Bucks + Tax, Militärs zahlen 8$ -> :eek: . Und das ist immernoch nicht der Einkaufspreis...