Übergang Brust- Kopfstimme

von Robbie2006, 28.03.06.

  1. Robbie2006

    Robbie2006 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    4.07.08
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.06   #1
    Ich (m) weis, den Thread gibts 100 mal. Aber irgendwie nur von Frauen =)) nix für ungut.

    Ich trainier, trainier und trainier, aber es gelingt mir einfach nicht, beim beiden Stimmregister anzugleichen.

    Es gibt irgendeine Seite in Englisch, ich weis aber die Adresse nicht. Da wirds genau erklärt und es gibt auch Beispiele, wie mans nicht machen soll...

    1. Hat wer die Adresse
    2. Bitte helft mir, das macht mich echt schon krank dass ich das nicht zusammenbringe!!!!

    Sagt mir übungen ausser Tonleiter rauf und runter singen, bzw. was man da besser machen kann etc.!!!
     
  2. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 29.03.06   #2
    Hallo Robbie!

    Das mit dem "nur von Frauen" kann ich nicht unterschreiben.
    Schau doch mal in den Thread, oder den da rein, der Fragende ist in beiden Fällen ein junger Mann, der Dir vielleicht sogar direkt weiterhelfen kann, falls es unsre Erläuterungen nicht tun. Besonders Maranatha hatte viele Fragen in mehreren Threads zu dem Themenkomplex.
    Benutz' doch mal seinen Namen in der SuFu.

    Ice
     
  3. Elisa Day

    Elisa Day Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    710
    Erstellt: 29.03.06   #3
    Nix für ungut, aber auch Männer können von Frauen lernen. :D Du legst ne ganz schöne Erwartungshaltung an den Tag. ;)
    Nein, im Ernst. Das Problem ist für Frauen ANGEBLICH schwerwiegender als für Männer. Aber vom Prinzip her sollten die gleichen Übungen zum Ziel führen. Und Übungstipps findest Du hier zu Genüge. Natürlich ist es immer einfacher, es von Leuten erklärt zu bekommen, die das Problem gleich empfinden (also in Deinem Fall von Männern). Da hast Du recht. Die Lagen klingen bei Frauen und Männern unterschiedlich - aber der Ausgleich der Lagen läuft aufs Gleiche hinaus.

    Den Link, den Du suchst, findest Du wahrscheinlich in unserer Linksammlung. Siehe Good rich vocal. Ist das die Seite, die Du suchst?

    Darf ich mal fragen wie lange Du insgesamt schon trainierst??? Den Ausgleich zu schaffen braucht sehr VIEL Zeit. Ich rede weder von Wochen noch von wenigen Monaten, bis ein wirklich einheitlicher, flüssiger Klang entsteht. Du mußt ein Gefühl dafür entwickeln und das stellt sich nur langsam ein und kann nicht erzwungen werden. :(


    LG
    Elisa
     
  4. Philip Bailey

    Philip Bailey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    30.09.07
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 01.04.06   #4
    hab zwar keine tolle Übung auf Lager, kann dir aber eines sagen : patience is the key...
    nix überstürzen und geduldig weiter an deiner Stimme arbeiten....
    außerdem solltest du abwarten bis der Stimmbruch vollständig vorbei ist (nein, mit 16 ist er es nicht ;) zumindest wenn man von der Gesangsstimme spricht)...du kannst und sollst natürlich weitersingen, geht nur darum, dass du deine Stimme nicht überbelastest...
    Sprech da aus Erfahrung (mit meinen 18 Lenzen^^), hab selbst vor ca. 2 Jahren angefangen intensiver zu singen und wollte dann gleich (als Beispiel) "eye of the tiger" singen - was übrigens ziemlich schwer ist -, bin natürlich gnadenlos abgestürzt, da ich weder die nötige Atemtechnik, noch den richtigen Stimmsitz hatte...nach 2 Jahren (bin zwar immernoch kein grandioser Sänger) bin ich soweit, dass ich den song ohne Probleme und mit der ausreichender Kraft(Unterstützung der Bruststimme) bei den "Powernotes" singen kann...
    manchmal kann man die Sache eben nicht übers Knie brechen ;)
     
  5. Robbie2006

    Robbie2006 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    4.07.08
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.06   #5
    Du singst also seit 2 Jahren, mit oder ohne Gesangsunterreicht?

    Hast du schon einen fliessenden Übergang...wenn ja...würds gern mal hören...

    bzw. wie verlief die "Überei" (Fortschritte etc)...
     
  6. Philip Bailey

    Philip Bailey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    30.09.07
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 04.04.06   #6
    Hab ca. ein 3/4 Jahr Gesangsunterricht gehabt und mich mächtig ins Zeug gelegt...jede Woche fleissig meine Übungen gemacht (Atemtechnik etc.), aber es wollte einfach nicht vorwärts gehen (u.a. weil mein Stimmsitz viel zu weit "im Hals" war)...nach einer längeren Diskussion mit meiner Gesangslehrerin hab ich mich dazu entschlossen es sein zu lassen...
    Ich war ziemlich am Boden- muss ich zugeben - aber je freier im Kopf ich nun wurde (der ganze "Fortschrittsdruck" war weg) desto besser lief es...ich spürte einen "Sprung" nach ca. 3 Monaten, dann einen noch größeren nach nem weiteren halben Jahr...und dann immer wieder kleinere Sprünge (nach größeren Problemen mit der Stimme)...
    so viel zu meiner story ;)
    Zu der Aufnahme...hab gerade keine parat, wo der Übergang gut zu hören ist und flieg morgen für nen Monat in die Staaten, weshalb ich dir da leider nicht dienlich sein kann...
    bin zur Zeit ein bischen im Stress , hoffe das verstehst du ;)
    aber wenn ich zurück komme und du immernoch Interesse haben solltest , würde ich dir gerne behilflich sein ...
    bis dahin wünsch ich dir alles Gute
    und nicht vegessen ...einfach locker bleiben auch wenns mal nicht so klappt wie gewünscht ;)
     
  7. Robbie2006

    Robbie2006 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    4.07.08
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.04.06   #7
    Klar...thx für deine Antwort...

    Hast du vl noch ein paar Insider Tipps ausser locker bleiben, bevor du das Land verlässt =))))
     
  8. Robbie2006

    Robbie2006 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    4.07.08
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.04.06   #8

    Danke für die Antwort...wie lang ich trainiere, sagen wir so, ich hab das bis jetzt selten gezielt trainiert, was heisst, dass ich die Übungen dazu ca. gleichoft gemacht habe wie die normalen Brustimmübungen was Intonation betreffen...seit knapp über einem Monat trainier ich das gezielter, und trainere die Kopfstimme sowie den Übergang zwischen den beiden Stimmen (natürlich trainier ich auch noch normale Übungen zur Bruststimme etc.). Jeden Tag ca. 3 Stunden...

    was meinst du dazu...=)
     
  9. Elisa Day

    Elisa Day Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    710
    Erstellt: 11.04.06   #9
    Jeden Tag ist ultra-löblich (schaffe ich nie), aber ich glaube es braucht einfach wirklich lange um das zu lernen. Es dauert, bis man das Gefühl dafür entwickelt. Ich dokter schon länger daran rum und bin jetzt an einem Punkt, an dem ich es automatisch richtig machen, aber es nicht (mehr) funktioniert, wenn ich mich drauf konzentriere. :) Du siehst, man lernt nicht aus.
    Bring viel Geduld mit Dir mit. Dann klappt das schon.
    Elisa
     
  10. Robbie2006

    Robbie2006 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    4.07.08
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.06   #10
    puh ich glaub ich gebs auf =((
     
Die Seite wird geladen...

mapping