Übertöne

von drfius, 09.08.08.

  1. drfius

    drfius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.08
    Zuletzt hier:
    7.06.14
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.08   #1
    Moin,

    gibt es eine bestimmte Technik um Übertöne erzeugen zu können? Bei mir klappt das so ca. 4 x bei 30 Versuchen. Aber es wäre besser, wenn es klappt wann ich es möchte. :D

    Ich schlage die Saite mit dem Plek an und dämpfe dann mit dem Daumen ab.

    Gibt es ne bessere Technik? Die dann mitten im Spiel auch problemlos klappt?
     
  2. mastercelebrator

    mastercelebrator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    161
    Erstellt: 09.08.08   #2
    Meinst also Pinch Harmonics?!?

    Die Technik, die du beschrieben hast passt schon, musst nur ein wenig üben und schauen, dass du die Saite nur ganz leicht berührst nach dem Anschlag. Teste auch mal, an welcher Stelle auf der Saite das am besten klappt... Klingt nämlich auch anders, je nachdem, wo du die Saite leicht andämpfst...
     
  3. drfius

    drfius Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.08
    Zuletzt hier:
    7.06.14
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.08   #3
    Ok. Danke. Ich hab das schon ne Weile geübt, aber keine Besserung verspürt. Vielleicht muss ich nochmal üben.

    Aber irgendwie halte ich das Plec beim normalen Spielen wohl anders, denn ich brauch n kurzen Moment um mit dem Daumen hochzurutschen.
     
  4. mastercelebrator

    mastercelebrator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    161
    Erstellt: 09.08.08   #4
    Ja, üben üben üben... Hat bei mir auch nicht direkt geklappt anfangs... Such doch mal bei youtube nach Pinch Harmonics. Bin sicher da gibt's ein paar videos, wo man das detaillierter sehen kann oder gar visuell erklärt bekommt
     
  5. drfius

    drfius Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.08
    Zuletzt hier:
    7.06.14
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.08   #5
    Super...besten Dank!!!
     
  6. aZjdY

    aZjdY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    4.10.15
    Beiträge:
    4.180
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    10.921
    Erstellt: 09.08.08   #6
    Such mal bei Youtube?:screwy:

    Such lieber mal mit der Suchfunktion im Board :rolleyes:
     
  7. My_Friend_Jack

    My_Friend_Jack Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    30.09.10
    Beiträge:
    495
    Ort:
    Zuhause, wo sonst?
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    748
    Erstellt: 09.08.08   #7
    Es gibt natürlich noch die natürlichen Obertöne (natural Harmonics), die für den Anfang einfacher zu meistern sind. Bevor ich jetzt eine ewiglange Beschreibung reinsetz, empfehl ich lieber die SuFu ;)
    Sind übrigens beides schöne Ausdrucksmitel, nur zu oft eingesetzt klingt schnell 'albern'.
     
  8. derwerwa

    derwerwa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.08
    Zuletzt hier:
    24.06.12
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    322
    Erstellt: 10.08.08   #8
  9. CZA1112

    CZA1112 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Bissendorf (Landkreis Osnabrück)
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    312
    Erstellt: 10.08.08   #9
    ja,der justin sandercoe is meinen seinen lessons sehr gut..kann man sich alle reinziehen und sehr viel lernen...sehr guter gitarrist der typ u.a. für katie melua ;-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping