Üben - nur was?

von Freezeyou, 26.01.05.

  1. Freezeyou

    Freezeyou Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.05
    Zuletzt hier:
    27.01.08
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.01.05   #1
    Also:

    Ich hab jetzt schon ein paar Mal unterricht für die E-Gitarre bekommen, in diesem Unterricht hab ich einige Akkorde (A,E,D,H7,G,C,D-Moll,A-Moll,E-Moll) und mit den Akkorden Kadenzen gelernt. Nun hab ich die nächsten 14 tage keinen unterricht weil mein Lehrer durch einen Sterbefall in der Familie verhindert ist.

    Ich hab mir vorgenommen in dieser Zeit schon etwas weiterzuarbeiten (das bisher gelernte kann ich), auch weil ich nach einer Op heut erstmal zuhause bleiben muss ;)

    Nun zur eigentlichen Frage: Was könnte man sinnvoller Weise lernen/üben? Die Workshops zum Thema Rhythmik auf Planet-guitar hab ich mir angeguckt, wäre das sinnvoll?

    Equipment: Ibanez Rgx121z , Line 6 Spider 2 15 Watt

    Falls sowas hier schonmal beantwortet wurde, bitte löschen

    Mit freundlichem Gruß,

    Freezeyou
     
  2. Earth616

    Earth616 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    582
    Erstellt: 26.01.05   #2
    solospiel? einfach ne pentatonik nehmen, diese rauf und runter spielen und dir dann evlt. ein kleines solo überlegen. das schaffst du auch mit nur ein paar mal unterricht.
    hast du bisher nur akkorde verschieden rhythmisiert geschrammelt?
     
  3. Freezeyou

    Freezeyou Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.05
    Zuletzt hier:
    27.01.08
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.01.05   #3
    naja, ich hab mich am Intro von Enter Sandman und Nothing else matters versucht - das aber mehr aus Langweile, aber spaß hats gemacht ;)

    http://www.planetguitar.net/workshop/rhybas2/wks5.html - Bis dahin (also zuletzt die beiden Riffs) hab ich im Rhythmus Workshop gemacht

    Pentatoniken - Gibts dazu gute Workshops die wirklich bei Null (also nich komplett null sondern eben bei pentatonik null :D) anfangen?

    Mfg,
    Freeze
     
  4. Earth616

    Earth616 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    582
    Erstellt: 26.01.05   #4
    hier zum beispiel hast du ein muster wie die pentatonik aussieht, hier in a-moll, lässt sich natürlich beliebig verschieben. da brauchst du doch keinen workshop spiel doch dieses muster bis es dir locker von der hand geht und improvisiere dann damit entweder alleine oder zu irgendeinem lied (musst nur die richtige tonart treffen ;) ). falls du die möglichkeit hast kannst du ja ein paar akkorde in c-dur aufnehmen (rhythmisch kannste ja schon was das kannste gleich mit einbringen) und dann dazu mit der a-moll pentatonik improvisieren.
     
  5. Freezeyou

    Freezeyou Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.05
    Zuletzt hier:
    27.01.08
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.01.05   #5
    Naja das mit dem Improvisieren lass ich erstmal - hab auch erst in ein paar Tagen die Möglichkeit was aufzunehmen.

    Aber ich werd jetzt erstmal die Pentatonik und bisschen hoch- und runterdudeln um dabei auch gleich den Wechselschlag schön zu üben
    also erstmal Technik, dann schau ich weiter ;)

    Mfg, Freeze
     
  6. NOMORE

    NOMORE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    15.11.15
    Beiträge:
    3.131
    Ort:
    Vienna Rock City
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    20.676
    Erstellt: 27.01.05   #6
    Übe doch einfach "Tonleiter" in allen Lagen und merke dir die Namen der Töne :great:

    Finde ich für Anfänger absolut Wichtig !!


    G.NOMORE
     
Die Seite wird geladen...

mapping