Übersteuern des Mikros / Anfänger Frage

von denis, 23.12.05.

  1. denis

    denis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    11.09.09
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 23.12.05   #1
    Hallo zusammen,

    erstmal muss ich sagen, dass ich weniger Ahnung von der Materie habe und mir nicht sicher bin ob ich es in das richtige Forum eingeordnet habe, aber ich stelle nun einfach mal meine Frage.

    Habe das Problem, dass mein Mic ( Sennheiser E945 ) angeschlossen an ein Yamaha MG 10/2 Mischpult und von diesem in den Line In der Audigy 2 ZS ( ich weiss das es keine wirkliche Recording Karte ist ) , beim aufnehmen von härteren und lauteren Vocal Passagen sofort übersteuert. Nun die Frage an euch, hört sich das ganze nur im Kopfhörer so an? ( Sennheiser HD 560 ) Was ich damit sagen will, kann es sein, dass der Kopfhörer mit solchen Passagen nicht zu Recht kommt. (was eigentlich nicht sein kann, denke ich mir mal) Oder liegt es an der Soundkarte, die die Sachen nicht wiedergeben kann? (kann ich mir auch irgendwie nicht vorstellen) Oder kann es am schlechten Pre Amp des Yamaha Mixers liegen? Das Mic würde ich fast ausschließen, es kann eigentlich nicht sein, dass die lauten Passagen nicht möglich sein sollen. Bin im Moment ziemlich verwirrt und hab hier beim lesen durch die Forenbeiträge noch keine wirkliche Antwort gefunden. Mit dem übersteuern ist es so gut wie unmöglich für den Sänger laute Passagen aufzunehmen. Würde mich über eure Hilfe freuen!

    mfg Denis
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 23.12.05   #2
    Du leistest ja selbst auf, woran es alles liegen kann. Jedes Teil der Signalkette kann übersteuern. Du musst jetzt halt igrendwie rausfinden, an welcher stelle die übersteureung auftritt.
    Wenn Du den Gain des Mischpultes recht weit runter drehst; so, dass es eigentlich viel zu leise ausgesteuert ist. Übersteuert es dann auch? Dann würde ich sagen, liegt es am Mikro. Wie kommt das Signal im Rechner an? Übersterut es digital? Das sieht man ja, ob in der Waveform die Spitzen abgeschnitten sind. Dann einfach Gain runter. Klingen denn andere laute Signale auf dem Rechner (andere Musik z.B.) normal? Wenn ja, kann es eigentlich weder am Soundkarten Ausgang, noch am Kopfhörer liegen.
     
  3. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 23.12.05   #3
    Hi, Denis!

    Du hörst das Übersteuern im Kopfhörer, der am Mischpult Yamaha angeschlossen ist? Wenn ich das so richtig verstanden habe, kommt also die Übersteuerung schon vom Mikrokanal. Also gehen wir mal rückwärts: Mischpult-Master-Out in LineIn-Soundkarte. Was hat die Karte für einen LineIn-Pegel, +4 oder -14 dB? Bei +4: Masterfader auf 0...-5dB schieben, bei -14dB: auf etwa -15...-20dB.(Falls die Karte jumperbar ist, auf +4dB stellen). Am Mikrokanal erstmal Gain auf 0 (zudrehen), EQ mittig stellen (jedenfalls keine Anhebungen), Fader auf -5...0 dB. So, und nun das Mikro genommen, KH auf und in das Mic reinbrüllen. Dabei den Gain langsam aufdrehen. Hat das Yamaha eigentlich eine Aussteuerungsanzeige? Die dann auch im Auge behalten...So müßte es eigentlich gehen!
     
  4. denis

    denis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    11.09.09
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 23.12.05   #4
    ich werde eure Tips gleich morgen früh mal alle durchgehen. Bedanke mich aber jetzt schonmal für die Antworten!
    Zu ars Beitrag kann ich sagen, dass es dann nicht am Kopfhörer bzw. dem Soundkarten Ausgang liegen kann, da es andere laute Musiksignale ohne Übersteuern wiedergeben kann.
    Zu allen anderen Dingen kann ich erst morgen etwas sagen. Vielleicht noch zum aufgenommenen Signal in Adobe Audition. Dieses ist schon teilweise abgeschnitten, was aber auch am zu hohne Aufnahmepegel liegt. Dies dürfte ich aber erst im nachinein hören und nicht während dem singen im Kopfhörer.
    Wenn es am Mikro liegt frage ich mich ob solch ein Mikro diese hohen Passagen nicht locker meistern sollte.
    Ach und noch was zu tonstudio2s Beitrag. Ich habe den Kopfhörer nicht am Mischer angeschlossen sondern an der Soundkarte. (Grund: Ich muss ja das Playback hören, welches auf der Festplatte liegt) Werde aber nacher noch direkt anstecken und testen wie das ganze dann klingt.


    Edit:

    So ich habe jetzt mal gestet, erst direkt an den Mixer angeschlossen. Wobei ich kein übersteuern hatte. Dann wieder die Kopfhörer an die Soundkarte und schon war das übersteuern da. Wie stelle ich die Fader ein? Ich hab Drehknöpfe, die alle von 0-10 gehen. (außer die EQs)

    mfg Denis
     
Die Seite wird geladen...

mapping