Ukulele wie Bass stimmen?

von pnshr, 24.01.08.

  1. pnshr

    pnshr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    8.06.15
    Beiträge:
    282
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    213
    Erstellt: 24.01.08   #1
    Hey,

    kann man eine Ukulele in E-A-D-G stimmen, also wie bei einem Bass?

    MfG
     
  2. Gammelpeter

    Gammelpeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    2.593
    Ort:
    Freiburg/Stuttgart/Konstanz
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    4.278
    Erstellt: 24.01.08   #2

    neee, das geht nicht, da die saiten die auf einer ukulele drauf sind die entsprechenden frequenzen nicht erzeugen. du musst dir eine basskulele kaufen um dein vorhaben zu realisieren :screwy:

    jungs, denkt doch mal nach!
    hast dus denn einfach mal ausprobiert? natürlich geht das! evtl brauchst du saiten entsprechender stärke das ist alles.

    aber in letzter zeit scheint es dass immer mehr leute ihr hirn komplett ausschalten und schwachsinnige threads eröffnen.
    man kann nicht wegen jedem kleinen problemchen einen neuen thread eröffnen. das müllt das board zu was dann auch wieder die sufu leiden lässt, was wiederum zu wiederholungsthreads führt....
     
  3. A Distant Flame

    A Distant Flame Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    20.04.11
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Voerde, Nrw
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 24.01.08   #3
    nein, tus nicht, sie explodiert :eek:












    natürlich, warum sollte es nicht gehen? :great:
     
  4. Apfelkrautwurst

    Apfelkrautwurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.05
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    968
    Erstellt: 25.01.08   #4
    Kannst du.

    Vorausgesetzt du findest Saiten mit einer sehr hohen Masse oder einer extrem dicke.
    Ansonsten wirst du nie die Tonhöhe erreichen, sie wird bei Normaler Spannung immer zu hoch sein, das tiefe E wird nur mit starkem Geschlabber erreicht werden, was man dann nicht mehr wirklich als klang bezeichnen kann.

    Also nicht wirklich, eine längere Mensur wäre von nöten.
     
  5. Gammelpeter

    Gammelpeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    2.593
    Ort:
    Freiburg/Stuttgart/Konstanz
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    4.278
    Erstellt: 25.01.08   #5
    so hat er es mit sicherheit nicht gemeint. er meinte nur eadg aber wohl 2 oktaven höher....
     
  6. pnshr

    pnshr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    8.06.15
    Beiträge:
    282
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    213
    Erstellt: 25.01.08   #6
    Genau.

    Achja, man kann auch antworten ohne mich direkt so anzufahren....
    aber trotzdem danke. ^^
     
  7. Gammelpeter

    Gammelpeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    2.593
    Ort:
    Freiburg/Stuttgart/Konstanz
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    4.278
    Erstellt: 25.01.08   #7
    sorry aber ich denke du weißt wie ich das meine.
    viele fragen erübrigen sich meistens, wenn man mal selbst n bisschen rumprobiert. das is alles. nichts für ungut....

    gruß
     
  8. pnshr

    pnshr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    8.06.15
    Beiträge:
    282
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    213
    Erstellt: 25.01.08   #8
    Ich hab das Ding ja noch nicht, ich wollte das vorher abklären. ;)
     
  9. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.800
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 25.01.08   #9
    Ich gehe jetz davon aus, dass Du so eine kleine Sporan-Ukulele bekommst.
    Die ist standardmäßig gestimmt auf ADFisH
    Da bist Du mit EADG fast maximal weit weg.
    Da sind auch Überlegungen mit anderen Saitenstärken schwierig.
    Ich rate davon ab.

    Wenn es Dir aber um den gewohnten Bass-Fingersatz in Quarten geht, weil Du auf dem Instrument hauptsächlich Melodien zupfen willst, dann findet sich natürlich eine Lösung:
    ADGC oder GisCisFisH zum Beispiel sind sicher problemlos machbar. ;)

    Noch ein Problem - aber auch lösbar:
    Die obere Ukulenesaite ist eigentlich eine dünne A-Saite, quasi so hoch wie das gegriffene A auf der Fis-Saite.
    Beim Akkordspiel gibt das den typischen Ukulelen-Sound.
    Es gibt aber spezielle Ukulene-Saitensätze, die tatsächlich eine tiefe A-Saite verwenden!
    Das wäre dann für Dich, solltest Du eine echte Quartstimmung wollen, die richtige Lösung.

    Viel Spaß
    GEH
     
  10. pnshr

    pnshr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    8.06.15
    Beiträge:
    282
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    213
    Erstellt: 27.01.08   #10
    Nochmal ne Frage...

