Typische Cubase Mix-Fehler..?

von moondream, 09.08.07.

  1. moondream

    moondream Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    451
    Ort:
    OWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.07   #1
    Hallo!

    Nun habe ich eine komische Frage, die sich wohl nicht einfach so beantworten lässt - ich will es mal versuchen:
    Gibt es vielleicht eine Handvoll Typs was das Abmischen eines Songs mit Cubase + Stimme, (Percussion) betrifft. Der Einsatz von Kompressoren zB. ist wahrscheinlich für Synthesizer-Klänge nicht notwendig, eher für Stimme+Percuss. Oder kann man sogar den kompletten Sound durch einen Kompressor schicken? (Wenn ja durch welchen?)
    Ich arbeite quasi autodidaktisch und die Ergebnisse werden auch langsam besser, aber vielleicht gibt es einfach einige Ratschläge die man grundsätzlich beachten sollte beim Home-Recording?
    Gibt es einen Typ den Sound weniger "hohl" klingen zu lassen? Oder gibt es eine Literatur die hier weiterhelfen kann?
    Freue mich über Hilfe. s.
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 09.08.07   #2
    Hi und Hallo. Ich versuch es mal, deine Fragen zu beantworten.

    Ja, man kann einzel-Signale oder auch das ganze Stück komprimieren. Was für ein Kompressor genutzt wird, liegt eigentlich bei dir und was du damit vorhast. Oftmals wird bei der Summen-Komprimierung (Mastering) ein Multiband-Kompressor eingesetzt, wo man mehrer Frequenzbänder anlegen kann und sie einzeln bearbeitet. Ein direktes Rezept gibt es dafür nicht und man muss je nach Geschmack und Situation entscheiden.

    Wie definierst du hohl ? Gute Literatur gibt es viel. Siehe hier: Recording Literatur
     
  3. moondream

    moondream Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    451
    Ort:
    OWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.07   #3
    Hallo und danke für die Antwort.

    Mastering klingt gut - gibt es ein Freeware Multikompressor PlugIn (mit solchen mehrfach Frequenzbändern) welches brauchbar ist?
    Ansonsten "hohl", tja ich denke ich traue mich noch zu wenig auch Hochton Anteile schön mit einzumischen. Meine Songs klingen an der Anlage zu weich, zu sehr als würden sie zu weit weg sein, zu wenig präsent. Vielleicht muss ich trockener mischen, obwohl ich den ReverbFilter gern bei KitSounds einsetze.
    Ich denke ich komme so Schritt für Schritt langsam weiter, es fehlen mir jedoch noch einige professionelle Ansätze. Ich schaue sonst auch mal auch mal nach den Büchertyps.
    Danke + Grüße s.
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.115
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 10.08.07   #4
    Kurzes Hörbeispiel viellicht?
     
  5. moondream

    moondream Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    451
    Ort:
    OWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.07   #5
    Ok, ich such mal einen Fetzen raus. (Modem...) Kann kann ich hier eine MP3 Datei anfügen? s.
     
  6. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.115
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 10.08.07   #6
    Jein, musst Du vorher ZIPpen, dann max. 490 kb.
     
  7. moondream

    moondream Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    451
    Ort:
    OWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.07   #7
    Hallo!

    Hoffe die MP3 Qualität stört nicht zu sehr.

    s.
     

    Anhänge:

    • Test.zip
      Dateigröße:
      438 KB
      Aufrufe:
      75
  8. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.115
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 11.08.07   #8
    Kein Wunder, dass das flau klingt...

    Die Frequenzen Deiner Sounds spielen fast ausschießlich in den Tiefen, im Subbass und tieferen Mitten = null Definition im Ohr. Darüber ist kaum was da, mit Ausnahme des Cymbals, was wiederum viel zu laut ist.

    Du kannst an der Abb. selbst sehen, was fehlt.

    Von welchem Gerät stammen denn diese Sounds, die weder Hochmitten noch Höhen haben? Cubase hat diese Anteile jedenfalls nicht gekillt. Entweder sind Sie in den Syn-Sounds nicht drin oder Du hast sie am Equalizer rausgedreht.

    .
     
  9. ollipetitbaer

    ollipetitbaer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.05
    Zuletzt hier:
    2.02.13
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 11.08.07   #9
    Nur gaaaanz grob:

    Die Transparenz und Durchsetzungskraft eines Mixes spielt sich maßgeblich im Mittenbereich und in den hohen Freqenzen bis 15khz ab.
    Ruhig etwas zu mittenlastig mixen - zb. Guit, Sax o. andere Melodieinstrumente

    Die BassDrum im Frequenzbereich immer vom Bass trennen - Bass viell. zwischen 100-250 hz - die BassDrum bis 100hz und ein paar Obertöne dazu.

    Bei der Verwendung von Kompressoren diese möglichst nur so einsetzen, dass sie kaum hörbar sind - wichtig ist, vorher das Signal "rein" zu machen mittels Gate etc. und danach durch einen Kompressor.
    Kompressor bringt den Sound nach vorne - sollte ansonsten nur verwendet werden, wenn das Signal stark variiert - die Summe durch einen Kompressor zu schicken fällt unter das mastering nicht unter mixing.

    Wenn Du Deine Frage noch etwas genauer stellst kann ich vielleicht detallierter darauf eingehen.

    Grüße Olli
     
  10. moondream

    moondream Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    451
    Ort:
    OWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.07   #10
    Also, erst mal ganz herzlichen Dank für eure Mühe und Tipps!
    Klasse mit der Grafik! @Hans_3 - es ist genau das was ich an meiner Anlage höre: Zu viel Gewummere, zu wenig Auflösung in den Mitten. Gerät ist Proteus XLE SoftwareSynth.
    Was ich vermute, sind meine zu nah an der Wand platzierten Monitore wodurch der Sound wohl zu hart und mittig wird und der Mix hier natürlich entsprechend absackt. Monitorständer sind in jedem Fall angesagt denke ich.
    Womit kann ich selbst so eine aussagefähige Grafik erstellen?
    Grüße
    s.
     
  11. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.115
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 11.08.07   #11
    Der sackt ja nicht von allein ab. HAst Du mit den EQs im Cubase deshalb alles so extrem rausgedreht? Mit EQs immer vorsichtig umgehen. Nur dann extremere Einstellungen wählen, wenn man bewusst was derb verbiegen oder voneinander abgrenzen will.

    Wavelab.
     
  12. moondream

    moondream Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    451
    Ort:
    OWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.07   #12
    Ist natürlich nicht von allen abgesackt aber so wie ich meine Recording-Chose aufgestellt habe klingt es an dem Monitoren nicht schlecht - aber eben nicht mehr an der Stereoanlage.
    Die EQs im Cubase habe ich nicht angerührt, vielleicht habe ich das eine oder andere AudioFilter so eingesetzt dass es so bassig geworden ist. Im allgemeinen mache ich nach einige MIDI-Spuren einen Audiomixdown und arbeite dann mit Audiospuren weiter. (Um keine Aussetzer zu erhalten)
    Da meine Schreibtischplatte scheinbar zu viel Sound reflektiert, habe ich wohl ein stark verfälschtes Signal. Und da setze ich den ein oder anderen Filter (zB. Reverb, Flanger,) wahrscheinlich so ein, dass ich so einen Klangbrei erhalte.
    Es wäre echt super mal eine Song zu erhalten der zumindest im Großen und Ganzen ok ist.
    Ich habe nur Wavelab Lite mal sehen ob ich da auch sowas finde.
    Gruß
    s.
     
  13. moondream

    moondream Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    451
    Ort:
    OWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.07   #13
    Mit "Absackt" meinte ich natürlich meinen Mix, dass ich die oberen Frequenzen zu wenig einsetze. Leider habe ich im Wavelab Lite kein Frequenzdiagramm. s.
     
  14. anonym

    anonym Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    19.05.08
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Elsdorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    159
    Erstellt: 12.08.07   #14
  15. moondream

    moondream Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    451
    Ort:
    OWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.07   #15
    Also, danke @ anonym. Nach dem Span-Diagramm sieht es nicht so arg aus wie im Wavelab-Diagramm, der Einbruch bei 1KHz ist aber schon deutlich. Grüße s.
     
Die Seite wird geladen...

mapping