Übersetzung Akkordeondeutsch-Akkordeonenglisch

von Bernnt, 20.06.18.

  1. Bernnt

    Bernnt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.17
    Beiträge:
    1.588
    Zustimmungen:
    922
    Kekse:
    6.601
    Erstellt: 20.06.18   #1
    Ok ein neues Thema. Ich habe einen Ami, der dich fürs Converter-Spiel interessiert. Leider reicht mein Schulenglisch nicht immer aus.

    Wie sagt man zu dem Register, mit dem man in den Converter-Modus schaltet? Ein Lauf auf Tasten oder Knöpfen dürfte ein run sein. Aber wie sagt man, wenn die Finger auf immer denselben Knöpfen rumhämmern. Ich würde das einen Griff nennen. Englisch?
     
  2. musicalfever4

    musicalfever4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.11
    Zuletzt hier:
    21.03.19
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Husum
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    150
    Erstellt: 20.06.18   #2
    Convertorschalter free-bass switch vielleicht, wenn es sich wirklich um einen Convertorschalter handelt.
    Das zweite würde ich umschreiben: keep your fingers on the same buttons and repeat the notes constantly. Oder: keep your fingers in the same position and play on the same buttons / press the same buttons continuously.
    Gruß Petra
     
  3. Bernnt

    Bernnt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.17
    Beiträge:
    1.588
    Zustimmungen:
    922
    Kekse:
    6.601
    Erstellt: 20.06.18   #3
    Ah Petra, das könnte zunächst einmal helfen:
    - Lauf: run
    - Converterschalter: free-bass switch (Wäre für den Converterschalter converter bar eine Alternative?)

    Die Umschreibung ist nicht schlecht, aber ich suche tatsächlich noch nach dem Wort für "Griff" - handle ist ja wohl so ein Griff in einer U-Bahn, den man nicht unvernünftigerweise ziehen sollte, wenn man nicht 500 EUR loswerden will. Was grip ist, ist allen Formel 1-Fans klar, die sich mit haftenden Reifen beschäftigen. Einen handle kenne ich auch vom Bergsport. Doch unseren schönen C-Dur-Griff, D-moll-Griff oder so so etwas kennt kein Internet-Lexikon.
     
  4. glombi

    glombi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    1.381
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    1.259
    Kekse:
    4.559
    Erstellt: 20.06.18   #4
    Fingersatz (Griff) = fingering
     
  5. klaatu

    klaatu E-Gitarren Moderator

    Im Board seit:
    05.11.06
    Beiträge:
    9.456
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4.537
    Kekse:
    92.029
    Erstellt: 20.06.18   #5
    Mangels passendem Ersatz für Griff etc. würde ich etwas wie "finger pattern" oder "pattern" versuchen. Dann kannst den Kollegen ja fragen, wie er einen "Griff" (bzw. "pattern") bezeichnet :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Bernnt

    Bernnt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.17
    Beiträge:
    1.588
    Zustimmungen:
    922
    Kekse:
    6.601
    Erstellt: 20.06.18   #6
    @glombi, vielen Dank für deine Mithilfe. fingering ist der Fingersatz, den man unter Noten schreibt, gleichgültig ob es sich um einen Lauf (das was @maxito mal "Krabbeltechnik" nannte) oder um einen Griff handelt, also das Handling, bei dem die Finger auf denselben Tasten liegen und abwechselnd runterdrücken.
    --- Beiträge zusammengefasst, 20.06.18, Datum Originalbeitrag: 20.06.18 ---
    Ah, das dürfte auf jeden Fall mal funktionieren. Das kann man verwenden. Ich kenne das Wort aus der Gitarrensprache - man benutzt es, wenn die Finger bei einer Folk-Begleitung immer wieder dieselben Saiten abwechselnd anzupfen. Ein befreundeter Gitarrist übersetzte pattern mal mit "Griffmuster". Merkwürdig, dass ich nicht drauf kam. Aber eigentlich exakt ist das auch nicht. Weil ich will ja nicht sagen, dass die Knöpfe immer wieder in derselben Abfolge gespielt werden, sondern nur dass einem Finger genau ein Ton zugeordnet ist.
     
  7. lil

    lil Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.08
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    4.544
    Ort:
    St. Georgen im Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.616
    Kekse:
    29.901
    Erstellt: 20.06.18   #7
    was hältst du von "finger position"?
     
  8. Bernnt

    Bernnt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.17
    Beiträge:
    1.588
    Zustimmungen:
    922
    Kekse:
    6.601
    Erstellt: 20.06.18   #8
    position hat @musicalfever4 auch vorgeschlagen. Unverständlich ist das bestimmt nicht. Freilich wäre finger position die Position nur eines Fingers, während ich ja alle Finger meine. finger positions aber klingt irgendwie falsch. Mmh, manchmal ist Englisch echt schwer, vor allem wenn die musikalische Denke in den Sprachen irgendwie anders ist.
     
  9. morino47

    morino47 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.12
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    549
    Kekse:
    7.625
    Erstellt: 20.06.18   #9
    Hallo Bernnt,

    versuch doch mal, in einem englischsprachigen Musikerforum mitzulesen, da tauchen die Dir fehlenden Fachbegriffe sicher mal auf.

    Gruß

    morino47
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. lil

    lil Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.08
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    4.544
    Ort:
    St. Georgen im Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.616
    Kekse:
    29.901
    Erstellt: 20.06.18   #10
    wenn dir "finger position" zu einzahlig ist, musst du halt etwas ausführlicher werden, z.B. "keep the positions of your fingers and just press the keys without moving your hand" oder so ...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. MichaHH

    MichaHH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.13
    Beiträge:
    562
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    584
    Kekse:
    10.746
    Erstellt: 20.06.18   #11
    ... gibt es evtl. einen "eingeenglischten" Begriff aus der Klassischen Musik dafür?

    Oder eben die originale Vokabel, wenn so was auf einem Klavier gemacht werden soll?

    stakkato? :nix:
     
  12. Bernnt

    Bernnt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.17
    Beiträge:
    1.588
    Zustimmungen:
    922
    Kekse:
    6.601
    Erstellt: 20.06.18   #12
    Jetzt habe ich bei den Gitarristen fingering positions gefunden. Das könnte gehen, wird aber nur von Europäern benutzt...
     
  13. musicalfever4

    musicalfever4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.11
    Zuletzt hier:
    21.03.19
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Husum
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    150
    Erstellt: 20.06.18   #13
    Ich habe ein Jahr in Australien gelebt - und da auch Akkordeon gespielt, auch Knopfspieler und free Bass Spieler waren dabei. Ich kann mich nicht wirklich an einen feststehenden Einzelbegriff erinnern. Es war immer mehr was wie keep your fingers in that position oder pay attention to the position of your fingers...

    Interessant bzw. Sehr gewöhnungsbedürftig fand ich übrigens die Registerbezeichnungen für die rechte Hand Clarinet, Violin, Basoon usw.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  14. Bernnt

    Bernnt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.17
    Beiträge:
    1.588
    Zustimmungen:
    922
    Kekse:
    6.601
    Erstellt: 20.06.18   #14
    Ja, das ist total merkwürdig. Manchmal preist ja der amerikanische Akkordeonladen schlechthin - ich meine liberty bellows - ein Akkordeon auf Youtube an, da fallen diese Begriffe auch. Gut, wenn man weiß, dass man das hier findet, wenn man mit Amis Akkordeonmucke macht.

    Woran ich mich auch nicht gewöhnen kann, ist, dass man im Englischen keine vom Italienischen abgeleiteten Begriffe wie Terz oder Quarte gebraucht. Das heißen die dann third oder forth. Wenn Jim nach Noten spielen kann, heißt es nicht: Jim plays notes (Grrr... grausam...falsch...), sondern Jim can read music. Man liest also Musik und spielt sie nicht. Wenn Ludwig etwas nach Gehör spielt, heißt es: Ludwig plays it by ear, auswendig spielen heißt: to play by heart. Spielen können nur die, die auswendig oder per Gehör spielen. :-) Interessante Denke. Das alles sind feststehende Redewendungen, die man ja wenigstens noch nachschlagen kann. Aber wie sieht es in der Akkordeonwelt aus? Was ist da richtig? Wie wird da tatsächlich geredet. Sind die Melodiebässe im MIII nun melody basses oder free basses? Beides habe ich gelesen, aber... Manchmal höre ich: Man weiß, was gemeint ist, aber so würde ich das nie sagen oder schreiben...
     
  15. lil

    lil Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.08
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    4.544
    Ort:
    St. Georgen im Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.616
    Kekse:
    29.901
    Erstellt: 20.06.18   #15
    das passiert mir auch manchmal ... bei Redewendungen von englischsprachigen Muttersprachlern :-D Ich lese Belletristik gerne im Original (sofern das, wenn nicht Deutsch, dann Englisch ist), und finde dort immer wieder Phrasen, die mir wie schlecht oder wörtlich übersetztes Deutsch vorkommen. Aber im Englischen ganz normale gebräuchliche Redewendungen sind ...
     
  16. Torquemada

    Torquemada Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.09
    Beiträge:
    918
    Ort:
    Brandenburg
    Zustimmungen:
    954
    Kekse:
    8.457
    Erstellt: 21.06.18   #16
    Iwie verstehe ich das Problem nicht so ganz. Der Mensch wendet sich doch an dich und will was von dir. Also hat er die Bringschuld (Wat issn eigentlich Bringschuld auf Englisch?) und muss sich bemühen, deutsche Antworten zu verstehen. Wenn er das nicht kann -- tja, schade, p. P. Wat soll sich hier das halbe Forum Gedanken machen, wie man deine Wörter uff Englisch sagt. Wenn der Herr Isländer wäre, würder ja ooch nich erwarten, dass du ihn dit Janße uff Isländisch verklickerst.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  17. Jetzt aber!

    Jetzt aber! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.16
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    578
    Ort:
    Süderlügum/Hallig Langeneß
    Zustimmungen:
    470
    Kekse:
    1.255
    Erstellt: 22.06.18   #17
    Schlicht und einfach "obligation". "Bringschuld" ist wie viele andere Ausdrücke verquastes Neudeutsch.
     
  18. Jetzt aber!

    Jetzt aber! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.16
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    578
    Ort:
    Süderlügum/Hallig Langeneß
    Zustimmungen:
    470
    Kekse:
    1.255
    Erstellt: 22.06.18   #18
    nö.... einfach "fingering"
     
Die Seite wird geladen...

mapping