    Also bei ner Ukulele sind ja standardmäßig die dickeren Saiten innen (also dünn-dick-dick-dünn).... die könnte ich doch eigentlich "richtig" aufziehen (also von der dicksten zur dünnsten Saite) und dann auf E-A-D-G stimmen, oder?

    Ist vielleicht für die "Profis" ne blöde Frage aber für mich als absoluter Ukulelen-Neuling durchaus berechtigt. :D Mir gehts nämlich nicht um den "hawaiianischen Sound" der ja glaube ich durch diese Saitenanordnung erzeugt wird, sondern um die Größe (-> somit perfekt zum Mitnehmen auf Klassenfahrten etc) dieses Instruments. ;)
     
  11. Schrabbelvaddi

    Schrabbelvaddi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    4.08.10
    Beiträge:
    60
    Ort:
    scheeßel (la Kaff aber mit hurricane!!!;)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.08   #11
    Hallo,
    na sicher kannst du das machen, wenn du nicht auf "DEN" Sound hinauswillst. Wenn du einfach einen kleinen, zu hochgestimmten Bass haben willst, dann mach das!:great: :p
     
  12. pnshr

    pnshr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    8.06.15
    Beiträge:
    282
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    213
    Erstellt: 27.01.08   #12
    Geil, danke! :D

    Mir gehts ja eben nicht um den Sound sondern um die "kompaktheit" ^^
     
  13. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.800
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 28.01.08   #13
    Würde bedeuten:
    D ---> E
    Fis ---> A
    A ---> D
    H ---> G

    Das ist Mist, da müsstest Du die Saitenspannung deutlich über das normale Maß erhöhen.
    So ein Billig-Ukulele macht da sicher schlapp, die sind nicht besonders stabil gebaut. :rolleyes:
    Aber tu, was Du nicht lassen kannst. :D
    Ich habe ein paar Vorschläge gemacht, wie Du eine Quartstimmung halt mit anderen Grundtönen erreichen kannst, damit kommt man normal auch schnell zurecht.
    Ich empfehle das, mehr kann ich dazu auch nicht sagen.
     
  14. Gammelpeter

    Gammelpeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    2.593
    Ort:
    Freiburg/Stuttgart/Konstanz
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    4.278
    Erstellt: 28.01.08   #14
    ich nehme an, du bist eig. gitarrist, und willst sozusagen ne kompakt-gitarre. dann schlag dir das mit dr ukulele ausm kopf und besorg dir ne guitalele. ist so groß wie ne ukulele, hat aber 6 saiten mit standard stimmung....
     
  15. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.800
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 28.01.08   #15
    Hmm, die Tonabstände der Ukulele-Saiten entsprechen doch den unteren 4 Seiten der Gitarre.
    Da braucht er doch gedanklich nur die oberen 2 Saiten weg lassen und hat fast die Ukulele-Griffe - fast, weil es dann natürlich bessere Griffvarianten gibt.
    Das ist dann nicht die gleiche Tonart aber wenn jemand nach Gehör etwas begleitet, kommt auch damit zurecht.

    Aber stimmt natürlich, rein klanglich dürfte eine Gitalele einen Gitarristen mehr befriedigen.
     
  16. Franky51

    Franky51 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.08
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Südbrookmerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.07.08   #16
    Das mit der Guitalele hätte ich auch vorgeschlagen, z.B. Yamaha GL-1, gibt's bei jedem besseren Fachhändler oder im Netz für 65 bis 69 EUR. Die ist original allerdings auch nicht auf E gestimmt, sondern auf A (A D G C E A), also höher, als eine normale Gitarre. Eine echte Alternative, aber z.T. sehr teuer, wäre eine Oktavgitarre. Die ist genauso wie eine Gitarre gestimmt, allerdings genau eine Oktave höher, und hat etwa die Größe einer Ukulele.

    Aber wer denn unbedingt eine Ukulele mit 4 Gitarrensaiten haben will (könnte auf jeden Fall billiger werden), der messe doch einfach die Mensur (= Abstand zwischen Sattel und Steg) der Uke und besorge sich einen Satz Oktavgitarren-Saiten mit entsprechender Mensurlänge. Die gibt's sowohl in Stahl, als auch in Nylon. Nun einfach die Saiten E A D G aufziehen und fertig. Bei der richtigen Mensurlänge ist dann auch nichts zu schlapp oder zu stramm. - Ob das gut klingt? Keine Ahnung, das war nur ein technischer Vorschlag. Ich spiele lieber entweder normal Gitarre, Oktavgitarre, oder eben Guitalele (es gibt da übrigens auch noch eine von Mahalo, aber aufgepasst: die sind teilweise nicht bundrein!).

    Gröten, Franky51
     
Die Seite wird geladen...

mapping