Umbau Toggle Switch bei einer Harley Benton CST-24HB TOL Tobacco Flame

von JuppZupp99, 19.05.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. JuppZupp99

    JuppZupp99 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.15
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    351
    Ort:
    46238 im Ruhrpott
    Zustimmungen:
    211
    Kekse:
    3.921
    Erstellt: 19.05.16   #1
    Hallo Zusammen,

    heute ist nach 12 Tagen seit der Bestellung der Fahrradkurier mit der Rikscha aus China heimlich da gewesen und hat das Päckchen in den Briefkasten geworfen.

    So sieht der incl. Versand 2,83 € „ teure “ Toggle – Switch aus :

    upload_2016-5-19_15-2-20.png

    upload_2016-5-19_15-3-10.png


    Zuerst für den Einbau den alten ausbauen, ist ja klar.

    upload_2016-5-19_15-3-47.png

    Zum ablöten der Kabel am „ alten “ Toggle – Switch legt etwas Küchenpapier unter die Arbeitsstelle, damit runter tropfendes Lötzinn sich nicht in den Lack einschmilzt.

    upload_2016-5-19_15-4-31.png

    So, Schalter ab.

    upload_2016-5-19_15-5-20.png

    Und neuer angelötet.

    upload_2016-5-19_15-6-14.png

    Beim anlöten ist darauf zu achten, dass der neue Schalter wahrscheinlich „ nur “ von den Einbaumaßen so montiert werden kann, das die Anschlusslötstellen zur Gitarrenmitte zeigen.
    Das heißt, dass das Kabel vom Neek Humbucker im montiertem Zustand auf den rechten Kontakten angelötet werden muss, der von der Bridge folglich auf den linken Kontakten und der Ausgang in der Mitte angelötet wird.
    Welches Kabel vom Neek kommt, kann man ganz einfach sehen, es geht schon in die Richtung Neek.
    Das andere ist dann logischerweise vom Bridge.
    Die Abschirmungen der Kabel miteinander an der Lötstelle auf der Gegenseite des Schalters anlöten.
    Habe ich mittels eines Hilfskabel gemacht, in dem ich zuerst alle 3 einzelnen Abschirmungen an den Lötstellen mir einen Stück ab isoliertem Draht umwickelt habe und dann verlötet.
    Das andere Ende des Drahtes dann an der Masse Anschlussstelle angelötet, es ist Stressfreier, einen Draht dort an zu löten als gleichzeitig 3 Drähte.
    Bitte beachtet, wie viel Einbaulänge beim alten Schalter eingestellt war !
    Bei meinem neuen Schalter musste ich die untere Mutter abschrauben und konnte „ nur “ noch eine Zahnscheibe, die ich noch im der Kramkiste hatte, unterlegen als Schutz gegen verdrehen des Schalters.
    Ich hatte den Fehler gemacht und es nicht vorher überprüft und durfte dann den Schalter wieder rausfummeln.
    Sieht man noch auf dem Bild, hatte unten am Schalter noch die Kontermutter drauf !

    upload_2016-5-19_15-8-1.png

    Zum Einbau wieder ein Stück Draht durch das Bohrloch in der Gitarre stecken und dann um den Knopf des Schalters wickeln, damit wir den Schalter leichter durch das Bohrloch ziehen können.

    upload_2016-5-19_15-8-37.png

    Zum festschrauben habe ich statt der eckigen Mutter die Runde des alten Schalters genommen, passte und sieht besser aus.
    Noch den cremefarbenen „ Pümpel “ aufgeschraubt und fertig ist der Schaltertausch.

    upload_2016-5-19_15-9-14.png

    Hier noch ein paar Bilder, wie es komplett aussieht.

    upload_2016-5-19_15-9-42.png

    upload_2016-5-19_15-10-18.png

    Ich finde, die neuen Rahmen und der neue Schalter passen Farblich besser zum farblich gleichen Binding und zur gesamten Optik.

    Ich finde, das die 2,53 € für Rahmen und die 2,83 € für den Schalter, sprich zusammen 5,36 €, eigentlich gut investiert sind.


    Gruß Michael
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    4.436
    Zustimmungen:
    7.335
    Kekse:
    116.900
    Erstellt: 19.05.16   #2
    Farblich passt es wirklich sehr viel besser
    und wenn der Schalter gut funktioniert und langlebig ist :-) wie ist den die Haptik des guten Stückes, wackelig, oder schön fest und satt?

    Was ich auch mittlerweile gerne an der Unterseite von Potis und Schalter anstelle dieser Zahnscheibe verwende, ist ein kleins Gummiringerl (Baumarkt -> Sanitärbedarf, Bereich Dichtungen) durch den hohen Reibungeskoeffizienten des Gummiringerls sitzt das Poti, bzw der Schalter dann bombenfest ohne das man wirklich fest zuschrauben muß. auch finde ich das die Körperschallübertragung beim Regeln der Potis, bzw betätigen des Schalters dadurch etwas abgemildert wird Bei Solid Body Gitarren fällt das in der Regel ohnehin sehr dezent aus, aber bei Hollowbodys mit relativ dünner Decke ( bzw bei meinen James Trussart Gitarren mit Stahlhollowbody Korpus Konstruktion war das ziemlich laut, deshalb bin ich da erst auf die Idee mit den Gummiringerl gekommen, da hat es sehr gut gewirkt).
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. JuppZupp99

    JuppZupp99 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.15
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    351
    Ort:
    46238 im Ruhrpott
    Zustimmungen:
    211
    Kekse:
    3.921
    Erstellt: 19.05.16   #3
    @ Chris,

    gute Idee mit dem " Gummi " ! :D

    Leider gibt es ja kaum noch die guten alten Bierfalschen mit dem Bügelverschluss, da würden die " Gummis " als " Abfallprodukt ", wenn Buddel leer, anfallen.

    Gute Idee.

    Der Schalter schaltet sehr fest um, ist nicht wackelig, sondern stramm, Langzeiterfahrungen werden es zeigen, wie er sich weiter verhält.


    Gruß Michael
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    4.436
    Zustimmungen:
    7.335
    Kekse:
    116.900
    Erstellt: 19.05.16   #4
    quasi ne Win/Win Situation :-)

    apropos, die Bügelbierflaschengummis werden gerne auch zur Gurtsicherung verwendet
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. JuppZupp99

    JuppZupp99 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.15
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    351
    Ort:
    46238 im Ruhrpott
    Zustimmungen:
    211
    Kekse:
    3.921
    Erstellt: 19.05.16   #5
    @ Chris,

    stimmt, könnte man dafür auch nehmen.

    Na dann Prost, wir unterstützen die Sicherheit der Gitarren !( und dieses mal dann nicht den Regenwald retten ! :D:D:D:D:D ) .



    Gruß Michael
     
  6. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    4.436
    Zustimmungen:
    7.335
    Kekse:
    116.900
    Erstellt: 19.05.16   #6
    genau, in diesem Sinne Michael
    , Prost

    :prost:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping