u.A.: Höhe des Stagpianos?

von Bäume Sind Cool, 25.02.08.

  1. Bäume Sind Cool

    Bäume Sind Cool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.08
    Zuletzt hier:
    2.12.13
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -199
    Erstellt: 25.02.08   #1
    Heyho!

    hab jetzt mein kürzlich erworbenes P-85 aufgebaut und bin schon fleißig am autodidaktischen Lernen (bitte keine Diskussion darüber, Lehrer kommt noch, nur halt erst nächstes Schuljahr), allerdings habe ich (leichte) Schmerzen in den Handgelenken. Kann das daran liegen, weil ich das Stagepiano vielleicht zu hoch/zu niedrig gestellt hab (Bin 1,80m)? Oder weil ich vielleicht falsche Fingersätze benutze oder so? Oder ist das ganz normal am Anfang? :confused:
    Wie wichtig ist eigentlich eine Lektüre zum Beginn - Ich hab hier zwar ein Buch, ist aber ein Kinderbuch ("Europäische Klavierschule") und einfach ein Lied spielen macht erstens mehr Spaß und zweitens bild' ich mir auch ein das es mich weiter bringt (Notenlesen kann ich schon "gut" genug, nur mit den Fingersätzen happert's noch...)
    Welche Lieder sind eigentlich für Anfänger geeignet?(Nicht unbedingt Kinderlieder) Ich versuch mich grad an dem Forrest Gump Theme und komm, zwar etwas langsam, aber najoa, voran. Habe ich mich hierbei komplett Selbstüberschätzt?? :D
     
  2. Froce

    Froce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 25.02.08   #2
    Zu deiner Höhe kann ich nur sagen, dass ich mein SP auf der geringsten Höhe die der K&M18950 hergibt, aber das ist etwas zu hoch. Allerdings schmerzen mir davon nicht die Handgelenke. Kein Ahnung was du da verkehrt machst.

    Zu Europäischen Klavierschule: Ist schon etwas Kinderhaft, allerdings habe ich damit auch gelernt, und ich finde die durchaus ziemlich gut zum Einstieg. Ich finde, dass man am Anfang, auch wenn man einen Teil (Noten lesen) schon kann sich nicht gerade deswegen direkt shcon was vornehmen sollte, was technisch noch zu schwer ist. Da lieber erstmal die technisch einfacheren Sachen aus der Klavierschule machen. (Meine Meinung)
     
  3. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 25.02.08   #3
    Vielleicht kommen die Gelenkschmerzen auch einfach davon, dass du's noch nicht so gewöhnt bist. Frag mal nen Boarder-Neuling nach 3 Tagen auf der Piste :p

    Am akustischen Klavier sitze ich so, dass meine Hände ungefähr auf Zwerchfell-Höhe sind, ein Stückchen über dem Bauchnabel. Wenn ich das DP auf dem Ständer hab, im Sitzen auf ähnlicher Höhe, sogar fast ein bisschen höher. Im Stehen eher so auf Hüften-/Lenden-Höhe.

    MfG, livebox
     
  4. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 25.02.08   #4
    Du spielst vermutlich mit ZUVIEL Kraft.

    Mach eine "Krallenhand" und probier beim anschlagen nur soviel Kraft reinzulegen, dass die Finger nicht "einknicken" sondern die "Kralle" beibehalten.
     
  5. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 25.02.08   #5
    Ach so, ja, stimmt ja... auf keinen Fall die Finger flach ausstrecken! Tipp von meiner Klavierlehrerin zu der Zeit: Unter die Hand muss ein Ball etwas kleiner als ein Tennisball drunter passen. Vgl. zur PC-Tastatur: Du tippst die Tasten ja auch nicht mit lang gestreckten Fingern an.

    MfG, livebox
     
  6. Bäume Sind Cool

    Bäume Sind Cool Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.08
    Zuletzt hier:
    2.12.13
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -199
    Erstellt: 25.02.08   #6
    Dnake für die vielen und schnellen Antworten!
    Meine Finger strecke ich nicht lang, höchsten wenn ich Oktaven oder weiter greifen muss... werd mal drauf achten. Die Kraft könnts auch sein, da ich gerne, wenn ich übe, fehlendes Tempo durch Lautstärke auszugleichen versuche. :D Werd mal versuchen mir das abzugewöhnen...
    Nach längerem spielen habe ich jetzt auch Rückenschmerzen, aber die kommen wahrscheinlich von der aufrechten Haltung, ist mein Füße-aufn-Tisch-tu-Körper halt nicht dran gewohnt :rolleyes:
    Verdammt, viel zu lang gespielt, muss noch Latein abschreiben :(
     
  7. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 26.02.08   #7
    Guter Vergleich mit dem Tippen auf Tastatur.

    Mag auch sein, dass sich die Tastatur des P 85 nicht ganz ermüdungsfrei spielen lässt.

    Öfter mal die Hände ausschütteln.

    An Kraft nur soviel aufwenden, wie nötig ist, dass die Finger nicht einknickenk.

    "Male auch mal einen Strauß Blumen in der Luft" und lande dann auf der Tastatur, probier diesen Schwung zu nutzen. So ein Gespür für die Kraft bekommen, die man benötigt, nicht mehr und nicht weniger.
     
Die Seite wird geladen...

mapping