überschall/herbert + greenbacks?

von Hurdibrehan, 10.11.04.

  1. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 10.11.04   #1
    was haltet ihr davon? denkt ihr das geht gut einer der beiden amps mit einer greenback 412er zu verkoppeln?

    mfg
     
  2. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 10.11.04   #2
    Was für Musik denn? Erlaubt ist ja was gefällt...
    Beim Herbert kann man allerdings davon ausgehen, daß die Lautsprecher nach dem ersten mal richtig aufdrehen im Eimer sind.

    Für beide Amps würde ich eher sehr solide und steife Cabs mit höherwattigen Lautsprechern empfehlen.
     
  3. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 10.11.04   #3
    du kannst es schon machen, musst aber folgendes beachten

    greenbacks haben nur 25 watt. das heißt, daß eine 4x12" box für den herbert unterdimensioniert ist

    und beim uberschall ( hat doch 100 watt, oder?? ) musst du beachten, daß die greenbacks bei vollaufreißen des amps zerren. das klingt zwar bei alten marshalls gut und vinage fetischisten mögen das, aber zum klangcharakter eines uberschalls wirds wohl eher net passen ( geschmackssache
     
  4. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 10.11.04   #4
    Seh ich auch so. Die Cabs von Bogner und Diezel sind übrigens sehr gut (und teuer, aber wenn man schon 3000EUR für den Amp ausgibt sollte man am Cab nicht sparen) und passen absolut zu den Amps. Allerdings würde ich nicht die frontloaded Cabs nehmen, die klingen erst bei unmenschlichen Lautstärken gut find ich (v.a. mit V30). Diezel bietet jetzt auch eine Box mit anderen Lautsprechern als V30 an (ich glaub speziell angepasste P50 oder so was).
     
  5. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 10.11.04   #5
    ich hab halt schon oft gehört dass greenbacks ihren eigenen osund entwickeln, hatte aber selbst noch nie die gelegenheit eine anzutesten, sollte eigentlich nur eine frage sein ob es sich überhaupt lohnt mit dem gedanken zu spielen

    es gibt nähmlich auch bands die ein 120 watt 5150 top mit einer greenback ohne probleme bespielen, anscheinend, hab noch nie eine gehört :)

    achja:

    musikstile --> sowie metalcore bis deathmetal als auch grunge, industrial, progressive und klassischen kiffer-rock :)
     
  6. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 10.11.04   #6
    Ja, die haben auch einen eigenen Sound. Nur stimmen die Stärken der Greenbacks nicht gerade mit den Stärken der Amps überein. Greenbacks sind halt relativ helle Speaker mit nicht unbedingt tighten Bass. Klassischer Rocksound halt. Herbert und Überschall sind moderne Amps die von Voicing her schon mal nicht unbedingt zu den Greenbacks passen (aber wie gesagt: erlaubt ist was gefällt) und die einen Bass liefern, den die Greenbacks nicht besonders gut wiedergeben können.
    Ich hab auch schon gesehen, wie manche Death Metal über Greenbacks spielen und es sehr gut rüberkommt. Trotzdem unbedingt vor dem Kauf ausprobieren.
     
  7. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 11.11.04   #7
    schlagt mich, wenn ich falsch liege, aber ich glaube in erinnerung zu haben, daß jerry hornton ( oder wie der auch immer heißt. der gitarrist von papa roach ) mit deinem jmp-1 pre und seinen endstufen in greenback boxen spielt ( sind dann aber auch n paar mehr boxen :) )
     
  8. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 11.11.04   #8
    ja, dass ich es ausprobieren werden ist sowieso klar, fehlkäufe die ich dann nichtmehr losbekomme darf ich mir nicht mehr leisten

    aber je nach dem wie mir der sound gefällt werd ich mir vielleicht auch eine zulegen und mich nach einem geeigneten verstärker umschauen, schließlich ist der moderen dynamische gitarrist von heute vielseitig und will ja nicht mit seiner tele auf einem überschall spielen :)
     
  9. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 11.11.04   #9
    Moin

    Ich hab eine marshall 4x12 mit greenbacks . Mit einem marshall top klingt die box echt fein und bringt den typisch rauen marshallsound gut rüber . Sobald ich aber meinen mesa dranhänge könnte der sound besser sein ist also nicht die erste wahl sobald man andere tops dranhängt .

    Wie es BF79 schon sagt liegen die stärken der greenbacks auch nicht grad im bass viel mehr die schwächen . Bei sounds mit etwas stärkerem bassanteil fängt die box schon recht früh an zu sagen hier is jetzt schluss und dazu brauchs nichtmal ein 100w top . Es heist ja immer so schön das die greenbacks an der leistungsgrenze am besten klingen was ich aber nur mit einem marshalltop bestätigen kann . Und immer dran denken watt ist die elektrische leistung nicht die lautstärke die wird in db angegeben :D

    Ich würde die kombi testen aber nicht unbedingt sagen es kann gut klingen da es ja immer geschmackssache ist und da läst sich nicht streiten . Wie schon gesagt ein paar boxen mit dem top durchtesten und genau drauf achten wie wo und wann die schwächen einer box anfangen . Wenn es möglich ist das ganz recht laut testen also live einsatz simulieren um auch dann beim späteren aufdrehn keine bösen überraschungen zu erleben gerade bei den greenbacks ;)
     
  10. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 11.11.04   #10
    eben das befürchte ich, dass ich von leuten höre dass sie gut klingt, bei denen sie aufgrund des topteils gut klingt, ich bin auch nicht der meinung dass man behaupten kann eine marshall avt sei eine gute box nur weil sie mit einem behring topteil gut klingt, wenn man einen 5150 anschliesst wird die sicherlich nichtmehr so klingen
    und die weitere frage ist ja ob ich überhaupt einene auftritt simulieren kann, weil den herbert muss ich schon sehr weit aufreissen damit er seine volle vorzüge entwickelt, und ob ich bis dahin komm ist die andere frage :)

    aber wie gesagt, ich werd mir ein antesten nicht nehmen lassen, es zu probieren ist es mir wert, auf der suche den ganz individuellen sound zu finden

    schonmal vielen dank dafür dass ihr mir jetzt schon wirklich enorm weitergeholfen habt!

    mfg
     
  11. Lazzaro

    Lazzaro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    11
    Erstellt: 11.11.04   #11
    sach mal welche amps spielst du jetzt eigentlich :confused: dachte du hättest powerball/fireball ...oder war das wer anders :confused:
     
  12. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 11.11.04   #12
    schonwieder verkauft, aber lass das doch per pm bereden, ich bin zur zeit dabei mir das geld für einen überschall auf die seite zu legen, den ich mir dann auch im laufe der nächsten 2 quartale zulegen werde, danach werde ich das ganze noch mit einem diezel herbert komplettieren und mir damit einen traum erfüllen, die geilsten amps der welt zu besitzen, und was "mnemo" kann, kann ich auch :)
     
  13. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 11.11.04   #13
    greenbacks passen weder zu dem sound, den der diezel und der bogner liefern, noch verkraften sie die 180w vom herbert, glaub ich...

    v30 / t75 oder ne kombination aus beidem (s. bogner überschall box) würd ich empfehlen.
     
  14. HighGear

    HighGear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    14.02.12
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.12.04   #14
    Hallo

    Eine 4x12 Box mit Greenbacks passt sehr wohl zum Diezel Herbert:great: . Ich spiele nämlich eine Greenback-Box mit dem Herbert für Top40 Gigs.
    Fazit: spielt man in moderaten Lautstärken (die auch der Mann am Mischpult akzeptiert / Channel Volume 12-13Uhr,Master 9-10Uhr) und will einen vollen warmen Sound , der zu jeder Musik passt, liegt man mit der Greenback Box da ganz gut.

    Mit einer guten Vintage30 Box wird der Herbert zum Tier, dh. bei gleichem Volume deutlich lauter (gefühlsmässig) , druckvoller etc. Das ist gut für die Rockband, wo man den Amp aufreissen kann.

    Der Amp ist supervielseitig und man sollte Ihn nicht nur in die Schublade "Heavy Metal" stecken.

    Gruss
     
Die Seite wird geladen...

mapping